Martin Kind

  • Aber halt, Ikea ist doch auch gleich gegenüber.

    :lookaround:

    Oh, werden da nach Ikea-Betriebsschluss die restlichen Kötbullar zum Selbstkostenpreis einmal über die Straße gebracht? Also ist unser Martin doch ein genialer Kaufmann. :grübel:

  • Ich finde diese Hetze hier unerträglich.


    Da kümmert sich die Mannschaft und der Trainerstab um senile Senioren und hier wird nur gemeckert.

    Ihr solltet euch mal selber sozial engarieren.

  • Mit weiteren Transfers ist wohl nicht zu rechnen. Jedenfalls verteidigt Tietenberg den weisen Ratschluss seines Meisters schon einmal.


    Dafür hat Kind aber drei Brillen für die Torhüter bezahlt. Und steckt das eingesparte Geld nach Ende der Transferperiode lieber in eine Revision des Zuber-Prozesses. :kopf:

  • Die Meinung kann man ja haben und auch vertreten, nur ist der Zeitpunkt dieser Erkenntnis mal wieder weltklasse.

    Vor Weihnachten suchten wir angeblich noch einen IV, und das zu einem Zeitpunkt, da ging man noch davon aus, dass Franke zum Trainingsauftakt wieder dabei ist.

  • Ich wollte mich für den Beitrag von vor ein paar Wochen entschuldigen. Das geht natürlich gar nicht. Auch wenn der Groll auf Mr. Burns groß ist, hätte ich mich nicht so gehen lassen dürfen. Kam viel zusammen. Private und berufliche Probleme, Alkohol und das zusammen war eine explosive Mischung in meinem Kopf. Mea culpa. Mea maxima culpa.

  • Noch ein bisschen Heiteres, um den Tag ausklingen zu lassen:

    Zitat

    Kind ist sehr zufrieden mit Gerry Zuber: „Die beiden (Zuber und Kocak) sind sich typmäßig ähnlich und können gut miteinander. Zuber hat die drei Transfers super abgewickelt.“ #NP

    Zitat

    Zuber kniet sich laut NP weiter voll in die Arbeit, spricht mir den Beratern und verhandelt mit Spielern. Öffnen möchte er noch keine Interviews geben. Nun möchte er mit Kocak besprechen, ob er auf der Bank sitzt. #NP

    Zitat

    Martin Kind gibt Zuber den Karriere-Tipp weniger mit Horst Heldt zusammenzuarbeiten. Schon früher wollte Kind, Zuber zum Chef machen. Kind: „Ich empfehle ihm, seinen eigenen Weg zu gehen. Vom Typus und seinem großen Wissen über den Markt hat er alle Voraussetzungen.“ #NP

    Quelle: Alles Twitter/RoteRübe.

    Kind und Karriere-Tipp. Ha. Ha. Ha.

  • laut Bild gehen jetzt sogar die 96-Legenden auf Martin Kind los.


    u. a. wird Karsten Surmann in diesem Artikel wie folgt zitiert:


    Sieht Pokalsieger-Kapitän Karsten Surmann (60, war auch mal 96-Manager) ähnlich: „Ich kann das alles nicht verstehen. Das ist abenteuerlich. 96 hat in den letzten Jahren arg gelitten, was die Außendarstellung angeht. Jetzt muss der Klub aufpassen, nicht zur Lachnummer in ganz Fußball-Deutschland zu werden.“



    Ist das der Karsten Surmann, der sich noch im März 2019 auf billigste Art und Weise vor den kindischen Karren spannen lassen wollte ???

    Einmal editiert, zuletzt von N12 ()

  • Bei Surmann hat mich das kolportierte Statement - sofern es denn stimmt- auch sehr gewundert. Er scheint sich ja intensiv auf seine AR-Bewerbung vorbereitet zu haben.

  • Bei Surmann hat mich das kolportierte Statement - sofern es denn stimmt- auch sehr gewundert. Er scheint sich ja intensiv auf seine AR-Bewerbung vorbereitet zu haben.

    naja, von Tina Voss, Michael Dette, Andreas Kuhnt hat man seitdem in Bezug auf die Hannover 96 GmbH & Co. KGaA. auch nicht mehr allzu viel gehört .

    Matthias Herter ist inzwischen ganz offensichtlich nur noch bei den Recken am Start und Dieter Rohles lasse ich jetzt einfach mal außen vor :D