Eure Lebensmittel- und andere Produkt-Tipps: Tops & Flops

  • Es geht wenig über einen gut gereiften Livarot.

    Kann der was? Sieht eher harmlos aus. Wir nehmen ja gerne die Bries (Brie de Meaux, Le Rustique...) die sich im Käsetresen schon heimlich von ihrem angestammten Platz schleichen und die Tresendame am liebsten niemandem mehr verkaufen will.

  • Le Rustique (Brie) ist ja nun wirklich kein außergewöhnlich intensiver Käse. Solides Mittelfeld vielleicht, eher sogar mild.

  • Echter Brie ist nicht zu verachten, gehört aber eher zu den milden Weichkäsen. Gegen einen Livarot mit gleichem Reifegrad stinkt der im Wortsinne ziemlich ab.


    Livarot ist quasi Camembert (den ich im gut gereiften Original ebenfalls sehr schätze) mit Nachbrenner. Wer sich erstmal rantasten will, probiert vorher Pont l'Evêque. Alle drei kommen aus der Normandie und haben ähnliche Herstellungsverfahren.


    Olfaktorisch so richtig bemerkbar macht sich in meinem Kühlschrank ansonsten Herve. Ein belgischer Weichkäse, der mit Bier verfeinert wird. Sehr würzig und eine echte Granate für den Gaumen.

  • Hm, da hab ich irgendwann mal aufgegeben, weil die an Weich- und Rohmilchfront alles andere als überzeugend waren. Meinste man könnte mal wieder gucken?

  • Also alles, was Du erwähnt hast, Red Sentinel, kriegt man ebenda. Die von mir erwähnten Sorten auch.


    Ich fühl mich dort auf jeden Fall nicht unterversorgt. Wann warst Du denn zuletzt im Laden?


    Edit: Gerade einen Pérail verköstigt, einen Schafs-Weichkäse. Auch nicht verkehrt.

    Einmal editiert, zuletzt von Mr. Mo ()

  • Ich hatte im Flieger mal einen neben mir, der hatte wohl kurz vor Abflug gesoffen, ne Thunfischpizza mit Salami und Knoblauch pur.


    Der hat gefühlt aus jeder Öffnung gestunken.


    Das war auch toll.:kotzen:

    ach das geht doch noch. Bei uns auf dem Flug nach Singapur hat sich eine Dame ihre Instantnudeln warm machen lassen. Die konnte von Glück reden, dass die 10 Reihen vor mir saß. Und dennoch war ich kurz davor mich zu beschweren. Das war richtig eklig.

  • Ich kann mich entfernt an eine Diskussion über Waffeleisen erinnern. Mit vielen Empfehlungen und Erfahrungen. Leider kann ich die nicht mehr finden. Habe ich mir das eingebildet?

  • Ich erinnere mich nicht an die Diskussion, bin aber mit meinem belgischen Waffeleisen von Krups (so eins zum Überkopfdrehen) högschd zufrieden. Dazu empfehle ich orientalischen Waffelteig mit u.a. Kardamon und Orangenöl.

  • Ich glaube mittlerweile auch fast, dass ich die Diskussion auf mydealz oder so verfolgt habe.


    Das Krups FDD 95 D ist bei mir auch im Rennen als Alternative habe ich noch das Sage SWM 620 im Blick.


    Auf jeden Fall gut zu hören, dass du mit dem Krups zufrieden bist

  • Ich hatte im Flieger mal einen neben mir, der hatte wohl kurz vor Abflug gesoffen, ne Thunfischpizza mit Salami und Knoblauch pur.


    Der hat gefühlt aus jeder Öffnung gestunken.


    Das war auch toll.:kotzen:

    ach das geht doch noch. Bei uns auf dem Flug nach Singapur hat sich eine Dame ihre Instantnudeln warm machen lassen. Die konnte von Glück reden, dass die 10 Reihen vor mir saß. Und dennoch war ich kurz davor mich zu beschweren. Das war richtig eklig.

    Nicht "ihre". Manche Fluglinien die den asiatischen Raum bedienen bieten die als Alternativ- oder Zusatzessen an. Oftmals besser als das normale Essen. Nissin Tom Yum oder Maruchan Kimchi wuerde ich sogar im Restaurant essen. Und beide riechen unangenehm beim heiss machen, zumindestens fuer eine europaische Nase. Beim naechsten einfach mal ausprobieren - schmeckt meist besser als es riecht.