Grillsaison!

  • Den Burnhard Fred Jr. 2-Brenner scheint also keiner zu kennen. Schade. Dann werde ich ihn mir heute wohl als Basic auf Verdacht bestellen. Ich werde dann ggf. berichten.

  • So, der Fred Jr. wird doch erst heute gekauft, da ich noch bei der Ausführung unsicher bin … Da ich wenig Ahnung von Gasgrills habe, kann mir vielleicht jemand sagen, ob der Infrarot-Keramikbrenner unverzichtbar ist für meinen Einsatzbereich (s.o.)!? Die Deluxe-Variante hat den nämlich, Basic nicht. Und natürlich weckt sowas bei mir ungeahnte Begehrlichkeiten. :verwirrt:Das Zubehör, das mich für den Einstieg noch interessiert: Gusseisen-Wendeplatte, Burger-Set, Gusseisen-Grillpfanne.

  • Kenne mich mit Gasgrills und Keramik-Brennern nicht aus aber:


    Wenn du eine Gusseisen-Plancha (Grillplatte) kaufst, brauchst du keine Gusseisenpfanne für den Grill.

  • Zum Keramik Brenner würde ich sagen, dass du ihn bei deinem Profil nicht brauchst. Wüsste nicht was man da vegetarisch zubereiten will was nicht auch auf ner Grillplatte gehen würde

  • Ach, vegetarisch? (steht weiter oben)


    Also da braucht man dann wirklich keinen Infrarot-Brenner. Selbst wenn Fisch & Meeresfrüchte gegrillt werden, ist das völlig fehl am Platz.

  • Alles klar. Vielen Dank für eure Infos. Ich werde vor Kaufentscheidungen immer etwas wuschig und die Burnhard-Website fixt mich echt an. Wenn Gäste zu Besuch kommen, gibt es auch mal Fleisch auf‘m Grill. Aber vielleicht ist die Basic-Variante für unsere Belange doch die vernünftigere Wahl.

  • Dann klingt das doch gut. Dann reichen auch 2 Brenner. Wenn du allerdings (was ich nicht glaube) lange sachen indirekt garen willst, dann sind 2 Brenner zu wenig. Keramikbrenner nicht nötig. Spar die Kohle. Viel Spass mit dem neuen Sportgerät :)

  • Danke, utze! Ich denke, ich mache da jetzt keinen Film von … Das klingt doch auch so ganz gut für den Einstieg. Ich meinte zwischenzeitlich, dass man durch das zusätzliche Grillfeld (Keramikbrenner) Fleisch und Vegetarisches besser trennen könnte. Aber das stellte in der Vergangenheit für uns auch nie so das Problem dar.

  • Der Big Green Egg Mini wiegt 17 kg und dürfte qualitativ gut sein. Also wohl machbar. Ich wäre nur daran interessiert, ob es Alternativen gibt.

    So, die Geschichte hat dann auch ein relativ unspektakuläres Ende gefunden. Nachdem ich das Big Green Egg Mini drei Monate beobachtet habe und er keinen Cent günstiger geworden ist, hat mir die Vernunft gesagt, dass ca. 700 Euro für einen unnötigen Zweitgrill einige Hausnummern zu groß sind. Also ist es jetzt der kleine Kamado von Aldi geworden, der letzte Woche im Angebot war. Macht optisch erstmal einen soliden Eindruck, benutzt habe ich ihn noch nicht. Aber ich kann ihn tragen. Anforderung 1 also immerhin erfüllt.

    Einmal editiert, zuletzt von sasa ()

  • Was mich nach Sichtung der Bilder am meisten interessiert: Sitzt die Kohle tatsächlich direkt unter dem Rost?


    Damit wäre indirektes Grillen ja quasi nicht möglich.


    Oder hat das Teil eine einlegbare Keramik-Platte?

  • Die Kohle sitzt direkt unter dem Rost. Beim Big Green Egg Mini wäre das aber genau so und die Platte optionales Zubehör. Letzteres ginge dann natürlich auch hier.

  • Es gibt beide Varianten. Das ganze Ei erhitzen und dann die direkte Hitzezufuhr durch die Kohle quasi auf 0 reduzieren. Oder die Kohle mit einer Deflektorplatte abdecken.

  • So, erster Einsatz vom Ei. Meine Eigenkonstruktion mit nem kleinen Pizzastein als Deflektorplatte funktioniert zwar noch nicht ganz wie gewünscht, da zu wenig Luftzirkulation herrscht und ich noch einen Aufsatz für den richtigen Durchzug basteln muss, aber es ging auch ohne Deflektor sehr gut. Kohle rein, bei 100° C die Luftzufuhr nahezu abgeschnitten und dann 2,5 Stunden das Roastbeef im Rauch liegen lassen. Temperatur bleibt absolut stabil. Danach kurz aufgeheizt und angeknuspert. Für das erste Mal war das ziemlich gut.

    Verarbeitung, etc. scheint auch zu passen. Demnächst probiere ich es mal mit richtig viel Hitze und was Kurzgebratenemgegrilltem.

  • Da das Teil von Aldi gerade einen Schweinebauch räuchert, kann ich ja mal wieder ein Update geben: Bisher bin ich nicht sonderlich zufrieden. Der Grill scheint eine miserable Luftzirkulation zu haben und ich bekomme ihn nicht wirklich über 150°C. Das ist als Smoker o.ä. ganz nett, aber natürlich nicht alles, was so ein Ei können sollte. Also keine Empfehlung von mir.

  • Zumal der bei aldi verkaufte Smoker nicht schlecht sein soll. Nachbar hat den und ist zufrieden. Also ist die Variante von dir nicht Fisch oder Fleisch. Schade.