Alltagsfragen

  • es gibt 3er Steckdosen, wo jeder einzelne Abgang schaltbar ist, klar.


    Ich hab im Keller ne 3er von quooker rumliegen, deren Anleitung behauptet, automatisch das Gegenteil von Master/Slave zu machen: sobald ein Stecker (zu) viel Strom zieht, wird der anderere still gelegt.

    Hilft bei Dir nur nicht weiter, weil das im Realszenario ja so wäre, dass Du Ladung eins in den Trockner schmeisst und nach 2 Minuten dann Die WaMa mit Ladung 2 einfach ausgeht. Würde allerdings auf Krasse Arte verhindern, dass beides parallel läuft :D

  • Gibt es eigentlich Mehrfachsteckdosenleisten, in denen man Steckernetzgeräte nebeneinander nutzen kann, ohne immer eine frei zu lassen?

  • In Hessen haben Schreibwarenläden auf (zumindest der um die Ecke, der auch Zeitungen und Zigaretten verkauft) und machen auch Kopien. Vielleicht klappt das auch in Niedersachsen.

  • Ich kenne es so, dass die Postfilialen bzw. Postannahmestellen meist einen Kopierdienst anbieten. Und die haben geöffnet.

  • Wenn man mit dem Auto ein Tier überfährt: Ist das Entfernen des Kadavers von der Fahrbahn auf freiwilliger Basis und kann man einfach gemütlich weiterfahren?

  • Wie groß ist das Tier denn?


    Könnte mir vorstellen dass eine Kuh auf der Fahrbahn für den nachfolgenden Verkehr gefährlicher ist als eine Taube...

  • Zitat

    Rechtlich gesehen gelten Tiere als "Sachen". Unfallflucht ist daher bei einem Wildtier nicht möglich. Der Grund: Es ist herrenlos. Bei Haustieren, bei denen es einen Eigentümer gibt, kann eine Unfallflucht vorliegen. Um diesen Zweifel zu beseitigen, rufen Sie am besten die Polizei an.

    Wenn es euch n Haustier war, würde ich die Polizei rufen

  • Würde grundsätzlich immer die Polizei rufen. Hatte ich damals bei dem Fuchs, der testen wollte wer stärker ist, also Fuchs oder Touran, auch gemacht.


    Allein schon aus dem Grund, falls es unentdeckte Folgeschäden gibt, man gegenüber de Versicherung was in der Hand hat.

  • Ich war das nicht. Habe nur mal wieder eine tote Katze auf der Straße gesehen.


    Und ein Mal, wie eine überfahren wurde. :(

  • In der Bedienungsanleitung zu meinem Milchaufschäumer steht, dass nach Gebrauch jedes mal der Netzstecker gezogen werden soll.

    Die Dinger haben alle keinen An-/Ausschalter.


    Am Gerätestandort ist das aber ohne das Anbringen einer zusätzlichen Steckdosenleiste kaum möglich, da die Steckdose nicht gut zugänglich ist.

    Ausserdem sähe es unschön aus und es nervt mich :lookaround:


    Frage: wozu soll das gut sein mit dem Netzstecker?

    Das Gerät schaltet nach 2 Minuten Nichtbenutzung aus.

    Laut Messgerät verbraucht es dann noch 1 Watt.

    Das wären bei 24 Stunden und 365 Tagen fulminante 9 kWh im Jahr.

    Damit könnte ich leben...


    Gibt es irgendeinen Sicherheitsaspekt?


    Alternative wäre der Anschluss an eine Funksteckdose, deren Anschaffung, vorausgesetzt das Gerät läuft so lange, sich bereits nach 6 Jahren amortisiert hätte....

  • Im Prinzip mag das alles richtig sein....


    ....aber:


    1. wie viele ziehen das Netzkabel aus dem Toaster?

    Hab ich bewusst noch in keinem Haushalt wahr genommen.


    2. Von einem Wohnungsbrand durch einen Milchaufschäumer hab ich noch nicht gelesen....


    Zuende gedacht müsste man dann aber ALLE Geräte vom Netz trennen, richtig?

    TV, Hifi-Anlage, Kaffeemaschine, Brotschneider, PC usw. usf.


    Nur beim Sky Receiver wird's dann kritisch...

  • Es gibt für kleinstes Geld Stromkabel mit Schalter bei ebay/conrad/pollin. Kauf Dir eins und bau es dran. Ist Dir das zu heikel, das gibt's etwas teurer auch als "Verlängerungssschnur" mit Euro Stecker/Steckdose und Zwischenschalter