Martin Kind

  • Wahrscheinlich ist Willeke einfach ein toller Tennispartner, noch toller als Rossmann oder Acker, und Kind hat Angst, dass der nicht mehr mit ihm spielen will, wenn er ihm nicht täglich schlagzeilenträchtige O-Töne liefert :ahnungslos:

  • Moin


    Der Willeke lässt den Alten immer gewinnen, denn der Alte kann ja überhaupt nicht (mehr) Tennis spielen.


    Der Alte wird richtig sauer, wenn er dabei schlecht aussieht.


    Auf der anderen Seite braucht der Alte dieses Sprachrohr um unzensiert seine fantastischen Ideen verbreiten zu können. Das ist ein Geben und ein Nehmen.


    Sollte das Schiedsgericht wirklich für MK votiert haben, dann wird es höchste Eisenbahn für den neuen Vorstand im Verein sich etwas gegen den Antrag einfallen zu lassen.


    Ein Aufschub bis zur Sommerpause sollte Zeit genug sein um sich Rechtssicherheit zu verschaffen.

  • Wenn es uns ohne ihn nicht gäbe, es ihn aber qua Abtreibung eigentlich auch nicht gibt, ist das dann dieses Paradoxon, welches bei Douglas Adams dafür sorgt, dass sich Atombomben in Petunientöpfe (oder waren es Blauwale?) verwandeln?

  • Ja, das ist durchaus bemerkenswert. Irgendwo schimmert da zwar immer noch durch, dass (auch) andere Schuld haben, aber manche Sätze sind schon recht deutlich. Klingt zwar immer noch eher nach "Kind muss es besser machen" statt nacht "Kind muss weg", aber immerhin ein Schritt in die richtige Richtung.

    Zitat


    [...] das System Kind mit seinen hohen Erwartungen, seinen rigiden Entscheidungen und seinen unsteuerbaren Äußerungen[...]

    [...]

    Fakt ist: Für nachhaltiges Arbeiten ist das System Kind, in dem die Kompetenz des Profi-Managers derart scharf begrenzt wird, überholt.[...]


  • Für mich ist das ein zögerlicher Fingerzeig in die richtige Richtung,nämlich dass das System,welches Kind installiert hat und bei 96 aktuell ist,schlicht überholt d.h. abzulösen ist.Gerne durch Kind selbst,indem er jetzt tatsächlich(wie er es ja auch lange angekündigt hatte) in die zweite Reihe geht und das operative Geschäft Leuten überlässt,die sich in der Branche auskennen.


    Ansonsten ist jeder Neuanfang doch bloß Makulatur und seinen Namen nicht Wert.

  • Habe mir gerade die NDR-Doku mal angesehen.

    Der Rossmann ist ja genauso eine Knalltüte wie Kind!

    Alte Männer Mitte 70, die meinen, Ihnen gehöre die Zukunft..

    Eingebildet und verbohrt bis zum geht nicht mehr....

  • Ich habe mir diesen "Film" jetzt auch mal angesehen:


    1. Wer während eines Gesprächs mit einem Menschen an sein Telefon geht, der ist ein Arsch! Bei allem Respekt! Bei mir fliegen solche Sportskameraden hochkant aus dem Büro!


    2. Kind und Rossmann im Sportdress und Unterwäsche zu sehen ist wirklich Hardcore und macht böse Bilder im Kopf!


    3. Wer den "Film" verstehend ansieht, der merkt in jedem Satz und in jedem Gegenschnitt, dass die Opas komplett fertig haben - und man macht sich wirklich grosse Sorgen um unsere Gesellschaft, wenn solche altersschwachen Gestalten wichtige Positionen weiterhin ausfüllen (und hofft, nicht selber in so einem relativ frühen Alter auf diesen geistigen Zustand zurückgeworfen zu werden).


    Im Ergebnis gibt Opa Dirk doch den Weg vor: der neue Vorstand sollte schleunigst den Gesellschaftsvertrag der KGaA ändern und Kind und seinen Speichellecker, der Mit-GF ist, kaltstellen... dann "droht" die Rentnerband ja mit Verkauf, und bei dem zustand der Resterampe RoKi Burgwedel ist das für Alle, die 96 lieben, eine Riesenchance...


    PS: Der Italiener ist niedlich, aber was soll der in dem Bericht?


    PPS: Jetzt macht sich sogar Pocher über Kind lustig - nun ist Opa Maddin aber ganz unten in der Nahrungskette angekommen....

    Einmal editiert, zuletzt von stscherer ()

  • Wenn man so liest, was der Typ morgen schon wieder in der HAZ so absondert, muss ja schon mal langsam anfangen, für die dritte Liga zu planen...


    Himmel... Neuer Sportdirektor erst Mitte Mai; mit wem man sich gerade beschäftige, wird auch wieder laut ausposaunt. Und wichtig sei, dass er zur "96-Philosophie" passe. Die legt natürlich Kind mit seinen Buddys fest.


    Ich glaube langsam, dass ich in einer thematisch begrenzten Raum-Zeit-Schleife gefangen bin.

  • Gab es wenigstens 'ne Nachfrage, ob er die 96-Philosophie mal beschreiben könnte?


    Das ist doch mutmaßlich nur wieder eine hohle Vokabel, an deren Klang er gerade Gefallen gefunden hat.

  • Namen von potentiellen Spielern und Mitarbeitern nicht mehr in der Öffentlichkeit zu diskutieren, wird wohl nicht Teil der neuen 96-Philosophie (Willeke & Co können aufatmen).


    Zitat

    Hannover 96 benötigt einen Neuanfang. Ein neuer Sportdirektor wird zeitnah verpflichtet. An Spekulationen zu Namen werden wir uns nicht beteiligen. (PM vom 09.04.2019)


    Zitat

    Markus Krösche ist einer davon. Der 38-Jährige, in Hannover geboren, ist bei Zweitligist Paderborn bis 2022 gebunden. „Wir beschäftigen uns mit ihm“, bestätigt Kind das 96-Interesse.


    (Martin Kind am 11.04.2019 in der Presse)

    Einmal editiert, zuletzt von Schneppe ()