• Hatte eben noch editiert, um mein warum zu erklären.

    Das Tragen der Maske im Freien würde mich abschrecken.


    Ich war mal auf Gozo mit einem Abstecher nach Malta und La Valetta und war erstaunt wie voll es dort ist.

    Hab dann mal versucht das zu ergründen und siehe da: Malta hat die größte Bevölkerungsdichte in Europa, über fünfmal so viele Einwohner pro km² wie Deutschland.

    Kulinarisch war es auch mau nach meinem Geschmack.


    Wenn ihr einfach einen Urlaub in einer Hotelanlage mit Strand verbringen wollt, dann mag das aber passen.

  • Malta und Strand könnte ein wenig problematisch werden. Es gibt nur relativ wenige Sandstrände und oft liegen die meiner Meinung nach nicht sonderlich schön (große Straßen, Industriehäfen, etc.). Da sich da dann reichlich Hotels ballen, dürfte es recht voll sein.

  • Okay, ich glaube das war jetzt hier gerade ein gutes Beispiel für ein XY-Problem. Mein Fehler, sorry.

    Mein eigentliches Ziel ist es, einen schönen Strand-, Pool, bzw. Badeurlaub (1 Woche bis 10 Tage) last minute (d.h. noch im August) zu machen. Wegen der gesamten C-Problematik, habe ich von Hochrisikogebieten eigentlich Abstand genommen, so dass beliebte europäische Reiseziele direkt herausfallen und weiter entferne Reisen scheiden auch aus.

    Beim Abklappern der Länder bin ich dann auf Malta gestoßen und dachte einen guten Kandidaten gefunden zu haben. Die Strandproblematik (bzw. das Fehlen der Strände) war mir nicht ganz so klar. Ggf. kann darüber hinweggesehen werden, wenn das Hotel einen schönen Pool hat und bei den anderen Aspekten Punktet (gutes Essen, Veggie freundlich).

    Grundsätzlich bin ich überhaupt nicht auf Malta fokussiert, sondern es herrscht die eher allgemeine Sehnsucht nach einem schönen Sommerurlaub mit Pool oder Meer. Falls also jemand auch aktuelle last minute Tipps für andere Regionen Europas hat (mit vorzugsweise niedriger Coronainzidenz, hoher Impfrate, kein Hochrisikogebiet), freue ich mich auch darüber :)

  • Mellieha fand ich ganz hübsch. Schöner breiter Sandstrand und nicht so überlaufen. Dort würde ich wohl Quartier nehmen, wenn ich nochmal nach Malta gehe. Bin da immer mit diesen lustigen ÖV-Bussen hingefahren.

    Mein Hotel war an der felsigen Ostküste. Das Hotel war gut, aber schon damals von Russenheeren belagert, die nachts keine Ruhe aufkommen ließen. Gegenüber war ein Pub, bei dem ich aus Mangel an Alternativen Guiness schätzen gelernt habe. Ist aber 14 Jahre her, keine Ahnung, wie das heute auf Malta ist. Vielleicht ist es wegen Corona noch nicht ganz so voll wie damals.

    Ich fand Malta eigentlich schön. Bin aber auch viel rumgefahren und hab mich gebildet. Auf Gozo war ich auch. Hübsche ruhige Insel. La Valetta war interessant, sogar der Busbahnhof.

    Ich würde von Malta nicht abraten. Für einen reinen Badeurlaub dann aber am richtigen Ort. Die 10 besten Strände.

  • Okay, ich glaube das war jetzt hier gerade ein gutes Beispiel für ein XY-Problem. Mein Fehler, sorry.

    Mein eigentliches Ziel ist es, einen schönen Strand-, Pool, bzw. Badeurlaub (1 Woche bis 10 Tage) last minute (d.h. noch im August) zu machen. Wegen der gesamten C-Problematik, habe ich von Hochrisikogebieten eigentlich Abstand genommen, so dass beliebte europäische Reiseziele direkt herausfallen und weiter entferne Reisen scheiden auch aus.

    Beim Abklappern der Länder bin ich dann auf Malta gestoßen und dachte einen guten Kandidaten gefunden zu haben. Die Strandproblematik (bzw. das Fehlen der Strände) war mir nicht ganz so klar. Ggf. kann darüber hinweggesehen werden, wenn das Hotel einen schönen Pool hat und bei den anderen Aspekten Punktet (gutes Essen, Veggie freundlich).

    Grundsätzlich bin ich überhaupt nicht auf Malta fokussiert, sondern es herrscht die eher allgemeine Sehnsucht nach einem schönen Sommerurlaub mit Pool oder Meer. Falls also jemand auch aktuelle last minute Tipps für andere Regionen Europas hat (mit vorzugsweise niedriger Coronainzidenz, hoher Impfrate, kein Hochrisikogebiet), freue ich mich auch darüber :)

    Kann da Kroatien sehr empfehlen.


    Bin erst vor wenigen Tagen von dort zurückgekommen und es war recht entspannt, sowohl am Strand als auch in den Gaststätten. Überhaupt hat Kroatien meines Erachtens super schöne Strände. Ist auch recht schnell von Deutschland aus zu erreichen, auch per Auto.


    Nur mit dem "Veggie freundlich" wird es schwierig. ;)

    Nachtrag:
    Achja, und die SARS-CoV-2-Fallzahlen sind dort auch vergleichweise niedrig.

    Einmal editiert, zuletzt von CroNeo ()

  • Wir suchen für September noch etwas. Familienurlaub, 2 Kinder (3 und unter 1). Entweder FeWo oder Hotel/Appartment an der Küste, Nord oder Ostsee ist egal. Terminlich sind wir flexibel. Soll ca. ne Woche werden. Meine Frau würde gerne etwas Wellnessangebote in Anspruch nehmen. Strandnah soll es sein. Hat da jemand einen Tipp? Hatten uns dieses Damp Camp mal angesehen online und im Strandresort Marggrafenheide waren wir schon.

  • https://www.arborea-resorts.com/


    Das Hotel liegt zwar am Hafen, hat aber einen kleinen Privatstrand direkt am Hotel. Hat den Vorteil, dass dieser auch nicht so überlaufen ist (Corona). Waren schon öfter da, die Qualität von Essen und Service war schwankend, an sich aber ein schönes Hotel mit lockerer Atmosphäre. Der Blick morgens beim Frühstück ist toll.


    Ist die Ecke Scharbeutz usw. aber nicht so voll.

  • Viel Platz und nagelneue Häuser/Wohnungen findet man im Ostseeresort Olpenitz. Direkt am Wasser. Strand je nach Lage 5 bis 15 Minuten zu Fuß. Wellness würde sich aber auf die Sauna im Haus beschränken. Und insgesamt ist das alles etwas steril, da nicht natürlich gewachsen, sondern in den letzten Jahren aus dem Boden gestampft. Gegen Damp würde das bei mir aber locker gewinnen.

  • https://toepferhaus.com/


    Ich weiß nicht ob das für euch passt, es ist auch nicht direkt am Strand, dafür aber an einem zauberhaften See. Man kann sich sehr schön verwöhnen lassen und hat viel Natur um sich rum. Verpflegung ist absolute großartig, es wird viel wert auf Nachhaltigkeit gelegt und man hat ein großes Freizeitangebot.

  • https://toepferhaus.com/


    Ich weiß nicht ob das für euch passt, es ist auch nicht direkt am Strand, dafür aber an einem zauberhaften See. Man kann sich sehr schön verwöhnen lassen und hat viel Natur um sich rum. Verpflegung ist absolute großartig, es wird viel wert auf Nachhaltigkeit gelegt und man hat ein großes Freizeitangebot.

    Da haben Freunde letztes Jahr geheiratet.

    Richtig gut. Zimmer waren sehr schön, Frühstück überragend und das mit dem Freizeitangebot stimmt ebenso. Selbst bei der Hochzeit wurde mit der Gesellschaft gepaddelt, Beachvolleyball gespielt usw.

    ich fand’s ziemlich gut.

  • Komme gerade aus dem Urlaub zurück. Zwei Wochen Österreich, eine in den Hohen Tauern, eine im Zillertal. Wir hatten jeweils eine hoch und einsam gelegene Almhütte für uns. Abgesehen von der elendigen Gurkerei bis nach oben ist es schon geil, wenn du oberhalb der Wolkendecke bist, die das Tal bedeckt, und selber ein paar Sonnenstrahlen abbekommst. Die Ausblicke und die Ruhe sind einfach genial zum Runterkommen.


    Haben auch ein paar sehr schöne Bergwanderungen gemacht. Was einem da so auf den Bergen begegnet, ist aber schon abenteuerlich. Und ich rede nicht von irgendwelchen Tieren. Gerade im Zillertal, wo man sich ja überall mit Gondeln raufschaffen lassen kann, triffst du dann auf dem Grat oder gerne auch steilen Bergflanken Leute in Trekking-Sandalen. Die dann den gesamten Verkehr (der im Zillertal leider recht erhöht ist) aufhalten, weil ihnen an Nadelöhrstellen auffällt, dass sie nicht mehr vor- und zurück können. Ich dachte, das gäbe es nur im Film. Aber das ist grausame Wirklichkeit.


    Mir hat dieses Jahr das Hochalpine etwas gefehlt. Sonst haben wir meistens Hüttentrekking gemacht, wo wir uns mehr oder weniger die meiste Zeit oberhalb der Baumgrenze und "mittendrin" aufgehalten haben. So als Tagestour ist es doch eher schwierig, so weit bzw. so hoch zu kommen. Zumindest haben wir nichts in der Richtung gefunden.


    Aber schön war's trotzdem! Die Berge fehlen jetzt etwas.

  • Wie ich dich beneide! In den Alpen wandern ist das Höchste…auch wenn ich im Vergleich zu den Profis hier eher bescheidene Bergwanderungen gemacht habe. War aber auch eindrucksvoll. Auch damals gingen schon Leute mit Schläppchen und Sandalen auf Wegen, die Wanderstiefel erforderten.

  • Hat jemand ein paar nette Tipps und Ratschläge für Santorini?
    Die Unterkunft (Mitte/Ende September) in Firá ist bereits gebucht.