• Ihr denkt über Dinge nach, die ich bei der Hitze intellektuell überhaupt nicht auf dem Schirm habe.


    Meine Hündin und ich sind gestern aus dem Harz gekommen: 1,5 Stunden im klimatisierten Auto und wir beide wollten da nicht mehr raus...


    Ich weiss, bald jammere ich wieder über den vielen Regen etc. etc. - aber derzeit schockt es mich einfach nur, dass das noch bis nächsten Mittwoch so bleiben soll...

  • Mittwoch sollen es bei uns kühle 25 Grad werden und es ist ein bisschen Regen angekündigt. Man ist ja mit Kleinigkeiten zufrieden...

  • Edit: Auch wenn Will(y) die Kurzantwort schon gegeben hat, während ich getippt habe...:

    Wenn sich die Luft ein wenig bewegt, ist bei warmen Wetter im Übrigen eine lange, luftige, dunkle (!) Hose am sinnvollsten. Also im Sinne der Energieabgabe zumindest. :besserwisser:


    Wie kommst Du denn auf eine dunkle Hose? Die absorbiert doch die Sonne/Wärme, während eine helle Hose reflektiert.


    Schritt für Schritt:
    Voraussetzung ist, dass sich die Luft außen um die Bekleidung herum bewegt, damit die emittierte Energie abtransportiert werden kann.


    Der Körper heizt sich durch die Sonne so oder so auf und seine Temperatur steigt über 37 °C, was damit i. d. R. höher als die Umgebungstemperatur ist. Wichtig ist dabei zu berücksichtigen: Energie fließt immer nur vom höheren zum tieferen Niveau. Beispiel: Ein Eiswürfel hat immer noch (Wärme-)Energie gespeichert. Lege ich ihn in Wasser (welches mehr Energie gespeichert hat), so fließt die Energie vom Wasser in den Eiswürfel - das Wasser gibt Energie ab und wird kälter, der Eiswürfel nimmt Energie auf und wird wärmer.


    Die andere Flussrichtung geschieht nie ohne Aufwand, also ohne, dass ich dafür Arbeit hineinstecke: Der Eiswürfel wird nie Energie an das Wasser abgeben und dabei noch kälter werden, während das Wasser wärmer wird. Zum Glück: Das würde sonst auch jeden Longdrink versauen...


    Nun zurück zum Sommer und zu den Hosen. Auch hier möchte Energie vom höheren Niveau (Körper) zum niedrigeren Niveau (Umgebung) abfließen.


    Die Wärme/Energie wird vom Körper in Form von Strahlung abgegeben. Jetzt hast du ja selbst schon gesagt: Die helle Hose reflektiert! D. h. sie reflektiert nicht nur die Sonnenstrahlen und die Energie, die diese transportieren, sondern auch die Wärmestrahlung des Körpers. In der Folge erwärmt sich die Luftschicht zwischen Haut und Hose und der Körper kann die überschüssige Wärme nicht ableiten. Man baut sich also sein persönliches Treibhaus.


    Die dunkle Hose dagegen absorbiert die Wärmestrahlung und kann die Energie nach außen abführen. Aber wie gesagt: Die Luft um die Hose muss in Bewegung sein, sonst bildet sich ein Luftpolster außen um die Hose herum, das den Abtransport der Wärme behindert.


  • Hi, im Prinzip sicherlich richtig, hat aber meines Erachtens einen kleinen Denkfehler. Eine beim derzeitigen Wetter auf die Leine gehängte oder an einen Menschen "gehängte" schwarze Hose wird im Nullkommanix Temperaturen erreichen von ganz erheblich oberhalb von 37 Grad. Die Hose strahlt deshalb erheblich mehr Wärme in Richtung Mensch als der Mensch in Richtung Hose.


    Ich bringe deshalb mal "Kamineffekt" ins Rennen. Gehen wir mal von nicht reitenden Hosen bei Windstille aus: Die schwarze Hose und die sie außen und innen umgebende Luft erwärmt sich erheblich stärker als die Umgebung. Die warme Luft steigt auf und die schwarz gekleidete Person steht trotz Windstille in einem ständigen Luftstrom. Auch wenn es ein warmer Luftstrom ist, ist das erhblich angenehmer, als in stehender Luft gegart zu werden. Deshalb hilft ja derzeit auch ein Miefquirl, auch wenn der einen nur mit unverändert warmer Luft anpustet.

  • 1. Das, was ich da geschrieben habe, ist nicht auf meinem Mist gewachsen, sondern nachgewiesen.
    2. Wie möchtest du einen Kamineffekt bei einer Hose erreichen? Hast du am Hosenbund Abstandhalter eingebaut, damit Luft nach oben entweichen kann? :erstaunt:

  • Für einen sturen Norddeutschen hab ich mich bewundernswert flexibel gezeigt und das Fremdkulturelement “Siesta“ ohne weitere Schwierigkeiten übernommen.


    Und vor allem abends,wenn Tag und Tätigkeit sich neigen,ist es dann eben wirklich “herrlich. So könnts bleiben“. ;)

  • kurze hosen für männer gehen nur, wenn sie sport treiben.
    erwachsene männer sehen sonst aus als ob sie 11 jahre alt wären. furchtbar.
    und wie wir jetzt wissen, machen sie nicht mal sinn.

  • 1. Das, was ich da geschrieben habe, ist nicht auf meinem Mist gewachsen, sondern nachgewiesen.
    2. Wie möchtest du einen Kamineffekt bei einer Hose erreichen? Hast du am Hosenbund Abstandhalter eingebaut, damit Luft nach oben entweichen kann? :erstaunt:

    zu 1.
    kann ich nachvollziehen wenn man bei 30 Grad im Schatten steht, dann kühlt die schwarze Hose in Relation zur weißen besser.
    Eventuell hat Deine Quelle das gemeint. Bei Sonneneinstrahlung paßt das aber nicht. Dann wäre es wie in Deinem Beispiel genannt, das Eis was im Wasser schwimmt und dabei kühler wird.


    zu 2.
    Der Luftstrom ist natürlich nicht innerhalb der Hose sondern außen am Körper entlang. Mit einem Ventilator pustet man sich ja üblicherweise auch von außen mit Luft an und nicht innerhalb der Hose.

  • Wodurch die Haut dann erst so richtig ausgetrocknet wird und der Körper durch immer mehr “ muss schwitzen“ strapaziert wird.
    Wer so bescheuert ist,sich so ein Scheissding vor die Nase zu stellen hat Strafe in Form von Leiden verdient. Vielleicht auch noch n Schnupfen.



    Luschdig war gestern in einem Geschäft der erbitterte Streit zweier Angestellter ob der Frage “Klimaanlage ein oder aus“. :rofl::kichern:

  • 1. Das, was ich da geschrieben habe, ist nicht auf meinem Mist gewachsen, sondern nachgewiesen.
    2. Wie möchtest du einen Kamineffekt bei einer Hose erreichen? Hast du am Hosenbund Abstandhalter eingebaut, damit Luft nach oben entweichen kann? :erstaunt:

    zu 1.
    kann ich nachvollziehen wenn man bei 30 Grad im Schatten steht, dann kühlt die schwarze Hose in Relation zur weißen besser.
    Eventuell hat Deine Quelle das gemeint.


    Nein.

    Zitat

    Bei Sonneneinstrahlung paßt das aber nicht.


    Doch.
    (Ohhh....)

    Zitat

    zu 2.
    Der Luftstrom ist natürlich nicht innerhalb der Hose sondern außen am Körper entlang.


    Was soll das mit einem Kamineffekt zu tun haben? Wo ist da der Kamin? Die Druck- bzw. Temperatur- bzw. Dichtedifferenz? Da ist bestenfalls ne normale Konvektion.

    Zitat

    Mit einem Ventilator pustet man sich ja üblicherweise auch von außen mit Luft an und nicht innerhalb der Hose.


    Hä? Äpfel? Birnen? Das ist doch was völlig anderes. Gottogott...
    Du hast von einem Kamineffekt gesprochen. Wo genau verortest du denn den Differenzdruck? Kamineffekt tritt auf, wenn...
    ... ach...
    ich geb auf. Du wirst schon recht haben...

  • Ich bin hinsichtlich des Ausdrucks "Kamineffekt" nicht vom Fach - In einem Kamin steigt warme Luft nach oben - die heiße Luft an der Oberfläche von schwarzen Klamotten halt auch - dadurch strömt dann am Boden wieder neue kühlere Luft zur schwarz gewandeten Person


    ist letztlich nix anderes als der frische vom Meer kommende sogenannte Seewind, der sich ergibt weil die Landmassen sich schneller aufheizen als das Wasser und die erwärmte Luft über Land aufsteigt. (obwohl Personen auf dem erwärmten land stehen werden sie vom kühlen Seewind gekühlt)


    ... oder die über großen dunklen Landflächen aufsteigende Luft, welche Segelflieger nutzen



    Edith sacht, der Ventilator war ein Beispiel, daß es in einem warmen Luftstrom angenehmer ist als ohne Luftstrom.

    Einmal editiert, zuletzt von 96Weizen ()