Wat is in Hannover los???

  • Was ist da eigentlich an der MHH passiert? Wieso wurde jetzt ausgerechnet der Vizeboss gehängt? Der ja offenbar in der Belegschaft beliebt war, was ja durchaus als Indiz für gute Arbeit gewertet werden kann.

  • Es soll eine Petition geben,in der sich Hannoveraner gegen die Durchführung der Hannover Messe aussprechen,wegen der unsicheren pandemischen Situation um diesen Corona Virus.

    Hat jemand einen Link?

  • Was ist da eigentlich an der MHH passiert? Wieso wurde jetzt ausgerechnet der Vizeboss gehängt? Der ja offenbar in der Belegschaft beliebt war, was ja durchaus als Indiz für gute Arbeit gewertet werden kann.

    War wohl tatsächlich ein Bauernopfer. Der Chef sollte nicht gegangen werden, da gerade neu und derjenige, der tatsächlich verantwortlich für die Aufnahme des Patienten, war zu niedrig in der Hierarchie und geht eh im Herbst. Der gegangene Vizechef hat aber in seiner Abschiedsrede noch gesagt, dass er nach wie vor der Meinung ist, dass jeder Mensch das Recht auf Behandlung hat und er sich gegen seine Selektion von Patienten wehrt. Das hätte man in der deutschen Geschichte schon mal gemacht und das solle sich nicht wiederholen.

  • Die Eisenwarenmesse in Köln ist kurzfristig abgesagt worden, die Light&Building in Frankfurt ist auch abgesagt (bzw verschoben)


    ITB Berlin und Metav Düsseldorf nächste Woche sollen stattfinden...


    Da der Karneval nicht abgesagt wurde, sehe ich noch weitere Messen in Gefahr, so auch die HMI.


    Für meine Branche eine echte Katastrophe

  • das ist bitter...spätestens wenn es anfängt,dass Städte abgeriegelt werden und/oder eine Ausgangssperre verhängt wird,wie in Italien zB direkt innerhalb von 24 std,dann stehen wohl ganz schön viele Existenzen auf dem Spiel...lange halte ich sowas Rücklagenmäßig auch nicht aus.


    (wo ich das schreibe wird mir echt flau und komme mir vor wie in einem Sci-Fi Streifen aus den 80igern)

  • Die Messebauer in meinem Umfeld sind auch nicht so super froh darüber.

    Klar gibt's Verständnis für den Hintergrund, aber ohne Arbeit Einkommen ist halt auch nicht so dolle auf Dauer.

  • Selbstverständlich! Allerdings wird wohl jeder Betroffene (nicht von dem Virus) erst mal an sich denken:
    Entlassungen, Einsparungen, Gehalts -oder Prämienkürzungen, etc.

    Wäre interessant, ob die öffentliche Hand die Industrie (und deren Angestellte) auch so großzügig unterstützt wie die Kunden von Thomas Cook.

  • Was wäre denn für den Standort die größere Katastrophe? EINE ausgefallene Messe oder eine monatelange Isolation aufgrund eines größeren Corona-Ausbruchs. Dann finden nämlich garantiert keine Messen statt. Ohne mich da jetzt für oder gegen die Messe aussprechen zu wollen, missfällt mir die Weltuntergangsrhetorik, mit der beide Seiten argumentieren.

  • Ich stimme dir ja zu. Allerdings verstehe ich die Absagen nicht, solage es keine Reiseeinschränkungen gibt und andere Großveranstaltungen auch stattfinden.
    Zunächt einmal kann die DMAG die Messe nicht absagen (außer sie wollen ein paar hundert Millionen bezahlen, dies könnte u.a. in Barcelona passieren). Wenn dann müsste es von staatlicher Seite angeordnet werden, erst dadurch würde die Haftung der Messe entfallen. Dann wünsche ich mir nur, dass der Staat den betroffenden Unternehmen auch finanziell Hilft, so wie andere Branchen (Banken, Reiseveranstalter, Auto) auch geholfen wurde.

    P.S.: In Barcelona geht man ungefähr von 450 Millionen Euro Umsatz einbußen in der Stadt aus. Da die Messe ohne offizielle Anordnung abgesagt wurde, planen die ersten Aussteller auf Schadensersatz (Reisekosten) und entgangenen Umsatz zu klagen.

  • Das Robert-Koch-Institut und Horst Seehofer sind für die Absage der ITB.


    Sollte die abgesagt bzw verschoben werden, siehts nicht gut aus für die HMI.