Design-Fetischimus

  • Ich habe noch irgendwo eine Rolex rumliegen. Gekauft Anfang der 90er auf Teneriffa. Garantiert echt und zum Sonderpreis, weil in Afrika Muttertag war.


    Zwei Tage später habe ich mir bei ihm noch eine Sonnenbrille gekauft, wieder zum Sonderpreis wegen Muttertag.


    Das scheinen die auf dem Kontinent ziemlich lange zu zelebrieren.

  • Für mich stehen bei der Seamaster und der Speedmaster weniger das Design im Vordergrund, sondern die gnadenlose Haltbarkeit und Funktionalität.

    Bei der Speedmaster und den meisten Seamaster hast du recht (bei der Produktqualität natürlich auch). Aber die 300M mit den Mulden statt der Rasterung an der Lünette und dem Wellenschliff im Zifferblatt sehe ich schon als Design-Ikone an (auch wenn man sich mal überlegen könnte, ob man an dem Heliumventil festhalten will, Sättigungstauchen ist vermutlich heutzutage keine übliche Aktivität der meisten Besitzer mehr).


    Unabhängig davon war das hier ja auch schon vor meinen Beiträgen der letzten Wochen weitgehend eher ein allgemeiner Uhren-Thread, gefühlt zumindest.