Eure Lebensmittel- und andere Produkt-Tipps: Tops & Flops

  • Mandelmich hat nen B: erste Zutat Wasser, zweite Zutat mit 2,3% Mandeln. Danach Zusatzstoffe die nicht prozentual aufgeschlüsselt werden.

  • Soweit ich den Nutriscore verstanden habe, gelten die Einstufungen für "vergleichbare Produkte". Also Müsli A mit Müsli B, aber nicht Müsli mit TK-Pizza. Außerdem bezieht er sich halt auf den Nährwert und nicht darauf, ob etwas gesund oder ungesund ist. Ja, das macht ihn quasi nutzlos, weil das keiner kapiert, aber sollte bei der aktuellen Kritik an konkreten Auszeichnen dennoch berücksichtigt werden.


    Bezogen auf philiscos letzten Post bedeutet das, dass Mandelmilch XY in der Kategorie vergleichbarer Produkte ein "B" bekommen hat, nicht, dass Mandelmilch ungesünder als Pommes ist.

  • Dass nicht jeder den Nutriscore rafft und viele Bürger mit bisher eh schon fragwürdigen Ernährungskonzepten jetzt glauben, dass man sich mit säckeweise TK-Pommes doch gesund und ausgewogen ernähren kann, darf auch nicht der Maßstab sein.


    Alleine, dass die Lebensmittelindustrie, insbesondere natürlich die Produzenten der ungesundesten Lebensmittel, sich gegen den Nutriscore gewehrt haben, spricht ja alleine schon für ihn.


    Aber die Leute, die sich null damit auseinandersetzen wollen, womit sie sich eigentlich ernähren, kannst du doch eh nur noch mit totalitären Methoden zu gesunder Ernährung bringen. Das kann doch auch keiner wollen. Wobei, so’n bisschen Sozialismus mit höherer Besteuerung für Zucker- und Fettbomben wäre vielleicht schon nachdenkenswert.

    Einmal editiert, zuletzt von Schneppe ()

  • Ein Teil der Lebensmittelindustrie hat den aber auch abgelehnt, da der von Frankreich übergestülpt wurde und man der Firma/Labor die Nutriscore betreibt, seine Rezepturen offen legen muss/darf.

  • Haben heute mal wieder den veganen »sieht chick aus« Burger von The vegetarian butcher zwischen zwei Brötchenhälften geklemmt.


    Mit süßsauer-Soße, frischem Salat und Gewürzgurken schmeckt das Ding wie ein guter Chickenburger.


    Eine wirklich brauchbare Alternative für alle, die kein oder weniger Fleisch konsumieren wollen.

  • Von denen ist auch mein bevorzugter "normaler" Burgerersatz. Dann werde ich die (No-)Chicken-Version wohl auch mal testen.


    Wer Käse liebt, aber sich an "Quattro Formaggi"-Pizzen nicht so recht rantraut, weil er mit dem oft verwendeten Blauschimmelkäse nichts anfangen kann, dem könnte die Mia Grande von Oetker gefallen. Da sind Edamer, Mozzarella, Provolone und Pecorino drauf.

  • Blauschimmelkäse ist mein Lebenselixier... kein Tag vergeht, an dem ich ihn nicht esse.

    Allerdings niemals auf der Pizza.

  • Mozzarella auf einer Pizza :nein:. Käse muss nach was schmecken und nicht nach nichts.

    Ja das‘ jetzt schlecht, da Mozzarella der einzig mögliche und zugelassene Käse auf Pizza ist. EinzIge Ausnahmen sind Quattro Formaggi und natürlich der Fontina auf der Kartoffelpizza. Aber die ist ja auch eine weiße Pizza.

    Hab ich auch heute benutzt, also Streu Mozzarella, war im Angebot.

    Streubares Material ist kein Mozzarella.

  • Nen vernünftigen, etwas höherpreisigen "Normalen" schmeckt man auch. Industriestreu und Gummibälle eher nicht so. Wirkliche Sünden auf Pizzen sind aber Gouda und Edamer, die dann eine schier undurchdringliche Panzerkruste bilden.

  • Ich hab zwei Mal einen Büffelmozarella aus dem Supermarkt genommen statt den anderen da. Für ein Nudelgericht. Beide Male keinen Unterschied gemerkt. War das dann ein Gummi-Büffelmozarella? Für echten ins Feinkostgeschäft gehen?