• Dir würde ich auf jeden Fall empfehlen schnell aus LA raus und ab in die Nationalparks (Natur, wandern).

    Gerne mehr per PN oder bei Zeiten persönlich.

    War vor ein paar Jahren für knapp vier Wochen an der Westküste unterwegs

  • Schließe mich der Mehrheitsmeinung an: SF hat als Stadt auch was, LA ist nur Moloch. Bin seinerzeit von SF auf Highway One bis LA gedödelt. Mit Monterey, 17 Mile drive, Carmel, Big Sur,

    Erste Übernachtung in der Jugendherberge am Point Reyes Leuchtturm (südlich von SF) - magisch! Der Leuchtturm spielt auch in John Carpenter's "The Fog" mit :)

  • Das klingt sehr gut. Ich danke euch und werde sicher bei der Planung hier nochmal anklopfen.

    The fog :ja:

  • Hmmmm, sanfter Einspruch. SF war vor 10 Jahren, und ich wäre überrascht wenn sich das geändert hätte, die erste amerikanische Stadt, die wir einer europäischen ähnlich empfunden haben. Abgesehen von den Touri Attraktionen war „das Leben“ dort auch anders als im rest, den wir besucht haben.

  • Miami zum landen ok, dann lieber auf die Keys und von da rüber Richtung Sanibel.


    Kalifornien hoch ab SF hat was. Sind dann damals is Seattle gefahren. Wenn du nähere Tipps brauchst, sag nochmal Bescheid. Dann gucke ich unsere Touren Florida und Kalifornien nochmal an.

  • Morgen Nachmittag geht es auf die A7 gen Norden bis nach Frederikshavn, dort auf die Nachtfähre von DFDS nach Oslo und nach einem entspannten Sightseeing Tag in Norwegens Hauptstadt weiter in das wunderschöne Land welches hier nicht erwähnt werden darf.

    Eine Woche Ferienhaus in Grenznähe mit Blick auf den See (Östervallskog); Rückfahrt mit Zwischenstopp in der Nähe von Trelleborg und am 29.05. mittags mit der TT-Line zurück nach Travemünde.