Alltagsfragen

  • Haben wir dieses Jahr irgendwie eine Nachtfalter-Plage oder so?


    Bei uns in der Wohnung gefühlt jeden Abend 1-2 Viecher und echt heftig groß.

    Fliegen dummerweise immer beim Suchen dann in die Deckenlampen, wo sie leider nicht mehr verglühen. Dank LED.


    In der Wohnung/Schlafzimmer haben wir schon alles abgesucht, ob wir da eine Quelle für finden, aber da sie immer nur in der Größe auftreten, haben wir das ohnehin verworfen und denken, dass sie von draußen kommen.


    E-Kel-Haft. So oder so. Zu mal die Falter auch richtig ekelhaft zerplatzen, wenn man sie dann fängt und zerdrückt.

  • Ich bin immer wieder fasziniert, dass es Menschen gibt, die sich diese Tiere/Lebewesen auf die Hand setzen und in Ruhe bewundern können.


    Bin eben nochmal an den Müll, um die Fotos zu machen. Das Ding hat immer noch gekrabbelt und ich musste es dann tatsächlich zerdrücken. Sorry dafür.


    hier zwei Bilder:


    https://imgur.com/a/eWwo71V


    Ich und Insekten oder welcher Gattung, sowas angehört, das wird in diesem Leben nix mehr.

  • Ich fange die immer mit einem Glas und lasse sie frei. Dann können die Vögel sie fressen und mein Auto zuscheißen.

  • Ich finde nicht die Tiere, sondern das "Zerdrücken" ekelhaft. Sonst das, was mustermann sagt.


    Hedemann: Prima, dann sind sie schlauer als Menschen.

  • Ich leider unter sehr starker Kurzsichtigkeit und möchte mir jetzt endlich eine Brille mit asphärischen Gläsern leisten.

    Hat jemand hier Erfahrung wie groß der Unterscheid zwischen asphärisch und doppelt-asphärisch ist?

    Sind ja auch noch mal knapp 150€ Unterschied...

  • Mit dem Begriff asphärisch kann ich nichts anfangen.

    Ich bin stark kurzsichtig und habe schon seit ewigen Zeiten "stark gebrochene" Gläser. Das bedeutet, die Gläser sind ca. 1/3 dünner.

    Für eine neue Brille bezahle ich pro Glas ca. 200 Euro.

  • Bist du sicher, dass deine Gläser „stark gebrochen“ sind? Das klingt so, als wären sie kaputt und es wird Zeit für neue. 😉
    Ich glaube du meinst „hochbrechende“ Gläser. Zumindest habe ich solche.

  • Das war der Ausdruck damals (in der GaZ), als ich meine erste Brille mit diesen Gläsern bekam. Ich benutze seit dieser Zeit nur diesen Begriff.

    Alle Veränderungen sind an mir vorbeigegangen.

  • Wer hat denn das gesagt? Meine Optikerin benutzt den Begriff seit über 30 Jahren. Google mal..

    Alleine bin ich auf den Ausdruck nicht gekommen ;).

    Ich habe seit über 30 Jahren diverse Optiker*innen erlebt. Wer von ihnen das "gebrochen" verbrochen hat, weiß ich nicht mehr.

    mustermann

    In Köln war es definitiv nicht.