• Ich war am Ende übrigens auch sehr unzufrieden mit LOL. Ich ärgere ich ehrlich gesagt, es zu Ende gesehen zu haben. Zeitverschwendung. Da war mir zu viel Bühne und stumper Klamauk. Besser hätte ich es gefunden, wenn sich die Kandidat*innen im Laufe von "normalen" Gesprächen mit witzigen/spontanen Anmerkungen zum Lachen gebracht hätten und nicht mit der "Brechstange". Da fand ich die externen "Acts" schon am witzigsten, die Comedians selbst leider kaum.

  • Ich war am Ende übrigens auch sehr unzufrieden mit LOL. Ich ärgere ich ehrlich gesagt, es zu Ende gesehen zu haben. Zeitverschwendung. Da war mir zu viel Bühne und stumper Klamauk. Besser hätte ich es gefunden, wenn sich die Kandidat*innen im Laufe von "normalen" Gesprächen mit witzigen/spontanen Anmerkungen zum Lachen gebracht hätten und nicht mit der "Brechstange". Da fand ich die externen "Acts" schon am witzigsten, die Comedians selbst leider kaum.

    Teddy hatte es zum Schluss wenigstens noch in die Richtung versucht, daher ist er auch zum Ende hin mein Favorit dieser Staffel gewesen. Nach wie vor kann ich das japanische Original "Documental" empfehlen. Gibt es aber nur im Original mit englischen Untertiteln.

  • Alles in allem hat mir lol doch sehr gefallen, musste schon viel lachen. Ich freue mich schon auf die zweite Staffel und bin gespannt, wer dabei sein wird.

  • Wurde hier eigentlich schon über "Ratched" gesprochen? Sehr geile Serie. Auch optisch sehr ansprechend, nicht nur wegen der Hauptdarsteller - auch die extreme sowie reduzierte Farbigkeit hat eine eigene Ästhetik. Schnitte und Musik erinnern an Hitchcock.

  • Wir haben in der ARD-Mediathek jetzt auch "Die Toten von Marnow" und "Das Geheimnis des Totenwaldes" gesehen und beide für absolut empfehlenswert empfunden. Sehr spannend und gut gespielt.

    Geheimnis des Totenwaldes haben wir jetzt auch durch.

    Sehr, sehr gut.


    Und es liegt ja eine wahre Geschichte zugrunde.

    Vorlage waren die Göhrde-Morde von 1989 im niedersächsischen Staatsforst Göhrde.

    Bitte googelt das nicht, denn dann kennt ihr im Prinzip schon den Inhalt der Serie!


    Im Anschluß an die Serie kann man dann noch die Dokumentation "Eiskalte Spur" gucken, die läuft auch in der ARD- Mediathek.


    Wer hat weitere Empfehlungen für mich in der Richtung der beiden oben genannten Serien?

  • LOL war zu Anfang gut, am Ende scheitert es etwas am eigenen Format. Es lebt halt davon das da 10 Leute zusammen sind. Wenn am Ende nur noch zwei dabei sind, wird es zäh. Bully war mir auch zu gekünstelt. Teddy muss man mögen mit dem Humor. Meine Frau hat er öfter zum lachen gebracht als mich.

  • Bei uns war es andersrum: Meine Frau konnte bei Teddy gar nicht lachen, ich fand den witzig.

    Bisher kannte ich den überhaupt nicht, scheint so 'ne Generationensache zu sein.

  • Ich kannte die alle und finde einige davon "in ihrem natürlichen Lebensraum" sogar ab und an ganz lustig. Eigentlich bin ich für 08/15-Comedy relativ empfänglich. Bei LOL (wie gesagt zwei Folgen ausprobiert) habe ich aber nicht ein einziges Mal lachen können. Das war so unglaublich gekünstelt und albern.

  • »Last Chance U« auf Netflix.


    Starke Doku, richtig stark.


    Die Storys hinter den Typen. Gänsehaut, Pipi in den Augen.

    Einmal editiert, zuletzt von Jones ()

  • Ich LoL sehr gut. Nur dem teddy konnte ich nicht so richtig was abgewinnen. Aber ob ich die zweite Staffel dann auch gucke glaube ich nivht

  • Ich habe in kurzer Zeit 4 Blocks durchgesuchtet.


    Hatte ich bis jetzt noch nicht gesehen.

    Hatte ich damals in der Erstaustrahlung auf TNT Serie gesehen. Richtig stark für eine deutsche Produktion. Velleicht etwas zu kurz, auf der anderen Seite hat es auch keine Längen.

  • The Nevers, Folge 1&2 (Sky Atlantic)


    Hmhm. Ein bisschen Carnvial Row meets X-Men meets Steampunk. Interessante Ideen, teilweise etwas platt, teilweise gut. Sind nur 6 Folgen im Ganzen, wird also zu Ende geguckt.

  • LOL Staffel 2 für Herbst angekündigt.

    Mit dabei:

    Tommi Schmitt, Pastewka, Engelke, Larissa Riess, Giermann, Anette Frier, Klaas, Tahnee, Martina Hill, Krömer.


    Bin gespannt, ob ich persönlich es dann lustiger finde.

  • The Flight Attendant


    nach der zweiten Folge aufgegeben...


  • Habe jetzt 2 Folgen "Shadow And Bone" auf Netflix gesehen. Gefällt mir gut und bleibe dran.


    Vorher durch "Vikings" gequält. Aufgeben.

    Bei Serien brauch ich so den Kick, unbedingt die nächste Folge sehen zu müssen. Das war bei Vikings nicht der Fall und es schlief an ein.

  • (...)

    Vorher durch "Vikings" gequält. Aufgeben.

    Bei Serien brauch ich so den Kick, unbedingt die nächste Folge sehen zu müssen. Das war bei Vikings nicht der Fall und es schlief an ein.

    Da bin ich gerade bei der vorletzten Episode angekommen.

    Kann mir kaum vorstellen, wie die Serie "vernünftig" abgeschlossen werden kann aufgrund der verschiedenen parallelen Handlungsstränge. Gefühlt hätte man die Serie früher beenden oder aber es hätte noch eine weitere Staffel kommen müssen. Naja, mal abwarten, ob doch noch etwas "Unerwartetes" passiert in den letzten beiden Episoden.

    Unabhängig davon hat mich die Serie schon durchaus unterhalten.