Eure Lebensmittel- und andere Produkt-Tipps: Tops & Flops

  • vielleicht sind diese Hähnchen ja für den ein oder anderen interessant. ich kenne den Landwirt persönlich und auch seine Einstellung zur Landwirtschaft, Umwelt und all die Probleme die sich daraus so ergeben und ich muss sagen, der Bengel macht sich schon Gedanken. Seine Hähnchen hab ich noch nicht probiert, aber die Bratwurst und Burgerpatties , die er manchmal im Angebot hat, sind ein Genuss.l

    Ich würde da tatsächlich gerne was kaufen, aber 2x50km versaut dann irgendwie wieder den positiven Effekt der guten Haltung.

    Vielleicht ist er hier dann was für dich: https://odefeyundtoechter.de/

  • vielleicht sind diese Hähnchen ja für den ein oder anderen interessant. ich kenne den Landwirt persönlich und auch seine Einstellung zur Landwirtschaft, Umwelt und all die Probleme die sich daraus so ergeben und ich muss sagen, der Bengel macht sich schon Gedanken. Seine Hähnchen hab ich noch nicht probiert, aber die Bratwurst und Burgerpatties , die er manchmal im Angebot hat, sind ein Genuss.l

    Ich würde da tatsächlich gerne was kaufen, aber 2x50km versaut dann irgendwie wieder den positiven Effekt der guten Haltung.

    Vielleicht ist er hier dann was für dich: https://odefeyundtoechter.de/

    128km eine Strecke :lookaround:


    Zirkel raus und Kreuzpeilung. Aber psssst.

  • Ach so. Ökohühner gibt es hier auch irgendwo, ich hätte gerne Flieses Tipp supportet. Aber das wäre eine Umweltsauerei.

    Grundsätzlich könnte man das Zeug auch in größeren Mengen holen und einfrieren. Mich schreckt aber auch die Entfernung ab. Du könntest allerdings, damit es sich lohnt, gleich bei Hase und dem ZLF das Unkraut jäten.

  • Im Gespräch über Erdbeeren hörte ich kürzlich zum ersten Mal vom dreckigen Dutzend. Dahinter verbirgt sich Obst und Gemüse, das besonders oft/stark mit Pestiziden belastet ist. Bei diesen ist es dann besonders wichtig, auf Bio-Ware umzusteigen. Erdbeeren stehen da auf Platz 1 und auch viel weiteres, was hierzulande oft verzehrt wird (Äpfel und Weintrauben zum Beispiel), ist gelistet.


    Das Gegenstück dazu sind die sauberen 15. Wobei die Avocado da auf Platz 1 für viele vielleicht aufgrund ihres Wasserdurstes bei vielen für Kritik sorgen dürfte. Aber hierbei geht es erst einmal "nur" um die Schadstoffbelastungen.


    Weitere Infos zum Beispiel hier: https://neovida.de/dirty-dozen…5-pestizide-obst-gemuese/

  • Eigener Garten = 0% Pestizide = 0% schlechtes Gewissen = 100% aufgefanges Regenwasser zur Bewässerung = 100% Geschmack. 👍🏻

    Was will ich da noch mit Avocado und Co?! :grübel:

    Einmal editiert, zuletzt von C96Brand ()

  • vielleicht sind diese Hähnchen ja für den ein oder anderen interessant. ich kenne den Landwirt persönlich und auch seine Einstellung zur Landwirtschaft, Umwelt und all die Probleme die sich daraus so ergeben und ich muss sagen, der Bengel macht sich schon Gedanken. Seine Hähnchen hab ich noch nicht probiert, aber die Bratwurst und Burgerpatties , die er manchmal im Angebot hat, sind ein Genuss.

    bin auch schon auf die Hühner aufmerksam geworden. Fahr ich gerne mal mit dem Fahrrad vorbei. Aber viel mehr interessieren mich jetzt die Patties. Wo erhält man da Infos, wann die verfügbar sind. Eigene Rinder nehme ich an? Freilandhaltung? Da stehen ja immer welche an der Leine rum. Vermarkten die noch mehr von den Rindern direkt?

  • Im Gespräch über Erdbeeren hörte ich kürzlich zum ersten Mal vom dreckigen Dutzend. Dahinter verbirgt sich Obst und Gemüse, das besonders oft/stark mit Pestiziden belastet ist. Bei diesen ist es dann besonders wichtig, auf Bio-Ware umzusteigen. Erdbeeren stehen da auf Platz 1 und auch viel weiteres, was hierzulande oft verzehrt wird (Äpfel und Weintrauben zum Beispiel), ist gelistet.


    Das Gegenstück dazu sind die sauberen 15. Wobei die Avocado da auf Platz 1 für viele vielleicht aufgrund ihres Wasserdurstes bei vielen für Kritik sorgen dürfte. Aber hierbei geht es erst einmal "nur" um die Schadstoffbelastungen.


    Weitere Infos zum Beispiel hier: https://neovida.de/dirty-dozen…5-pestizide-obst-gemuese/

    Die Ergebnisse sind nicht 1:1 auf Deutschland zu übertragen steht da. Gut, wer das ganze Jahr Erdbeeren ist, sollte sich Fragen, ob noch alles ok bei ihm ist. Da sollte man saisonal kaufen. Ich denke dann sieht die Liste auch schon anders aus.


    Hat die Verlinkungen der Seite nen speziellen Hintergrund? Oder nur so? Da sind ja auch „Coaches“ am Werk :lookaround:

  • Obwohl ich Avocados sehr mag, verzichte ich seit Jahren auf den Konsum. Ebenso vermeide ich Obst und Gemüse aus Spanien und noch weiter entfernten Ländern. Stattdessen versuche ich möglichst regionale und saisonale Bioprodukte zu verwenden.
    Erdbeeren kaufe ich bisher auf dem Markt vom regionalen Erdbeerbauern, die jedoch nicht Bioqualität haben.
    Die esse ich aber auch nur, wenn sie Saison haben und nicht aus dem Folientunnel. Die sind (auch für Spargel und Co.) eine große Umweltsauerei.

  • Ich las mal, dass ein frischer Apfel im April aus Spanien eine bessere Ökobilanz habe als ein im Herbst in Deutschland geernteter und ein halbes Jahr im Kühlhaus gelagerter. Ob das stimmt weiß ich nicht.

  • Hirschi Besser als Freiland aus Spanien ist die Foliensache insgesamt aber schon. Bzw. weniger schlecht.


    philisco Nee, hat keinen speziellen Hintergrund. War das erste deutschsprachige Ergebnis, mit einer für mich guten Übersicht. Kennst du die "dirty dozen" speziell für Deutschland?

  • Ne, ist für mich aber auch nicht ausschlaggebend. Ich finde es persönlich schwierig, dass Avocado besser ist als Erdbeeren. Aber wie gesagt, ich essen Erdbeeren nur, wenn Saison ist.

    Avocados leider das ganze Jahr.

  • Kellogs Toppas. Geil. Hatte ich seit Jahren nicht mehr, gestern haben sie mich bei Edeka angelächelt und eben habe ich mir eine Schüssel reingepfiffen. Richtig lecker, die kleinen zuckrigen Strohballen in kalter Milch. Mhhhhh.

    Es gab doch auch die gefüllten Gegenspieler der Toppas, ohne Zucker drauf aber dafür war irgendwas drin, Pflaumenmus oder so. Wie hießen die denn noch gleich? Früher habe ich mir die gemischt, ein Träumchen.