Eure Autos

  • Gerade im ARD-Auslandsjournal ein Bericht über Städte, die das Auto massiv zurückdrängen.


    Und Herr Altmaier will die derzeitige Förderung für Elektroautos bis 2025 verlängern, was den Druck auf die Verbrenner noch einmal ganz real massiv erhöht.


    Die Lobbyisten der Automobilhersteller werden noch einmal zusätzlichen Druck aufbauen, weil sie im Ausland sowieso liefern müssen... und bei dem neuen Juniorpartner in der Regierung werden sie offene Türen einlaufen.


    Das muss Einem nicht gefallen (wie mir, keine Frage...), aber man sollte es im Blick haben.


    Für 96,96% aller Einsatzfälle braucht man nicht mehr als 250-300km Reichweite, und dies können die meisten aktuellen Fahrzeuge... das gilt auch in 5 Jahren.


    Ein Hyundai Ionic (das derzeit effektivste Elektrofahrzeug, das Aussehen ist gewöhnungsbedürftig, man mag es oder man mag es nicht) liegt gebraucht und bei mehr als 200km Reichweite und Restgarantie von 4-5 Jahren unter 20.000 Euro.

  • Vor ein paar Wochen wurde mir eine neue Frontscheibe von einer BMW-Vertragswerkstatt eingesetzt. In der Waschanlage habe ich jetzt Wassereintritt an der A-Säule vernommen. Natürlich hat BMW die Scheibe neu eingesetzt. Viel schöner finde ich aber die absolut ehrlich wirkende Entschuldigung des Mitarbeiters. Die ist echt angekommen und die nehme ich positiv mit. Wollt ich nur mal erwähnen...

    Ein paar Tage, einer weiteren Frontscheibe und drei Werkstattbesuchen weiter dreht sich das Blatt erheblich.


    Wir reden hier übrigens von einer BMW-Vertragswerkstatt.


    Nachdem mir nach Steinschlag eine neue Frontscheibe eingesetzt wurde, hatte ich einen Wassereintritt an der A-Säule. Also Frontscheibe raus, Frontscheibe rein. War nicht richtig verklebt oder so.


    Den Tag drauf steige ich in das Auto und sehe einen großen Riss, der sich von unten hochgezogen hat. Alte Frontscheibe raus, neue Frontscheibe rein. Mit zu viel Spannung eingebaut, Materialfehler. Keine Ahnung.


    Den Tag drauf steige ich in das Auto und sehe, dass die beiden A-Säulenverkleidungen nicht richtig angebracht wurden. Es waren jeweils links und rechts Spalte zu sehen am Übergang zum Dachhimmel. Dazu waren mehrere dreckige Stellen zu erkennen. Also wieder hin. Wagen wurde für 15 Minuten in die Werkstatt gebracht. Danach erhielt ich die Auskunft, die Klemmen wurden ersetzt und jetzt wäre alles wieder tipitopi. Gut, sagte ich, schauen wir uns das mal an. Also reingesetzt...die Stöße der A-Säulenverkleidungen zum Dachhimmel hin wieder nicht fließend. Darauf der Werkstattleiter: "ja, hab ich auch gesehen, die Werkstatt meinte aber, dass ist bei dem Modell normal...". Ich hab kurz geschluckt und gesagt, dann schauen wir uns doch mal ein Vergleichsmodell auf dem Hof an. Gesagt, getan und natürlich hatte ich recht. Bei BMW sind da selbstredend fließende Übergänge. Nur bei meinem Auto nicht. Ich habe kurz geschluckt und dem Mitarbeiter deutlich gesagt, was ich von dieser Gesamtsituation halte.


    Positiv berichten kann ich aber, dass die vergessene grüne Plakette nach Frontscheibenaustausch nachträglich dann fehlerfrei, richtig herum und auch in der richtigen Farbe sowie mit der korrekten Nummernschildaufschrift versehen wurde!


    Nächste Woche steht mein Wagen dann wieder bei BMW. Ich werde berichten, was noch so kommt.

  • Hat jemand einen Tipp für ne Smart Repair Werkstatt in Hannover (oder nähere Umgebung)..?


    Es sind zwar nur Steinschläge an der Motorhaube, sehen allerdings trotz Farbe Silber des Autos fast schon aus wie mit ner Schrotflinte abgefeuert. Zu viele und zu groß für nen Lackstift. Als wenn ich stundenlang hinter nem LKW gefahren wäre der Rollsplit und Kieselsteine verloren hätte. Vor ner Woche war noch gar nix:anmachen:

  • Danke, die hatte ich auch schon auf dem Schirm.


    Hab mir jetzt trotzdem mal nen Lackstift besorgt. Denke allerdings ich verpfusche es wohl noch mehr.

  • So was kann doch nur von einem Elektroautofahrer kommen, der garnicht weiß, wie man so schnell und so lange am Stück fahren kann, um Steinschläger auf der Motorhaube zu haben.... :rofl:


  • Ich spiele mit dem Gedanken, beim nächsten Autokauf den Fachhändler über Carwow vermitteln zu lassen. Was für Vor- und Nachteile seht ihr, welche Erfahrungen habt ihr?

  • Haben darüber unser Auto gekauft.


    Funktioniert gut, man muss wissen das der angezeigte Preis nicht der Endpreis ist, da ist noch etwas Spiel. Man sollte vorher ungefähr wissen was ein guter Preis ist. Achja und da sitzt kein Händler vorm PC und schreibt dir dann, das ist alles hinterlegt und das System macht den Angebotspreis automatisch. Erst wenn du ne Rückfrage hast, ist dann der Händler direkt da.


    Ansonsten hat das dann alles tadellos funktioniert darüber.

  • Wir haben Carwow genutzt um ein Preisgefühl zu bekommen und sind dann mit den Preisen in die Verhandlung mit einem Händler vor Ort gegangen. Finde das Portal auch sehr hilfreich

  • Ich habe mir bei "Meinauto.de" einen Überblick über die Rabattmöglichkeiten verschafft. Hier schwanken die Nachlässe im Zeitverlauf. Als der Preis gut war, habe ich mir über Carwow Angebote erstellen lassen. Zu Anfang waren die Angebote im Vergleich zu Meinauto.de zu ungünstig. Immer mal wieder bei Carwow probiert. Dann bekam ich ein tolles Angebot von einem Händler irgendwo hinterm Harz. Ihn kontaktiert, er hat mir das Angebot schriftlich bestätigt. Damit bin ich zum Vertragshändler in Hannover, und plötzlich konnte er den Preis mitgehen. Bei Carwow war der hannoversche Händler (hatte auch mitgeboten) immer deutlich teurer gewesen.

  • Hier läuft es also Mal andersrum und ausnahmsweise sind die Online-Händler die "Leidtragenden". So hatte ich es seinerzeit (vor gut 5 Jahren) auch gemacht.

  • Ich erwäge den Kauf eines neuen gebrauchten KFZs, ein Volvo V70 Diesel. Dieser hat die Euro 6 Norm, ich habe davon gar keine Ahnung. Kann das problematisch werden damit in Hannovers Innenstadt zu fahren oder sonstige Nachteile mit sich bringen?

  • Ich habe seit fünf Jahren den Volvo V70 als Diesel. Bis dato keine Probleme und der Motor läuft schön rund. Großer Kofferraum. Alle Ladies finden genug Platz. Ich würde den wieder kaufen, allerdings war Volvo so blöde und hat das Modell aus dem Programm genommen.

  • Ich erwäge den Kauf eines neuen gebrauchten KFZs, ein Volvo V70 Diesel. Dieser hat die Euro 6 Norm, ich habe davon gar keine Ahnung. Kann das problematisch werden damit in Hannovers Innenstadt zu fahren oder sonstige Nachteile mit sich bringen?

    Bislang gibt es keine ernsthaften politischen Aktivitäten, EU6-Fahrzeuge aus den Innenstädten zu verbannen. Da es aber noch keine definierte EU7-Norm gibt (und damit nicht vor 2024 gerechnet wird), hieße das, alle Verbrenner zu verbannen.


    Kleiner Disclaimer: Es gibt bei EU6 noch Unterschiede (EU6d temp, EU6d etc.). Das wäre ggf. noch ein Unterscheidungskriterium. Welches Baujahr und welchen Baumonat hat das Fahrzeug denn?

  • Mit EU 6d oder Eu 6d Tempo solltest du auf der sicheren Seite sein. Alternativ kannst du dir auch ein Auto mit H-Kennzeichen holen!

  • @ Heideförster:

    Schau dir doch mal den V90 D3 an. Der hat EURO 6d-Temp, wenn Baujahr nach 03.2018.


    Der V90 ist deutlich moderner und bietet insbesondere bei dem Thema Car-Kommunikation mehr.