Eure Lebensmittel- und andere Produkt-Tipps: Tops & Flops

  • Uns wurden vom Fachmann diese hier empfohlen: Hekatron Genius

    Aber lustig wie dort die fehlende Möglichkeit die Batterie zu wechseln begründet wird:


    Zitat

    Kein lästiger und teuerer Batteriewechsel. Alle unsere Genius Rauchwarnmelder werden mit fest verbauten Batterien ausgeliefert. So schonen Sie Ihren Geldbeutel und die Umwelt.

    Zum Thema: Die Minol-Rauchmelder, die die Heimkehr hier installiert hat, sind Müll. Immer wieder Fehlalarme, obwohl schon mehrmals gewechselt. Den aus dem Wohnzimmer habe ich erst mal abgenommen...

  • Na ja, mir wurde es seinerzeit dezent anders erklärt 🤓.


    Nach zehn Jahren ist der Rauchmelder (Sensorik usw.) eh dermaßen durch, dass man ihn austauschen sollte, weil er nicht mehr sicher ist.


    Und bevor man jährlich per Warnung darauf hingewiesen wird, dass der blöde 9 Volt Block schon wieder alle ist, sollte man direkt ne 10 Jahresbatterie verwenden.


    Kann allerdings nicht von der Marketingabteilung sondern halt vom Fachmann.

  • Rauchmelder mit fest verbauten Akkus sind definitiv ein Segen für den Geldbeutel und die Umwelt (so die Dinger wie versprochen 10 Jahre halten). Denn wie schon erwähnt, sollte man Rauchmelder dringend nach 10 Jahren austauschen, wenn man Wert auf deren korrekte Funktionsweise legt. Wenn ich alleine überlege, wie viele 9V-Blocks meine anderen Rauchmelder in den 10 Jahren gefressen haben.

  • Hat jemand einen Tipp für Rauchmelder?

    Worauf kommt es dir denn an? Ich bin zufrieden mit diesen 10-Jahres-Meldern. Hatte noch für diese entschieden, da sie am besten bei Stiftung Warentest abschnitten. Bislang kein Fehlalarm. Aber auch kein echter - hat ja auch bislang nicht gebrannt. :-D

  • Rauchmelder mit fest verbauten Akkus sind definitiv ein Segen für den Geldbeutel und die Umwelt (so die Dinger wie versprochen 10 Jahre halten). Denn wie schon erwähnt, sollte man Rauchmelder dringend nach 10 Jahren austauschen, wenn man Wert auf deren korrekte Funktionsweise legt. Wenn ich alleine überlege, wie viele 9V-Blocks meine anderen Rauchmelder in den 10 Jahren gefressen haben.

    Hä? Wieso Akkus? Weil man die nicht aufladen kann? Wieso Blocks? Zu viele schlechte deutsche Serien gekuckt?

  • Der Nutriscore ist sicher nicht perfekt, aber bei entsprechender Rezeptur sehe bei Pommes kein Problem mit dem A.

    Auch diverse Pizzas hab ich schon mit einem B (anstatt erwartetem C oder D) entdeckt. Aber das passt prinzipiell schon.

    Ich denke der ein oder andere Hersteller hat seine Rezeptur leicht angepasst, um besser abzuschneiden.

    Weniger Zucker, weniger Salz, weniger “schlechte” Fette...

    Für aufgeklärte Verbraucher sicherlich nachvollziehbar, für die Fliesentischbesitzer finde ich diesen Nutriscore wenig sinnvoll, da wird dann gedacht: grün ist gesund und dann wird vielleicht sogar die eine oder andere Pommes mehr gegessen?


    Für mich persönlich ist das Ding halt wenig zielführend. A/B vermitteln den Status gesund bzw. besser, dadurch soll man dazu verführt werden, vielleicht eine TK Pizza mehr zu essen oder sich für eine bestimmte Variante zu entscheiden, die besser abschneidet. Letztes sicherlich dann die sinnvollere Variante.

  • :unglaublich: Das kann nicht sein!


    Aber vielleicht meinen die das Toastbrot, was ich aus selbstgemahlenem Dinkel nur mit Wasser, Hefe, Salz und einem Löffelchen Honig backe. ;)

  • Zum Thema Zimt hat bereits vor über zehn Jahren der BGH festgestellt (Urteil vom 14.01.2010, I ZR 138/07):


    Zitat

    Danach ist die Menge von etwa 3 g Zimt, [...], eine in Deutschland "verzehrähnliche" Zimtmenge,


    Entsprechendes gilt demnach für 7,4 g rohen, frischen Knoblauch. 8)

  • Die Minol-Rauchmelder, die die Heimkehr hier installiert hat, sind Müll.

    die sind hier auch verbaut und noch nie probleme mit gehabt

    hier auch - bei mir mittlerweile 5 Fehlalarme - bei meiner Mutter 4 incl. ein Mal Tür aufbohren durch Feuerwehr. Und im Sommer mit Fenster auf hört man min alle 2 Tage irgendwo das bekannte Piepen.