• Russell wird ein Jahr eingebremst und hinter Hamilton fahren "dürfen", der geht dann in Rente und Russell ist im Team und Auto angekommen.

    Politik³

  • Wenn Russell mit dem neuen Auto besser zurecht kommen sollte als Hamilton sehe ich nicht, warum man ihn einbremsen sollte. Hamilton hat zwar mehr als genug Ego, aber das sollte er im Gegensatz zu 2007 und '16 besser verkraften können. Er hat jetzt alle Rekorde in der Hand. Wenn ein deutlich Jüngerer dann im gleichen Auto schneller ist, dann wird er das einzuschätzen wissen. Es ist aber immer noch was anderes nur in einem Rennen so schnell zu sein oder über eine gesamte Saison konstant Leistung zu bringen. Das muss Russell erst noch beweisen. Leclerc und Verstappen z.B. haben bzw. hatten diese Konstanz noch nicht, ein Vettel nicht mehr.


    Bottas zu Alfa heißt dann wohl im Umkehrschluss, dass Schumacher bei Haas bleibt und sich weiter mit Masepin herumschlagen muss. Frage natürlich die, wer das freie Cockpit bei den aufstebenden Williams ergattern kann. Die Gerüchteküche ist da ja im Moment auch wild am brodeln.

  • Das letzte freie Cockpit ist nun auch bestätigt. Albon fährt bei Williams. Die Silly season ging dieses Jahr aber echt nix vorüber.

  • Dass es im Sprint beim Start nicht ohne Crash gehen würde war ja fast schon klar. Gasly hat sich quasi selbst abgeschossen. Und Hamilton ganz schlecht gestartet.

  • Hamilton ist so doof. :kopf:


    Edit: Verstappen aber auch. Da haben beide die Messer zwischen den Zähnen.


    Und Hamilton kann echt froh sein, dass es den Halo gibt.

    Einmal editiert, zuletzt von C96Brand ()

  • Das letzte freie Cockpit ist nun auch bestätigt. Albon fährt bei Williams. Die Silly season ging dieses Jahr aber echt nix vorüber.

    Okay, Giovinazzi ist noch nicht fix. Heute hätte er Werbung in eigener Sache machen können. Aber nicht so.

  • Für mich liegt die Schuld bei Verstappen - Hamilton war in der ganzen Schikane vorn und Verstappen will mit Gewalt am Ende noch durch. Obs dafür aber unbedingt ne Strafe geben muss, würde ich auch nicht entscheiden wollen.


    Ganz schlechter Stil fand ich übrigens von Verstappen nicht mal kurz zu gucken ob Hamilton noch lebt.

  • Für mich liegt die Schuld bei Verstappen - Hamilton war in der ganzen Schikane vorn und Verstappen will mit Gewalt am Ende noch durch. Obs dafür aber unbedingt ne Strafe geben muss, würde ich auch nicht entscheiden wollen.


    Ganz schlechter Stil fand ich übrigens von Verstappen nicht mal kurz zu gucken ob Hamilton noch lebt.

    Warum sollte er nicht mehr leben? Und er hat auch kurz hingeguckt. Und er wird mit Sicherheit gehört haben das Hamilton noch die ganze Zeit versucht hat sein Auto noch zu befreien.

  • Max ist schuld.


    3-Platz Grid Strafe in Russland


    Kann man so sehen. Aber mit dem GB-Unfall und keiner folgenden Strafe für HAM finde ich das sehr grenzwertig.


    Hat Cry-Baby also wieder mal Erfolg gehabt.

  • Peinlich. Ham mal wieder bevorzugt (siehe GB Rennen). Und diese Spinner wundern sich warum die Zuschauerzahlen weiter rückläufig sind.

  • da wird keiner bevorzugt. Wo ist denn drei Startplätze nach hinten die größere Strafe als 10 Sekunden im Rennen. Diese unsachliche Gerede wenn es um Hamilton geht ist echt nicht mehr zu ertragen. 1. Runde und Hamilton zieht mal wieder zurück, damit es nicht knallt. Wie auch schon in Imola und zwei Kurven vor dem Crash in England. Nur einer konnte mal wieder null nachgaben, obwohl er in beiden Kurven hinten liegt. Und dann kommt der deutsche Olli und erzählt, dass Hamilton ja mehr Platz hätte machen müssen. Am Besten lässt er Verstappen ab jetzt immer durch.

  • Seien wir mal ehrlich: Verstappen kommt von ganz weit hinten auf dem letzten Drücker in die Schikane gebremst, damit er überhaupt eine Chance hat an Hamilton vorbei zu kommen, nachdem seine Truppe beim Boxenstopp gepatzt hat. In der Rechtskurve der Schikane lässt Hamilton noch genügend Platz, sodass Verstappen sich neben ihn setzen kann vor dem Linksknick. Aber Verstappen ist viel zu spitz drauf zu gefahren und hätte bis weit nach außen gemusst in der zweiten Kurve, wenn er nicht die Curbs innen hätte mitnehmen wollen. Das wäre so oder so nicht gutgegangen. In jedem Fall war Hamilton während des gesamten Vorgangs mindestens ne Drittel Wagenlänge vorne, eher mehr.


    Verstappen ist etwas zu übermotiviert-aggresiv in die Schikane rein, weil er Hamilton halt nicht vorlassen wollte. Hamilton hat sich nichtmal unfair verteidigt, das war die normale Rennlinie. Die Strafe hät's jetzt nicht geben müssen unbedingt, aber wenn man schon einen Schuldigen sucht, dann war es diesmal nicht Hamilton. Die +3 Plätze können natürlich insofern wehtun, wenn Verstappen keine Komponenten extra tauschen muss und ansonsten von der Pole gestartet wäre in Sotschi. Alles ab P4 tut ja nicht mehr weh bei der Strafe, da geb ich Leon Recht.