Bild: 96 intern vom 23. August 2004

  • 96 intern vom 23. August 2004


    Stajner ins Bett statt in Runde 2



    Von LARS BEIKE


    »Strafe. Das tat richtig weh.


    Gestern Morgen Straftraining für Jiri Stajner. Weil er vor einem Jahr im Pokal in Kirchheim/Teck Rot gesehen hatte. Und in Neumünster beim Einzug in die 2. Runde noch gesperrt war.


    Fitmacher Eddy Kowalczuk machte den Tschechen - wie von Trainer Ewald Lienen gefordert - richtig platt. 90 Minuten hartes Konditions-Training. U.a. musste er 10 x 300 m sprinten.


    Danach wollte Stajner nur noch ins Bett. Kowalczuk fuhr alleine nach Neumünster.


    »Hoffnung. Entwarnung bei Ricardo Sousa (Rücken-Prellung) und Julian de Guzman (Oberschenkel-Zerrung. Sousa machte gestern Aqua-Jogging, de Guzman lief 9 km. Beide sollen Mittwoch wieder ins Mannschafts-Training einsteigen.


    »Doppel-Einsatz. Jung-Profi Fabian Montabell im Doppel-Einsatz. Spielte Samstag 45 Minuten bei den Amateuren. Fuhr abends mit Doc Wego Kregehr ins Hotel nach Bad Segeberg zu den Profis. Saß gestern in Neumünster auf der Bank.


    »Training. Heute 10 Uhr laufen die Stammspieler aus. Ersatzspieler trainieren auf der Mehrkampfanlage.