• Tja, die Änderungen sollen also einerseits Kosten sparen, andererseits bzw. auch die Spannung erhöhen.


    Bloss mein Standpunkt ist, daß die Formel Eins die "Königsklasse" sein soll. Das bezieht sich besonders (meine Meinung) auf die Technik (Aerodynamik/Motor).


    Wenn in der Formel Eins der Fahrer wieder mehr zum Sieg beitragen soll (Fahrer-WM), sollte man gleich einheitliche Fahrzeuge einsetzten. Aber das gibt es ja schon zu genüge (Markenpokale, ect.).
    Die Formel Eins ist solange etwas Besonderes (bzw. wird zumindest so eingeschätz), solange es sehr schwer ist dort zu gewinnen. Das sich die Formel Eins zu einem Wettbewerb der Automarken (Geld/Personal) entwickelt hat fand ich nich sonderlich schlimm. Mir ist egal wer in den Fahrzeugen sitzt.
    Das man die Prioritäten dahingehend verändert, daß der Fahrer für den Sieg entscheident ist, findet bestimmt viele Anhänger.
    Nun, ich bin mit meiner Meinung, daß der Wettbewerb der Ingenieure mich mehr fasziniert hat wahrscheinlich eher alleine. O.K., es wird diesen Wettbewerb auch weiterhin geben, allerdings auf niedrigerem Niveau (wie schon bei sovielen anderen Klassen).
    Aber die Formel Eins ist Show-Geschäft. Und eine Person (Fahrer) lässt sich besser vermarkten.


    Was ich allerdings beanstande, ist das Verbot des Boxenfunks (wahrscheinlich wegen Stallorder verboten). Und zwar aus Sicherheitsgründen.


    Davon abgesehen, finde ich daß die Änderungen eigentlich O.K. sind (wird aus Zuschauersicht bestimmt viel spannender). Es wundert mich aber warum solche Änderungen nicht schon bei der Bekanntgabe der anderen Änderungen publik gemacht wurden (vielleicht habe ich die Gründe dafür überlesen). Es sollte den Teams doch die Möglichkeit gegeben werden sich voll auf diese einzustellen, finde ich.


    mfG Belgarath

    Einmal editiert, zuletzt von Belgarath ()

  • das teamradio war ein mehrwert des pay tv. jetzt gibt es ja fast keinen grund mehr, der f1 via pay tv geld in die kasse zu spülen, da die verschiedenen perspektiven auch abgeschafft werden sollen. super.

  • Ähm, ist jetzt der Funk generell verboten? Und die Telemetrieübermittlung auch, nur frage ich mich dannn, wie die Teams die Boxenstops planen wollen.Soll der Fahrer im vorbeifahren Handzeichen geben?:grübel:
    Das am Auto arbeiten und das es nur eins gibt, find ich gar nicht so schlecht, nur was passiert wenn mal so 5 Leute im Qualifiying ausfallen?
    Rennen mit nur 17 Fahrern zu Anfang ist nicht so prall IMO.
    Alles leicht eigenartig, aber i.E. wird das Schuhmacher auch nicht aufhalten und er wird gnadenlos zum nächsten Titel rasen!

  • Dem Fahrer kann man durch eine Tafel anzeigen, wie lange er noch fahren soll, bis es in die Box geht...


    Und das Schumi wieder den Titel gewinnen wird, glaube ich auch. Diese Regeln bremsen ja nicht nur ihn...

  • Also ich finde das so richtig dumm die Regeln.Habe das eben in den Nachrichten gehört und dachte was soll der Mist.

  • Zitat

    Original von Psycho1
    Ähm, ist jetzt der Funk generell verboten? Und die Telemetrieübermittlung auch, nur frage ich mich dannn, wie die Teams die Boxenstops planen wollen.Soll der Fahrer im vorbeifahren Handzeichen geben?:grübel:


    Das Problem dürfte vermutlich sein, dass, wenn man den normalen Boxenfunk zulässt, schlecht kontrollieren kann, ob nicht doch Telemetrie-Daten (egal in welche Richtung) übermittelt werden.
    Und Stallregie wird so auch schwieriger...
    Das mit dem Boxenstopp sehe ich nicht so problematisch an. Das Team kann dem Fahrer per Tafel mitteilen, dass er reinkommen soll und falls der Fahrer tatsächlich mal unvorhergesehen reinkommen sollte, dauert es halt etwas länger. Über normale Boxenstopps entscheidet eh das Team und nicht der Fahrer.

  • Zitat

    Original von Tobias
    Das wird dann wohl zu Problemen führen...


    Siehste, genau das Problem meinte ich. Merkt er ein Problem am Wagen ht er ja keine Chance es irgendwie mitzuteilen ausser wenn das Auto steht. Und das kann's irgendwie nicht sein, da wird die Formel 1 ja zum Glückspiel! Freue mich schon auf einen MINARDI_Sieg.... :lookaround:

  • Die Teams werden sich wohl darauf einstellen, innerhalb kürzester Zeit einen Boxenstopp durchführen zu können. Es wird mit Sicherheit nicht sehr viele Überraschungen geben in der kommenden Saison...

  • Zitat

    Original von marcrei
    Das Problem dürfte vermutlich sein, dass, wenn man den normalen Boxenfunk zulässt, schlecht kontrollieren kann, ob nicht doch Telemetrie-Daten (egal in welche Richtung) übermittelt werden.


    wenn man das nicht unterscheiden kann, dann kann man vermutlich auch nicht feststellen, ob überhaupt gefunkt wird.

  • Zitat

    Original von strunz
    wenn man das nicht unterscheiden kann, dann kann man vermutlich auch nicht feststellen, ob überhaupt gefunkt wird.


    Mag ja sein, dass ich da Unsinn rede ;)
    Ich denke halt nur, dass man in einen verschlüsselten Datenstrom (99% des Funkverkehrs von und zu der Box waren ja verschlüsselt) im Prinzip alles reinpacken kann, also auch Telemetrie-Daten.


  • Quelle: heute.de

  • ich verstehe die ganze diskussion nich, ich bin auf jedenfall dafür das die teams die kosten einschränken müssen aber wieso die ganzen technischen errungenschafften abschaffen ? dat is so als würde einer sagen ne mit einspritz motoren fahren wir nich wir stellen wieder auf vergaser um :kopf:
    genau so mit elektronsichen hilfsmitteln, jeder hat sie in seinem auto aber in der formel eins sollen sie verboten werden. die formel eins is nunmal der vorreiter in sachen technik und entwicklung.
    sonst könne man das gleich auf eine marken formel serie reduzieren oder am besten gleich mit go karts fahren, da hat man wenigstens noch ne menge spass mit :rofl: übrigens wie wärs wenn mal mal mit den leuten ausm forum go kart fahren gehen würde :lookaround: ok passt zwar nich rein aber egal

  • Guckt euch doch lieber die DTM an, da hat man nicht so ein Gejammer der Teams! Vorallem ist da mehr Action auf der Strecke.
    Schade, daß die nicht mehr auf dem Fliegerhorst in Wunstorf fahren; das war damals endgeil! Striezl Stuck im V8 quattro! :anbeten:

  • Zitat

    Original von 96 4 Life
    Guckt euch doch lieber die DTM an, da hat man nicht so ein Gejammer der Teams! Vorallem ist da mehr Action auf der Strecke.
    Schade, daß die nicht mehr auf dem Fliegerhorst in Wunstorf fahren; das war damals endgeil! Striezl Stuck im V8 quattro! :anbeten:


    Ich dachte, das hieße Super-Tourenwagen-Cup oder so. Auf jeden Fall ist sowas für mich der Inbegriff von Langeweile. Das geile an der Formel 1 ist ja nicht das Gefahre, sondern die Technik, die Strategie, das Drumherum etc.

  • Der Super-Tourenwagen-Cup ist wieder ein ganz anderer Wettbewerb!


    Was ist denn das tolle Drumherum? Das Rumgejammere der Fahrerdiven, wenn sie mal "unfair" ausgebremst wurden, die abgehobene Geheimhaltung bei den Teams oder die Boxenluder!?


    Ich find aufregende und vorallem harte Fights auf der Piste viel interessanter als hochgezüchtete Technik, deshalb begrüße ich auch die Regeländerungen in Sachen Elektronik.


    Es fehlt aber noch die Rückkehr auf die Nordschleife, dann könnte ich mich mit der Formel 1 wieder richtig anfreunden! (Ich weiß daß das nichts wird, aber man wird ja noch mal träumen dürfen.)

  • Zitat

    Original von 96 4 Life
    Was ist denn das tolle Drumherum?


    Das ganze Ambiente.


    Zitat

    Original von 96 4 Life
    Es fehlt aber noch die Rückkehr auf die Nordschleife, dann könnte ich mich mit der Formel 1 wieder richtig anfreunden! (Ich weiß daß das nichts wird, aber man wird ja noch mal träumen dürfen.)


    Äh? Erst meckerst du rum und dann reicht auf einmal die Änderung einer Streckenführung, um die F1 für dich wieder interessant zu machen?
    Die Nordschleife ist mit den heutigen Fahrzeugen unfahrbar, soweit ich weiß. Außerdem saugefährlich...

    Einmal editiert, zuletzt von bjk ()

  • Zitat

    Original von bjk
    Die Nordschleife ist mit den heutigen Fahrzeugen unfahrbar, soweit ich weiß.


    Dann sollen sie halt langsamer fahren... ;)