• Für mich mittlerweile auch eine sehr entfernte Welt. Von den beiden Spielerinnen da im Finale der Damen habe ich noch nie gehört. Weder vor diesem Turnier noch im Verlauf der letzten zwei Wochen.

  • Oh... Ich meinte das Niveau das Finales. Wobei ich hinterher lernen musste, dass Muguruza schon vorher zwei Grand Slam-Titel geholt hat und 2017 schon mal die Nummer 1 der Welt war. Ich hab halt keine Ahnung mehr vom Tennis.

  • Was haltet ihr davon, dass die US Open ausgetragen werden sollen? Ich verstehe ehrlich gesagt nicht ganz, warum die Veranstalter das nicht realistisch genug sehen. Die Fallzahlen in den USA steigen weiterhin und das sehr hoch, und selbst wenn die Spieler isoliert und vermutlich mehrmals getestet werden, gibt es doch keine Garantie, dass nicht doch jemand krank wird. Natürlich gilt das gleiche auch für Europa, hier kann man sich ja genauso gut anstecken. Aber ich glaube trotzdem, dass die Austragung der US Open ein Fehler sein könnte. Außerdem wird es sicher nicht besonders spannend, wenn sich so viele Top-Stars schon selbst aus dem Turnier genommen haben :kopf:

  • Jo, finde ich auch. Ne Verwarnung oder Punktabzug hätten es da auch getan. Er hat ja nicht absichtlich auf die Linienrichterin geschossen.

  • Ja, ist dumm gelaufen.

    Und Djokovic war ja selbst erschrocken und besorgt.

    Disqualifikation finde ich auch sehr übertrieben.

  • Steht halt so in den Regeln.... :ahnungslos:


    Mercedes hat heute auch zweimal geschlafen und ist dafür bestraft worden. Von denen beschwert sich auch keiner. Djokovic auch nicht. Ärgerlich, sich zu sowas verleiten zu lassen ja, aber völlig regelkonform ihn zu disqualifizieren.

  • Tennis lebt halt auch von Emotionen. Und das war ja auch nur eine Minfrustaktion zu der er sich hat "verleiten lassen".

    Ansonsten ist Novak eher ein Vorzeigesportler.

  • Ich verstehe überhaupt nicht, wie man darüber noch diskutieren kann und bin fast schon ein bisschen entsetzt über die Reaktionen hier. Wollte er die Linienrichterin treffen? Nee, ganz sicher nicht. Hat er aber und damit ist die Disqualifikation die einzig richtige Entscheidung.


    Wenn ein Fußballer aus Frust den Ball wegschlägt, nachdem das Spiel unterbrochen wurde und er trifft jemanden damit im Gesicht, dann gibt es auch keine Diskussion über das Strafmaß, oder?


    edit: Und mal gesetzt den Fall, er hätte weiterspielen dürfen und anschließend sogar das Turnier gewonnen: Welchen Wert hätte ein Sieg (auch für ihn selbst) ohne die Teilnahme von Nadal, Federer und mit dieser Aktion gehabt?

    Einmal editiert, zuletzt von bjk ()

  • Ich habe das Spiel leider nicht gesehen, finde die Entscheidung aber richtig. Schlechtes Benehmen MUSS geahndet werden. Ich habe das Gefühl, dass es allgemein immer häufiger toleriert wird, was ich unerträglich finde. Wer sich nicht kontrollieren kann, muss auch die Konsequenzen tragen.

    Schlechtes Benehmen, Rücksichtslosigkeit, Gleichgültigkeit, Egoismus und Unfreundlichkeit erfahren aus meiner Sicht eine zu große Akzeptanz. Das macht mich traurig.


    PS: Ich bin übrigens ein Fan von Novak Djokovic.