• Zitat

    10 Jahre nach Erstausstrahlung hab ich dann doch mal mit Sons of Anarchy angefangen.
    Gestern das Ende der 3. Staffel. Hui jui jui... war das geil. "Hey, Hey, My, My..."
    Eigentlich ist die Story hier vorbei. Naja, wären da nicht die Briefe aus Irland.


    Das schöne an der Serie finde ich, dass es noch nicht diesen typischen "Wir strecken einen Kinofilm auf 12 x 45min" Charakter hat.
    Jede Folge geht steil nach vorn.
    Jetzt gehts im Knast weiter.

    Ist auch eine top Serie, muss Mal endlich mit dem Spin Off anfangen.

  • Bin jetzt bei Better Call Saul eingestiegen.


    Es gibt ja durchaus skurril lustige Szenen aufgrund seiner Art. Ich hoffe jedoch, dass der "dranbleiben" Faktor noch wächst.


    Es plätschert gerne mal ein wenig vor sich hin in den ersten Folgen.

  • Bin jetzt bei Better Call Saul eingestiegen.


    Es gibt ja durchaus skurril lustige Szenen aufgrund seiner Art. Ich hoffe jedoch, dass der "dranbleiben" Faktor noch wächst.


    Es plätschert gerne mal ein wenig vor sich hin in den ersten Folgen.


    Der Erzählstil ist ja identisch wie in Breaking Bad, also "slow" mit Hauptaugenmerk auf die Entwicklung und das Verhalten der einzelnen Charaktere.
    Der Handlungsstrang ist entsprechend weniger auf Tempo angelegt.
    Wurde von vielen ja auch schon bei Breaking Bad negativ bewertet, anderen gefällt dieses Stilmittel.

  • Mir gefällt das sehr. Besonders schön sind später die Szenen mit Mike Ehrmantraut, in denen ich mich nicht nur einmal gefragt habe: "Was macht er denn jetzt?" :kichern:

  • die vierte staffel ist überflüssig.
    zum ersten mal wirkt der überrealistische kosmos da unglaubwürdig.
    die ganze story mit den deutschen ist vollkommen belanglos.
    die gaze staffel hat sich für mich unfassbar hingezogen.
    und passiert ist...nichts.
    die erste hälfte true detective ist ok. wobei mit der zeit dieses hin und herhüpfen in drei zeitlinien auch nervt.
    wollen wir mal hoffen, dass die beiden opas jetzt in der aufklärung voll aufgehen.

  • ja, 2011 hatten wir das Thema schon mal... :ja:
    Gibts mittlerweile als Remake
    USA / Mexiko
    Frankreich / England
    Russland / Estland
    Demnächst Malaysia / Singapur

  • Der Erzählstil ist ja identisch wie in Breaking Bad, also "slow" mit Hauptaugenmerk auf die Entwicklung und das Verhalten der einzelnen Charaktere.


    Breaking Bad ist im Vergleich ja quasi durch die Handlung gesprintet wenn man es mit der ersten Staffel BCS vergleicht. Die letzten zwei, drei Folgen waren schon ein Kampf, hab gar keine Lust auf Staffel 2 obwohl die schon lange draußen ist.

  • die ganze story mit den deutschen ist vollkommen belanglos.
    die gaze staffel hat sich für mich unfassbar hingezogen.


    Wie die ersten drei Staffeln auch. Die Handlung aller Staffeln von BCS ließe sich wohl in zwei, drei Sätzen zusammenfassen.
    Ich freue mich dennoch auf die finale fünfte Staffel. :)

  • Bin etwas spät dran, aber gestern Twin Peaks abgeschlossen. Wow, groß, ganz groß!
    Allein das "Sound-Design", einfach klasse. Lynch versteht es wie kein zweiter, Stimmungen zu erzeugen. Vor allem beklemmende. ;)

  • Zitat von sodapop

    Hat jemand schon BEAT gesehen? Amazon prime. Die erste Folge fand ich mega. Gute Schauspieler, gute Dialoge, hammer Kamera.


    Staffel 1 inhaliert und abgefeiert. Zu Deinen positiven Punkten kann man noch den Soundtrack zählen, wie ich finde.
    Geiles Staffelende dazu noch!