Eure Lebensmittel- und andere Produkt-Tipps: Tops & Flops

  • Schitt, der Link geht nicht mehr....

    Na egal, da gibts sowas aber zu kaufen. Fluchthauben als Suchwort sollte dann gehen.

    Wozu gibts solche Seiten, wenn die nach einiger Zeit den Link verbiegen? Ist doch blöd.

  • Sei's drum. Fluchthauben sind natürlich nur zum Anschluss an ein externes Gerät gedacht - und deren Träger kommt gewöhnlich erstmal mit Martinshorn und Blaulicht von der nächsten Wache.

  • Wüsste nicht, dass es sowas für Privat gibt und ist auch eher nicht erforderlich, wenn man nicht gerade in den oberen Etagen eines Mehrfamilien- oder Hochhauses wohnt. Das nächste Fenster ist eigentlich immer in Reichweite und die Feuerwehr schnell da. Dann gilt ja sowieso zuerst Menschenrettung.


    Die meisten Feuerwehren mit Grundausstattung haben solche Hauben nichtmal aufm Fahrzeug, ist keine Standardausstattung.


    Und dann sei noch bedacht, dass das Luftvolumen unter einer nicht weiter belüfteten Haube ja auch arg begrenzt ist.

    Kurz zu meinen Gedanken (die einige ja auch schon richtig vermutet haben): Es geht beispielsweise darum, damit ins Kinderzimmer zu eilen.


    Zur Fensterthematik: Wenn es auf der "falschen Seite" des Gebäudes brennt, kann das mit der Rettung über das Fenster ja durchaus auch mal etwas länger dauern. In einer solchen Situation können ein paar Minuten ja auch einen großen Unterschied machen. Zudem haben wir nachts üblicherweise die Rolllläden unten. In einem Worst Case-Szenario kann es ja durchaus auch passieren, dass die Elektrik ausfällt, dann kriege ich die Dinger erstmal nicht hoch.


    Kurzum: Ich als Laie habe es für sinnvoll gehalten, wenn ich per Atemschutz ggf. selbst das Gebäude verlassen kann (in seinen eigenen Räumlichkeiten kommt man ja überlicherweise auch "blind" zum Ziel) bzw. das Kind einsammel oder aber einen ggf. kleinen Brandort (mit viel Rauch) aufsuche, um dort ggf. das Feuer zu löschen. Und da auch die Feuerwehr ja ein paar Minuten bis zu mir brauchen wird, bin ich davon ausgegangen, dass so ein Atemschutz vor diesem Hintergrund durchaus als sinnvoll angesehen werden kann.


    AlteLiebe Danke für den Produkthinweis. Werde mir so ein Ding evtl. tatsächlich bestellen. Dann hat man ja erstmal 8-16 Jahre Ruhe.

  • Dazu mal eine Frage zu dem von Dir angesprochenen Fall mit Elektrorolladen und Stromausfall. Bin ich dann echt gefangen, wenn es im Treppenhaus brennt? Von Hand hochschieben geht ja wohl nicht, sonst könnten das die Einbrecher ja auch machen. Kaufe ich mir also mit der Bequemlichkeit ein gewisses (wenn auch kleines) Todesrisiko ein? :grübel:

  • Sofern du keine explizit gegen Hochschieben gesicherten Rolläden hast, solltest du die relativ problemlos hoch schieben können. Rolläden sind Sonnenschutz, nicht Einbruchsschutz. Wenn du einen elektrischen Gurtwickler hast oder der elektrische Rolladen eine manuelle Notöffnung hat, geht es eh manuell.

  • Ist es realistisch, dass so schnell der Strom ausfällt? Wenn das alles durchgeschmort ist, dürfte man eh kaum noch in der Lage sein, selber die Rolläden zu betätigen.


    Wenn man nicht gerade im Einzugsgebiet der Berufsfeuerwehr wohnt, dauert es manchmal durchaus mehr als nur wenige Minuten, bis die Feuerwehr da ist. Die Erfahrung hab ich selber schon sammeln müssen. Das können lange Minuten werden.

  • Auch bei einer Berufsfeuerwehr dauerts halt...

    Von der Alarmierung bis zum Eintreffen sollten es bei einer BF 15 minuten sein. Bei Freiwilligen auch... allerdingsmanchmal schwer zu schaffen...

    Nils, du machst dir schon die richtigen Gedanken. Statt einer sollte mann aber für jede Person im Haushalt dann eine Fluchthaube vorhalten. In der heutigen Zeit verbrennt viel Plastik, da entstehen Blausäuredämüfe. Die gelten als das größte Risiko für eine Rauchgasvergiftung. CO Vergiftungen entstehen nicht so schnell, da sich das CO nach unten absetzt...

    Generell habe ich ein Problem mit den vielen Einbruchsabwehrungen. Rollläden und die verschiedensten Maßnahmen an der Tür und den Fenstern. Von der Polizei empfohlen. Die müssen im Notfall aber auch nicht die Tür aufmachen. Was nützt dir der Hochsicherheitstrackt, wenn du mit Herzinfarkt oder anderen Lebensbedrohlichen Erkrankungen auf dem Teppich liegst, die Feuerwehr / Rettungsdienst vor der Tür steht und nicht reinkommt.

    Hat eben alles seine 2 Seiten.

  • Gut, 15 Minuten warten, bis die Feuerwehr einen aus dem offenen Fenster holt, ist auch lange. Zumal die dann halt ggf. auch erst da sind und noch nicht die Leiter ausgepackt haben usw.