Eure Autos

  • Bei dem Alter des Golf auf jeden Fall freie Werkstatt für den Zahnriehmenwechsel. Das Teure daran sind idR die Lohnkosten, weil man bei vielen Modellen da nicht so ohne Weiteres ohne den Ausbau anderer Teile rankommt. Und das ist dann in der freien Werkstatt meist günstiger.

  • Danke an euch alle für die Tipps! Die spannende Frage ist für mich dann jetzt: Wie finde ich eine gute freie Werkstatt? Gibt es da empfehlenswerte Portale? Ich wohne nicht mehr in Hannover, so dass regionale Tipps leider nicht viel helfen.

    Wie ist denn so die generelle Meinung zu ATU? Bei meinen letzten Besuchen bei denen war ich eigentlich ganz zufrieden. Wenn ich dort den Zahnriemenwechsel konfiguriere, dann wird mir ein Preis von rund 260€ ausgespuckt (ohne Wechsel der Wasserpumpe) - mit der Option dass es teurer wird, wenn die Arbeitszeit sich verlängert (Hinweis von Kai...).

  • Zahnriemenwechsel auf jeden Fall machen, wer das aus Kostengründen nicht macht, kann sich ein neues Auto suchen.

  • fireraven überrascht mich immer wieder. Sehr guter Tipp, den würde ich auch empfehlen.


    Bei dem Alter und der Fahrleistung AUF JEDEN FALL freie Werkstatt. Kai schreibt ja, dass einige Sachen relativ einfach sind. Sehe ich auch so, wobei man bei Zündkerzen das enstprechende Werkzeug haben muss und man dabei sehr viel falsch machen kann als unerfahrener Laie. Und für den Ölwechsel bräuchte man mindestens eine kleine Rampe.


    Vielleicht aber auch einfach mal bei einer ARAL oder Westfalen Tankstelle gucken, die dazu gehörigen Werkstätten sind auch nicht unbedingt verkehrt. Darauf achten, ob da viele Fahrzeuge vor und drinnen stehen, ist eigentlich ein Zeichen für guten Service. Den Mitarbeiter dirket ansprechen und fragen, ob er dies und das macht, da bekommst Du auch nochmal ein gewisses Bauchgefühl.

  • Glaube es macht aber Sinn, den Wechsel von Zahnriemen mit den Ölwechsel zu verbinden,

    Sie sind da ja eh schon dran. Einfach mal nen Angebot einholen oder zwei drei mehr.

  • soukas wäre auch eine meiner Empfehlungen gewesen. Sehr gute der Rabe. Ebenfalls in der list wäre noch guhn zu nennen.

  • Danke für die Tipps! Die hannöverschen Werkstätten fallen aber leider für mich raus, weil die Anreise unverhältnismäßig lang wäre.

    Bezüglich des Zahnriemens: Habe nochmal im Handschuhfach gewühlt und entdeckt, dass Ende 2011 offenbar der Zahnriemen das letzte Mal neu gemacht wurde (bei 108k Kilometern). Der aktuelle dürfte somit tatsächlich schon porös sein. Wird also gemacht! Werde hier mal weitere regionale Angebote einholen.

  • Glaube es macht aber Sinn, den Wechsel von Zahnriemen mit den Ölwechsel zu verbinden,

    Sie sind da ja eh schon dran. Einfach mal nen Angebot einholen oder zwei drei mehr.

    Also Ölwechsel und Zahnriemen haben ja nichts miteinander zu tun. Es geht ja wohl auch um die Kosten und es ist branchenüblich, dass Werkstätten gerne das vierfache für einen Liter identisches (!) Öl nehmen. Also: Wenn Ölwechsel machen lassen, dann aber aus Kostengründen das Öl mitbringen. Da grummeln die Werkstätten gerne, ist aber durchaus möglich.


    Was jedoch in der Tat mit dem Zahnriemen zusammen gemacht werden sollte, ist die Wasserpumpe. Das Teil fällt früher oder später immer aus, ist jedoch gar nicht mal so teuer ( rd. 30,-- EUR) aber der Montageaufwand hoch. Dieser Aufwand fällt weg, wenn beides zusammen gemacht wird.

  • Zahnriemen und Wasserpumpe machen die Werkstätten doch aber auch immer zusammen, ich meinte eher: dann wenn es eh schon eine freie Werkstatt ist, kann man den Ölwechsel ansonsten auch da gleich mitmachen. Das das nichts mit dem Zahnriemenwechsel direkt zu tun hat, ist selbst mir als quasi Laien klar ;).


    Hab den Ölwechsel damals bei Mr. Wash machen lassen, hat auch geklappt

  • Zahnriemenwechsel konfiguriere, dann wird mir ein Preis von rund 260€ ausgespuckt (ohne Wechsel der Wasserpumpe)

    Ich bezog mich auf diese Aussage.