TSV Havelse

  • Was ist denn mit dir los? Wollte heut keiner einen staubsauger kaufen?
    Habe doch nur festgestellt, dass havelse sehr gut darsteht bisher. Unglaublich.

  • und nun 6 punkte vorsprung vor oldenburg und damit gute aufstiegschancen. baba sein dank ;)


    @Marcel:


    Komischerweise kommen diese Aussagen immer von Leuten, die am Ende der Saison ganz ruhig sind.


    Wir haben noch nicht mal "Winterpause" und die Meister stehen schon fest, egal was man in Internet bzw. in der Zeitung ließt ... "Wer kann diesen Verein noch stoppen?" Gutes Beispiel letzte Saison in der Kreisliga 1: FC Burgdorf zur Hinserie die Mannschaft, in der Rückserie ... lasst mich überlegen, kein Aufstieg!


    DU sprichst schließlich Havelse gute Aufstiegschancen zu nach 14. Spieltagen, finde das mutig.

    Einmal editiert, zuletzt von philisco ()

  • aha und was bedeutet gute aufstiegschancen? das die zu 99,96 % aufsteigen?
    die werden auch nachm 20, spieltag noch gute chancen haben. was isn los mit euch.
    und wieso sollte ich dann ruhig sein? ich beobachte es einfach aus der ferne, ohne das es mich freuen oder ärgern würde...
    wer hat denn dann gute aufstiegschancen? wer am 33 spielt 3 punkte vorsprung hat oder was?


    tja es war einfach nur eine feststellung, dass es beim tsv im moment super läuft. ob die aufsteigen oder nicht, steht nicht fest, hätte ich gar nicht gewusst.
    burgdorf haben wir im pokal übrigens rausgeschmissen ;)

  • Das war ja das spitzenspiel.
    und der TSV hat die Oldenburger sicher im Griff gehabt. kann man einfach nicht anders sagen.Also ligasieg ist sicher realistisch. Für den Aufstieg braucht's ja noch das Entscheidungsspiel mit dem sieger der anderen Staffel............ und kohle.

  • Die Westgrößen werden im Entscheidungsspiel ja immer von tagesformbedingt siegenden Ostluschen besiegt. Also steigt auch dieses Jahr Ottersberg oder Drochtersen/Assel in die RL auf.

  • Ottersberg schwächelte aber zuletzt mit 2 Niederlagen in Folge und tritt am Sonntag beim Angstgegner in Ölper an - zu beachten in der Liga sind daneben natürlich die Aufstiegsambitionierten der Herzen aus der Löwenstadt.


    Den Umzug der Havelser in die Frau-Ferres-Verwöhner-Arena hat der Manager neulich in der NP übrigens ausgeschlossen - ein weiser Mann!

  • Vereine wie Havelse müssen sich im Management und auch in Verbindung mit der Stadt/Kommune/Dorf ganz genau überlegen, inwieweit ein Aufstieg wirtschaftlich auf lange Sicht sinnvoll ist. Es kann sein, dass man sich durch einen Aufstieg wirtschaftlich sogar verschlechtert.


    Es muss analysiert werden, ob nicht bei Wegfall einige Derbys sogar weniger Zuschauer kommen, wenn man in einer höheren Liga auf einmal gegen den Abstieg kämpft.


    Die Kommunen in Deutschland sind momentan komplett pleite und das wirft gleichzeitig die Frage auf, warum man dann einen "kleinen" Fussballverein unterstützen muss.


    Havelse passt doch ganz gut in die Liga in der sie gerade spielen. Sollen sie Oldenburg aufsteigen lassen. Die können jedenfalls vom Stadion her den Aufstieg stemmen.

  • (...)Sollen sie Oldenburg aufsteigen lassen. Die können jedenfalls vom Stadion her den Aufstieg stemmen.

    Nö, können sie nicht. Das Marschwegstadion hat kein Flutlicht, müsste also auch umgebaut werden. Da direkt neben dem Stadion die Autobahn verläuft, ist eine Flutlichtinstallation nur mit erheblichen finanziellen Kosten für Blendschutz möglich und damit fast ausgeschlossen. Oldenburg würde zwar für die Regionalliga ne Sondergenehmigung beantragen, um erstmal dort antreten zu können, wie das Stadion- und Flutlichtproblem dann aber auf längere Sicht gelöst werden kann steht in den Sternen.
    Aber mal ganz davon ab steigt Oldenburg sowieso nicht auf, es geht ja wieder nur über die Relegation ne Liga hoch. ;) Und die versaut Oldenburg ja sehr gerne. :lookaround:


    Havelse sollte sich gut überlegen, ob man wirklich aufsteigen will. Ich halte es auch für sinnvoller, in der Oberliga zu bleiben. Dort spielen sie eine gute Rolle, nächste Saison wird die Liga durch die Zusammenlegung von OL West und Ost auch sportlich stärker und interessanter. Da muss man m.M.n. nicht das finanzielle Risiko gehen und mit Stadionausbau und Investitionen in die Mannschaft den finanziellen K.O. riskieren.

  • Nö, können sie nicht. Das Marschwegstadion hat kein Flutlicht, müsste also auch umgebaut werden. Da direkt neben dem Stadion die Autobahn verläuft, ist eine Flutlichtinstallation nur mit erheblichen finanziellen Kosten für Blendschutz möglich und damit fast ausgeschlossen. Oldenburg würde zwar für die Regionalliga ne Sondergenehmigung beantragen, um erstmal dort antreten zu können, wie das Stadion- und Flutlichtproblem dann aber auf längere Sicht gelöst werden kann steht in den Sternen.

    Gut dann haben sie ein ähnliches Problem, jedenfalls was möglicherweise fehlendes Geld angeht.


    Trotzdem bleibe ich bei der Grundaussage, dass sich die Vereine (jenseits von irgendwelchen Träumereien) auch bei einem gelungenen sportlichen Aufstieg es sich ganz genau überlegen müssen, ob sie wirklich eine Liga höher antreten wollen.
    Ich kenne gerade aus dem Handball in letzte Zeit etliche Beispiele, wo so etwas schief gegangen ist.

  • Mal sehen, ob der Ex-Zweitligist aus dem kleinsten Bundesland nach dieser Saison aufsteigen wird. Die Ambitionen sind groß...

  • Abwarten: Falls Oberneuland absteigt, könnte Oberneuland II als 12. in Bremen aufsteigen und der 2. Platz für Niedersachsen wäre damit wieder weg. Oder will Oberneuland II mittlerweile nicht mehr?