Politischer Zoff-Thread oder so

  • In deiner Bizarro-Welt natürlich nicht.


    Mmmh, ja, 535 ist wahrscheinlich derjenige, der sich beim Thema „Krieg“ ganz gut auskennt.

    Na ja , ich schätze stephan wirklich. er hat hier schon manchen thread befriedet.


    Allerdings: Nur weil er soldat war heißt das leider nicht, dass er deshalb recht hat, was die politischen aspekte des thema krieg angeht.


    "Krieg ist eine zu ernste sache um sie generälen zu überlassen". und das sind ja auch noch soldaten.

    das militär ist ein instrument der politik, nicht mehr und nicht weniger, war immer so , ist so, wird immer so sein.

  • stimme deinem beitrag zu.

    "nach der nächsten bundestagswahl wird alles anders , diesmal wirklich, ehrlich"

    scholz, klingbeil...

    die personalauswahl sagt schon alles.


    und Hartz IV will man "überwinden" oder "hinter uns lassen."


    Aber nicht abschaffen, wie es leichtgläubigen und unbelehrbaren mit der obigen wortwahl suggeriert werden soll.


    Man muss als jemand, der sich selbst als links versteht, wirklich schon fast debil sein um erneut darauf reinzufallen.


    was sind das für wähler ? :kichern::kichern::kichern::weinen::weinen::weinen:

  • Europas Versagen: Wofür Moria steht


    Zitat

    „Du gehst hier rein, hinter der Polizeikontrolle, du hörst keine Stimmen, und dann liegen die da alle. Nicht Hunderte. Tausende.“ Am Sonntag war nicht einmal das mehr möglich. Die Polizei hatte die Flüchtlinge abgeriegelt – von den Medien und von Hilfsorganisationen. Die Leute kollabieren vor Durst, auf einer Insel mit Tagestemperaturen von über 30 Grad, auf der es seit Mai nicht geregnet hat.


    „Das ist nicht Europa“, behauptete die Reporterin. Doch. Das ist Europa. Genau das. Menschen verdursten auf der Straße, während europäische Politiker in europäischen Hauptstädten über eine „europäische Lösung“ faseln:

    Zitat

    Afrikaner und Asiaten arbeiten nach Kräften daran, dass sie irgendwann Europa und die Europäer nicht mehr brauchen, weder als Konkurrenten noch als Partner. Nicht durch das Zulassen von Migration, sondern durch seinen Hochmut gegenüber den restlichen 90 Prozent der Welt schafft Europa sich ab.

  • Bundeswehrsoldaten, die in Schützenpanzern mit der Hand am geladenen Maschinengewehr

    Die Bundeswehr hatte keine Schützenpanzer in Somalia.

    Das war kein Kriegseinsatz. Auch kein Kampfeinsatz im übrigen. Es war ein bewaffneter Auslandseinsatz. Die politische Vorbereitung für die zukünftige Teilnahme an Kampfeinsätzen oder sog. "robusten Mandaten".
    Aber hier war das eben (noch) nicht so.
    Die Bundeswehr stellte als Teil der UN-Truppen die logistische Unterstützungskomponente für eine indische Brigade. (die im Übrigen nie in Somalia angekommen ist).


    Es ist unnütz, Nichtkampfeinsätze zu Kampfeinsätzen hochzujazzen, wenn es dafür viel bessere und treffendere Beispiel gibt. Und wenn es auch so genug an dem UNOSOM-Einsatz der Bundeswehr zu kritisieren gab.

  • Wo kommen dann die hier her? Ab 9:47! Dürften ja wohl BW-Soldaten sein, oder?


  • Insane96 Das dürfte kein Schützenpanzer sein, sondern nur ein Unimog. Die dürften nicht als Kampffahrzeuge durchgehen, sondern eher als Klein LKW für unwegsames Gelände. Was natürlich für mich als alten Zivi nicht heißt, dass das für mich mit aufgeschraubten MG nicht auch martialisch aussieht ;-)

  • Insane96 Das dürfte kein Schützenpanzer sein, sondern nur ein Unimog. Die dürften nicht als Kampffahrzeuge durchgehen, sondern eher als Klein LKW für unwegsames Gelände. Was natürlich für mich als alten Zivi nicht heißt, dass das für mich mit aufgeschraubten MG nicht auch martialisch aussieht ;-)

    Ok, die Hand ist aber trotzdem am geladenen MG...

  • Da sich auch Blauhelme im Notfall verteidigen dürfen, ist das ganz normal.

    Und mit einer ungeladenen Waffe würde das nicht so gut funktionieren.


    Komm, weiter geht es mit deinen Versuchen einen Kriegseinsatz zu erfinden...

  • Naja, es kommt ja auch immer ein bisschen auf den Blickwinkel an, aus dem jemand so einen Einsatz betrachtet. Auch wenn für die UN der Somalia Einsatz eine Friedensmission ist heißt das ja nicht, dass die somalischen Milizen, Warlords und Clans das auch so sehen, oder? Die sagen sich vielleicht einfach, dass da irgendwelche bewaffneten Truppen in ihr Territorium eindringen und schwups ist es für die andere Seite eine kriegerische Handlung.

  • Was ist das für ein Rechtsstaat, in dem ein Angeklagter nach 6 Monaten erstmals wieder mit seinen Anwälten reden darf und ihm dann vor Gericht auch noch das persönliche Sprechen verboten wird und gleichzeitig eine Verhandlungspause nicht genehmigt wird, in der die Anwälte mit dem Angeklagten besprechen können, was sie statt seiner sagen?


    Free Assange!