Immer wieder falsch gebrauchte Wörter, Redewendungen, Begriffe usw.

  • Wurde hier glaube ich schon mehrfach erwähnt, aber weil es gerade rund um das Spiel am Sonntag wieder so inflationär falsch geschrieben wurde: Lo(o)ser schreibt man mit einem "o".

    Und wenn das einfach nur etwas mehr betonen will? Na? Naa? Naaa?

  • Stimmt auch wieder, dabei ist es doch gar nicht so schwer. Bei loose fit denke ich an Mode, bei lose fit an den Profichef der KgAA und dann geht es eigentlich auch schon wieder.

  • Wurde hier glaube ich schon mehrfach erwähnt, aber weil es gerade rund um das Spiel am Sonntag wieder so inflationär falsch geschrieben wurde: Lo(o)ser schreibt man mit einem "o".

    all hell brakes loose bedeutet also gar nicht alle Bremsen der Hölle verlieren? :(

  • In einem Journal fixe. Fast so schön wie „in 2021“.


    Edit: Sagte ich schon mal, dass ich Anglizismen nicht besonders mag?.😉

    Wenn dann noch die Engländer auf die Franzosen treffen...oha.

    Einmal editiert, zuletzt von Hirschi ()

  • Da bin ich anderer Meinung, carpaccio. Korrekt heißt es (noch immer, zum Glück) 2021. Ohne in.

    2021 wird ein neuer Bundeskanzler gewählt.


    in dem Satz von Rick Linger müsste es richtig heißen „an einem jour fixe“, aber ich glaube, er hat das absichtlich falsch geschrieben.

    Einmal editiert, zuletzt von Hirschi ()

  • Da der Begriff "Jour Fixe" den Termin an sich beschreibt, dürfte "in einem Jour Fixe" durchaus korrekt sein.

  • Mit "Jour fixe" ist ja eine Besprechung zu einem wiederkehrenden, fest definierten Termin (also ein bpsw. 14-täglicher Termin dienstags um 16 Uhr) gemeint. Nicht ein spezieller Tag. Insofern finde ich "in einem Jour fixe" nicht falsch.


    Edit: sasa war schneller.

  • Da bin ich anderer Meinung, carpaccio. Korrekt heißt es (noch immer, zum Glück) 2021. Ohne in.

    2021 wird ein neuer Bundeskanzler gewählt.

    Oder (Bundeskanzler)in.


    So kenne und sage ich das auch. Hier im helvetischen Land ist aber alles anders, was die Sprache betrifft. Richtig anders. :D

  • Mit "Jour fixe" ist ja eine Besprechung zu einem wiederkehrenden, fest definierten Termin (also ein bpsw. 14-täglicher Termin dienstags um 16 Uhr) gemeint. Nicht ein spezieller Tag. Insofern finde ich "in einem Jour fixe" nicht falsch.


    Edit: sasa war schneller.

    Dann machen wir anstelle des Jour Fixe auf der Arbeit also eigentlich andauernd ein Jour Flexible. :lookaround:

  • Der Unterscheid


    Diese Form mag noch ungewohnt aussehen, folgt aber dem Bemüh, im Zuge des Einsatzes für eine geschlechtergerechtere Sprache Alternativen zur Wortendung -ung zu schaffen, welche für eine Überrepräsentation des Femininums sorgt. Um diese zu bekämpfen, ist es zulässig, die traditionelle "Unterscheidung" durch den "Unterscheid" zu ersetzen.


    Als bereits etablierte Beispiele können genannt werden:
    die Versuchung - der Versuch

    die Berufung - der Beruf

    die Brandung - der Brand

    die Wallung - der Wall

  • Der Unterscheid zwischen vierzehntägig und vierzehntäglich ist auch nicht jedem klar.

    Oft wird vierzehntägig verwendet, wenn in Wirklichkeit vierzehntäglich gemeint ist.


    :besserwisser:Vierzehntägig heißt, dass etwas vierzehn Tage andauert. Vierzehntäglich heißt, dass sich etwas alle vierzehn Tage wiederholt.

    Unterschied!:besserwisser: