Unglaubliche Schlagzeilen

  • Na sowas, gibt es doch noch Hoffnung:

    Zitat

    Es klingt ein bisschen wie ein Aprilscherz und ein bisschen auch nach "Mann beißt Hund": Ausgerechnet 30 Grüne wenden sich gegen linke Identitätspolitik und die Cancel Culture


    Dass der verlinkte "taz"-Artikel kritisch bis abfällig mit einer Forderung umgeht, "Kunstfreiheit und eine offene Debattenkultur, auch an unseren Universitäten und in unseren Kultureinrichtungen" zu errichten, war zu erwarten. Es bleibt ein Akt der Rebellion, wenn es im grünen Lager plötzlich heißt: "Wir wollen keine selbsternannte Avantgarde, die allen vorschreibt, was übersetzt, gemalt oder geschrieben werden darf. Nicht, wer etwas sagt, sondern was gesagt wird, muss der Maßstab in unseren Auseinandersetzungen sein."

    Der Kommentar ist von Genderama.

  • The mystery of the refugee children in Sweden who won’t wake up


    Leider ein Bezahlmedium (Times), aber eine seltsame Geschichte, da bisher nur Fälle in Schweden bekannt sind, dies aber schon seit den 1990ern. In den Jahren 2003-2005 waren über 400 Fälle gezählt, seit dem weitere hunderte.


    Sie nennen es Resignationssyndrom.

    Es befällt Flüchtlingskinder in Schweden. Sie befinden sich in einem schlafähnlichen Zustand und reagieren in der Zeit nicht auf die Außenwelt, Das Gehirn ist aber aktiv, teilweise wie in normal wachen Zustand. Die Kinder werden dann über eine Sonde ernährt und man versucht, ihre Körper durch Physiotherapie fit und beweglich zu halten.


    Der Name ist darauf zurück zu führen, dass dies meist dann auftritt, wenn sie sich im Asylverfahren befinden und das ganze Verfahren schleppend verläuft, so dass die Asylgewährung fraglich scheint.


    Man geht davon aus, dass es Kinder betrifft, die auf der Flucht Traumata erlitten und durch die Unsicherheit stark retraumatisiert wurden.

    Zitat

    Die Kinder wurden anfangs ängstlich und depressiv. Ihr Verhalten änderte sich: Sie hörten auf, mit anderen Kindern zu spielen, und hörten im Laufe der Zeit ganz auf zu spielen. Sie zogen sich langsam in sich zurück und konnten bald nicht mehr zur Schule gehen. Sie sprachen immer weniger. bis sie überhaupt nicht sprachen. Schließlich gingen sie ins Bett. Wenn sie die tiefste Stufe betraten, konnten sie nicht mehr essen oder ihre Augen öffnen. Sie wurden völlig unbeweglich ... Sie hörten auf, aktiv an der Welt teilzunehmen. "

    Zitat

    Ein Mädchen, das aus dem Koma erwacht ist, beschreibt es als einen Traum, aus dem sie nie aufgewacht ist.


    O'Sullivan beschrieb, was ein Junge, ein anderer aufgeweckter Patient, ihr

    sagte :

    "Er hatte das Gefühl, in einer Glasbox mit zerbrechlichen Wänden tief im Meer zu sein. Wenn er sprach oder sich bewegte, dachte er, würde dies eine Vibration erzeugen, die das Glas zersplittern lassen würde. Das Wasser würde einfließen und töte mich «, sagte er.


    Ich finde es immer wieder faszinierend, was das menschliche Hirn so für Schutzmechanismen drauf hat.

  • Wobei das Programm und die Moderator*innen die letzten Jahre auch stark abgebaut haben. Zum NDR2 bin ich aber noch nicht dauerhaft kompatibel. Muss zwischendurch immer noch mal 1live reindrehen.

  • Bevor ich so abgestumpfe, dass ich NDR2 höre, mach ich die Kiste lieber ganz aus. ;)


    WDR2 ist noch eine ganz gute Alternative vom ÖRR, finde ich. Mehr Rockmusik sowieso und auch ein etwas anderer Mix als auf 1Live.


    Edit: Ich fühle mich nach dem Umschalten sofort bestätigt: Liquido - Narcotic! :hüpfen::rocken:

    Einmal editiert, zuletzt von C96Brand ()

  • Übrigens: Ostersonntag und Montag gab es bei Radio 21 Live Konzerte - im Radio aber auch via Stream mit Video. Ich hab mich gefühlt wie an Silverster. :lookaround:

  • Apropos Mainstream-Gute Laune Frequenzen: ich habe erst in diesem Jahr gemerkt dass das Gelbe vom Ei bei FFN seine Identität komplett verloren hat. Keine Hitparade mehr sondern einfach nur Wunschhits einzelner Hörer, Ergebnis: derselbe Trallala-Mist der auch ohne Ostern den ganzen Tag dudelt. Hm. Passt eher in den Was geht Euch auf die NErven-Thread.

    Mal gucken ob ich den Bob finde.

  • Den Bob werde ich gleich mal in meinem DAB-plus-Radio suchen. Noch traue ich der Empfehlung nicht, denn Alter Ego hört ja auch Rammstein...:erstaunt:

  • Apropos Mainstream-Gute Laune Frequenzen: ich habe erst in diesem Jahr gemerkt dass das Gelbe vom Ei bei FFN seine Identität komplett verloren hat. Keine Hitparade mehr sondern einfach nur Wunschhits einzelner Hörer, Ergebnis: derselbe Trallala-Mist der auch ohne Ostern den ganzen Tag dudelt. Hm. Passt eher in den Was geht Euch auf die NErven-Thread.

    Mal gucken ob ich den Bob finde.

    Und das war einst ein jährliches Radio Highlight. Ich habe mir in der Tageszeitung die Lieder markiert, die ich aufnehmen wollte und habe gespannt vor der Anlage gehockt, wenn die Top 10 oder 20 kam, von denen man nicht wusste, was kommt.