Martin Kind

  • +1

    Jetzt kriege ich das Bild wieder nicht mehr aus dem Kopf, wie er im Kerzenschein mit Ärmelschonern, gespitztem Bleistift ( oder Federkiel...) und kleiner Nickelbrille akribisch im Keller Zahlen im ein dickes schwarzes Buch einträgt.

  • Mir fiel da her Ebenezer Scrooge ein...

    Ich bin ja weiterhin der Meinung, dass mein oberster Chef die Geschichte gelesen hat und dann dachte (weil er manchmal einen etwas schrägen Humor hat): Ach Gott, den Typ könnte ich wirklich mal aus Lehm nachformen, ihm Odem einhauchen und auf die Welt schicken, mal sehen, was für einen Scheiß der da anrichtet... und so begann das Leben und Wirken des M. Kind auf Erden...

  • Zitat

    "Im Tor langfristig topbesetzt"

    96-Geschäftsführer Martin Kind: "Wir haben die Möglichkeit genutzt, mit Ron-Robert Zieler einen Spieler zu verpflichten, mit dem wir langfristig auf der Torhüterposition topbesetzt sind. Wir kennen ihn schon lange, er ist bei Hannover 96 zum Nationalspieler geworden. Ich erinnere mich an herausragende Leistungen von ihm, unter anderem in der Europa League. Dass er jetzt nach Hannover zurückkehrt, zeigt, dass er sich mit dem Klub und der Stadt identifiziert, und es ist ein schönes Zeichen, dass 96 eine attraktive Adresse ist."

    Zieler kehrt zurück

  • Ich glaube wirklich ernsthaft das sein ewiges propagieren der "Handlungsfähigkeit" auf eine finanzielle Versaubeutelung Franz Gerbers zurückzuführen ist.


    Als Kind den Laden 97 übernommen hatte stellte er nach kurzem Blick in die Bücher fest, das Gerber da mit gefühlten 30.000 DM 96/97 nen kompletten Kader zusammengestellt hat der mit der RL Schlitten fuhr. Wie ein heißes Messer durch lauwarme Butter. Das prägte sich ein.

    Das war viel Geld für ihn, und damit eine Selbstverständlichkeit mit solchen Summen Erfolg haben zu müssen.


    Darum glaubt er auch heute noch mit 800.000 EURO 10 Hochkaräter plus Gehalt verpflichten zu können., ja zu müssen.

    Natürlich glaubt er das 96 IMMER Handlungsfähig ist bei solchen Summen. Der hat 1997 für 1.24 DM seinen Diesel getankt und heute tankt er auch für 1.24. Wo ist da (s)ein Unterschied..?

  • Da Child anscheinend ein hohes Invest in 96 nicht für nötig hält, sollte jemand aus seinem nahen Umfeld dazu angestiftet werden, dem Geizhals ein neues Spielfeld nahe zu bringen: Child sollte 96 entfolgen und sich bitte schön um Germania Walsrode kümmern.

  • Wie kann man Kind loswerden. Kann er das wirklich nur selbst entscheiden?

    Theoretisch kann der Verein ihn als KGaA-Geschäftsführer entlassen. Verhindert wird daß durch die Parität im Aufsichtsrat der Management GmbH. Der Verein könnte aber eine Gesellschafterversammlung einberufen und Kind entlassen. Das hätte mit Sicherheit finanzielle Konsequenzen für den von Kind kurzgehaltenen Verein.

  • Hier bräuchte es von Vereinsseite Leute, die mächtig Eier in der Hose haben und tatsächlich mal alles in die Wagschae werfen, um dieser Schreckensherrschaft ein Ende zu bereiten.