• Handwerklich braut hier keiner mehr, das ist mittlerweile alles vollautomatisch, sagt aber nichts über die Qualität aus. Deshalb finde ich den Begriff „Industrieplörre“ nicht passend. Die brauen ihr Bier genauso, wie eine kleine Brauerei, nur halt in größeren Mengen. Handwerklich machen eigentlich nur noch Hobbybrauer wie ich, die zu geizig sind, sich ein automatisches Rührwerk zu kaufen und noch mit einem großen Löffel stundenlang am Einkochautomat stehen und sich an 30 Liter Selbstgebrauten erfreuen :D

  • Mein Selbstgebrautes ist übrigens echt lecker geworden. Nochmal werde ich mir die Mühe aber wohl nicht machen. Dafür gibt es tatsächlich genügend leckere Biere zu kaufen.

  • Mein Selbstgebrautes ist übrigens echt lecker geworden. Nochmal werde ich mir die Mühe aber wohl nicht machen. Dafür gibt es tatsächlich genügend leckere Biere zu kaufen.

    Ja, der Aufwand steht zu keinem Verhältnis, aber wenn ich nach 6-8 Stunden Arbeit und 4-6 Wochen Gär- und Reifezeit, mein eigenes Bier trinke, dann macht mich das schon ein wenig stolz und glücklich 🙂

  • Mein Selbstgebrautes ist übrigens echt lecker geworden. Nochmal werde ich mir die Mühe aber wohl nicht machen. Dafür gibt es tatsächlich genügend leckere Biere zu kaufen.

    Ja, der Aufwand steht zu keinem Verhältnis, aber wenn ich nach 6-8 Stunden Arbeit und 4-6 Wochen Gär- und Reifezeit, mein eigenes Bier trinke, dann macht mich das schon ein wenig stolz und glücklich 🙂

    Kann ja auch ein Ausgleich sein, sich in so einem Projekt in dieser eingeschränkten Zeit zu versenken. Aufmerksam machen möchte ich ich an dieser Stelle auf diese kleine Brauerei in Süd-Ost-Sachsen, die ein wirklich süffiges Bier hervorbringt. https://www.landskron.de/

  • Rupp-Bräu 😋

    Hartinger 😋

    Heidelbecker Schlosskrug Bräu 😋

    Detmolder 😋


    Barre 😝

    Schaumburger 😝😝😝


    Die Schaumburger Brauerei ist übrigens vor ein paar Jahren Pleite gegangen. Das Rezept und den Namen führt nun eine lokale Getränkefirma weiter, die aber bei einer Großbrauerei brauen lässt. Hat soweit ich weiß leider keinen Zugewinn an Qualität gebracht. Nicht umsonst heißt es auch Schaumburger Schädelbräu.

  • Bei Norma gibt es das (meiner Meinung nach sehr leckere) Ur-Krostitzer bis heute für 9,40 Euro den 20x 0,5 Liter Kasten. :sabbern:

    Einmal editiert, zuletzt von Wasi ()