Laptop- und PC-Kaufberatung

  • Dieses Acepad und Dragon haben einen 1,2 GHZ Quadcore-Chip. Das deucht mich für die Zukunft gesehen ein wenig schwach auf der Brust.


    EDIT: Von diesem Acepad (nie gehört) gibt es für 20 € mehr eins mit , zumindest auf dem Papier, besseren Daten. Aber generell würde ich zu etablierten Marken greifen.

  • Wie gesagt, das Huawei hat wirklich nette Lautsprecher (Harman Kardon), falls das ein Kriterium ist.

  • Meine Tochter möchte ihr Konfirmationsgeld in einen Laptop investieren.
    Mein Job ist also ihr den bestmöglichen auszusuchen...


    Einsatzgebiet: Surfen, YouTube, YouTube, Soziale Medien, mal ein einfaches Spiel, YouTube....Schule
    Ab und zu soll der Laptop mit zu einer Freundin genommen werden.
    Grundvoraussetzung ist, das das teil STABIL ist, inbesondere die Scharniere und der Bildschirm!!! Gibt es da bestimmte Marken, die empfehlenswert sind bezüglich der Verarbeitung?


    LAN-Anschluß muss dran sein (WLAN-fähig sind sie ja wohl alle, oder?) und HDMI wäre gut.
    Mattes Display.


    Ansonsten stelle ich mir vor:
    14 - 15 Zoll.
    8 GB RAM.
    Core i3 Prozessor reicht?
    Full HD-Bildschirm
    SSD oder HDD oder beides???
    Darf maximal 500 € kosten.
    Bitte um Hilfe und ggf. auch konkrete Vorschläge.


    Danke!!!!!!

  • Da du das Thema "stabil" besonders betonst, fällt mir sofort ein ThinkPad ein. Da Qualität aber ihren Preis hat, ist man hier schnell über die 500€ hinaus. Mein Vorschlag daher: Ein gebrauchtes ThinkPad, das professionell gereinigt und getestet wurde (mit neuem Akku).
    Mit dem Anbieter "Luxnote" aus Hannover habe ich selbst gute Erfahrungen gemacht. Es gibt aber mehrere Anbieter, die aufbereitete ThinkPads anbieten.


    Ich habe mal für dich geschaut und folgendes Konfiguriert:
    Basis: https://www.luxnote-hannover.d…product/configure/id/833/
    Mit den Optionen neuer Akku und 240GB SSD statt 320GB HDD (falls irgendwann mal Berge an Daten anfallen, greift man eh auf eine externe Festplatte zurück und eine SSD lohnt sich immer) ist man bei 504€.
    Dabei ist dann ein IPS (also blinkwinkelstabil und farbtreueres) Display, 8GB Ram, i7 Prozessor und insgesamt ein vernünftig verarbeitetes stabiles Notebook.


    Ähnliches Modell mit 12GB Ram von einem anderen Anbieter: https://www.esm-computer.de/le…uchscreen-webcam-1015065/
    Dort kann man sich aber nicht direkt einen neuen Akku reinkonfigurieren. Die geben nur eine Garantie, dass der Akku noch mindestens eine Stunde hält. Ggf. muss man also nochmal separat einen neuen Akku bestellen. Ich vermute auch, dass das Display hier kein IPS sein wird.



    EDIT: Sehe gerade, dass die kein HDMI haben, sondern nur Displayport.

    2 Mal editiert, zuletzt von Laura96 ()

  • Bevor ich Lauras Antwort gelesen habe, habe ich auch direkt Lenovo Thinkpad gedacht. Ich habe mir vor einem Jahr eines aus der E-Serie für um die 500Euro gekauft (14 Zoll) mit genau den Spezifikationen die Du aufgeschrieben hast (SSD ohne HDD).


    Zitat

    Wobei so ein ThinkPad nicht gerade das ist was sich die Tochter vorstellt, vermute ich einfach mal so.


    Auf dem Lenovo kann man super Sticker auf den Deckel kleben. Würde bei meinem Acer nicht so gehen ;)

    Einmal editiert, zuletzt von Juk96 ()

  • Wobei so ein ThinkPad nicht gerade das ist was sich die Tochter vorstellt, vermute ich einfach mal so.


    -"Was für ein Notebook möchtest du?"
    -"Weiß nicht"
    -"Okay, ich frage mal ein bisschen rum und zeige dir dann welche."
    ...
    -"Das hier?"
    -"Nein, das ist hässlich. Ich will ein weißes".
    -"Aber technisch soll das ganz gut sein. Und stabil"
    -"Ein w e i ß e s!"

  • Ich weiß jetzt nicht wie alt die Tochter ist, aber das habe ich schon bei diversen Jugendlichen aus meinem Umfeld so oder so ähnlich gehabt. Auch wenn im Vorfeld alle gesagt haben, dass es nicht auf die Optik ankommt.

  • Am Liebsten soll es ein rosanes sein... :rofl:
    Sie ist 14...


    Da ich aber weiß wie sie mit ihrem Tablet umgegangen ist und mit ihren Smartphones, MUSS es auch stabil sein 8)


    Gibt es nicht auch farbige Hüllen oder so etwas....?

    Einmal editiert, zuletzt von mabuse ()

  • Wenn es noch um die gleiche Anfrage geht: i3 reicht locker. Nimm lieber 8GB RAM. Windows ist sehr hungrig und das sollte den Preis nicht zu sehr treiben. Oft kann man den RAM aber leicht nachrüsten - wenn du das perfekte Notebook gefunden hast, es aber nur mit 4GB geliefert wird, dann schau mal wie so der Zugriff auf den Speicher ist. Häufig muss man nur eine kleine Klappe öffnen und dann den Riegel einklipsen. Bekommt jeder hin.

  • Also, nun doch ein Tablet fürs Surfen und ein paar Spielchen für unser Pubertier :)


    Frage: wie wichtig ist eine aktuelle Android Version?


    Wird wahrscheinlich ein Huawei werden, vielleicht auch ein Samsung.
    3 GB RAM und ein guter Akku auf jeden Fall.
    Falls sie es nicht schreddert, sollte es auch 2-3 Jahre (oder länger) genutzt werden.
    Da bei Android ja keine Updates zu erwarten sind (ich nutze mein Samsung Tablet noch mit 4.4.....), bin ich nicht sicher, ob Android 6 oder 7 noch okay sind oder ich lieber etwas mit aktueller Version anschaffe.
    Was meint ihr?

  • Mein "S4 active" fängt nach über 5 Jahren so 'nen bissl rumzuspinnen. Ich denke, dass das am Android liegt, aber wer weiß. Spiel in meinen Augen also keine Rolle, ob man ne neuere oder ältere Version hat. Aber kann sein, dass die neueren Versionen ja so viel mehr Funktionalitäten bieten, dass es schon sinnvoll ist mit einer neuen Version zu starten.

  • Sehe leider kein Bild von unten. Problem ist meistens, dass du das theoretisch könntest, aber praktisch nicht an die Festplatte rankommst, da das Gerät keine Wartungsklappe mehr hat.

  • Ich meine eine zusätzliche HDD. Es gibt das Gerät als da0108ng für 699,-- mit einer zusätzlichen 1 TB HDD und einer Grafikkarte. Ich würde hier dann lieber eine 2 TB HDD reinstecken, um dieses Gedöns mit den USB-Platten mal zu beenden.