Unglaubliche Schlagzeilen

  • Die Medizinstudenten etc. die sich den Querdeppen in Dresden an der Uniklinik entgegen gestellt haben, wurden dann anscheinend eingekesselt, die Personalien aufgenommen und mit Ordnungswidrigkeitsanzeigen bedacht.


    Spiegel Online

  • dazu sollte man aber fairerweise sagen, daß die Querdenker identisch behandelt wurden - und daß leider auch für "die guten" die ganz normalen Regeln hinsichtlich 10 Personen und Versammeln gelten.

  • Die Medizinstudenten etc. die sich den Querdeppen in Dresden an der Uniklinik entgegen gestellt haben, wurden dann anscheinend eingekesselt, die Personalien aufgenommen und mit Ordnungswidrigkeitsanzeigen bedacht.


    Spiegel Online

    es waren laut bericht doch schon tausend polizisten im einsatz , um die uni zu schützen. reicht das nicht ?


    plus zwei wasserwerfer, ein räumpanzer und ein hubschrauber. sollte wirklich ausreichen.

    Einmal editiert, zuletzt von Calogero81 ()

  • Nein, das reicht offenkundig nicht, wenn die eingesetzte Polizei seit immer schon eine seltsame Lethargie befällt, wenn es um rechtsoffene Kundgebungen geht, besonders in Sachsen. Diese Lethargie hat auch den vollkommen hilflosen sächsischen Innenminister derart in Sorge versetzt, dass er öffentlich zu „Zivilcourage“ aufgerufen hat, „um die Demokratie zu schützen“.


    Und weil die Spaziergänger Fascholemminge sich jetzt auch vor Krankenhäusern versammeln, was u. U. dazu führt, das Rettungswagen behindert werden, fanden es die Medizinstudenten eine gute Idee, den Appell ihres Innenministers in die Tat umzusetzen.


    Edit: Diese Zivilcourage hat übrigens Augenzeugen zufolge weder die eingesetzte Thüringer, noch die Berliner Polizeieinheiten gestört. Erst die sächsische Polizei, schlagartig von Lethargie geheilt, hat eingegriffen.

  • war ja klar... auf die völlig unbelegten und tendenziösen behauptungen in deinem beitrag geh ich mal nicht ein. bringt nichts mit beton zu diskutieren.


    immerhin hat twitterland was , über das sich empört werden kann.

  • Edit: Diese Zivilcourage hat übrigens Augenzeugen zufolge weder die eingesetzte Thüringer, noch die Berliner Polizeieinheiten gestört. Erst die sächsische Polizei, schlagartig von Lethargie geheilt, hat eingegriffen.

    offenbar hat diese zivilcourage aber gegen coronaverordnungen verstoßen. bist du nun für gleichheit vor dem gesetz oder nicht ?

  • Sieht so aus. Auch klargestellt ist für mich, dass ich diese Unhaltung widerlich finde, angesichts von dauernden Provokationen und Demokratieverhöhnungen seitens der „besorgten Bürger“ erst dann „Gleichheit für alle“ zu fordern, wenn sich Bürger dem entgegenstellen.

  • Es ist nahezu sicher, dass ein breit angelegtes Bündnis aus Bürgern und Jounalisten seit Jahren Falschmeldungen und gefakte Berichte in den Medien lanciert, um das Bundesland Sachsen nachhaltig zu schädigen. Das ist ein Skandal.

  • Fein. Was mir immer noch nicht klar ist: Was ist denn jetzt deiner Meinung nach unbelegt, Calogero81 ? Dass die Spaziergänge rechtsoffen sind? Dass die sächsische Polizei auf dem rechten Auge blind ist?


    das habe ich deinem „:rofl::rofl::rofl:“ nicht so eindeutig entnehmen können.