Kaderplanung 2010/11

  • Also das wir ein klassisches 4-4-2 mit einer Raute im Mittelfeld spielen kann man nach den bisherigen Testspielen wohl ehr ausschließen.


    Es wird auf das 4-5-1 mit zwei 6ner und 3 offensiven Mittelfeldspielern werden, wenn man sich die bisherigen Testspiele anschaut.


    Und das wir Hanjal und Sestak holen ist doch sehr unwahrscheinlich, da wir beide was die Ablöse betrifft nicht zum Nulltarif bekommen werden.

  • Auf Hannover96.de hat Ismael ein interview gegeben. Im abgedruckten Teil steht sie würden noch einen Mittelfeldspieler und einen Stürmer suchen.
    Was aber falsch wiedergegeben wurde. Im Video sagt er wir hatten gesagt, dass wir einen Mittelfeldspieler und Stürmer suchen. (Stand Interview wurde dann ein Mittelfeldspieler verpflichtet)
    Dann konkretisiert er das noch und sagt wir suchen noch einen Stürmer.


    So gern ich Hajnal auch hier sehen würde, vermute ich, dass der einzige Mittelfeldspieler der noch verpflichtet wird Elson heißen wird. Sofern man den Preis für den Spieler Perserteppich auf dem Basar endlich genug runter gehandelt hat.

  • Meiner Meinung nach spielt 96 derzeit ein 4-4-1-1, also einer hängenden Spitze, die kein Spielmacher ist.


    Das kann ggf. noch als 4-4-2 bezeichnen; aber eher nicht als 4-5-1.

  • Auf Hannover96.de hat Ismael ein interview gegeben. Im abgedruckten Teil steht sie würden noch einen Mittelfeldspieler und einen Stürmer suchen.
    Was aber falsch wiedergegeben wurde. Im Video sagt er wir hatten gesagt, dass wir einen Mittelfeldspieler und Stürmer suchen. (Stand Interview wurde dann ein Mittelfeldspieler verpflichtet)


    Da steigt irgendwie auch keiner mehr durch. Ursprünglich hieß es: "Derzeit ist Hannover 96 offiziell auf der Suche nach einem linken und einem zentralen Mittelfeldspieler sowie einem Stürmer." (HAZ) , was Kind dann auch irgendwo so bestätigt hatte.


    Dementsprechend ging ich davon aus, dass mit Carlitos der LOM geholt wurde (lt. Schmadtke in Bild soll er ja flexibel sein)und jetzt noch ein Stürmer. Danach, wenn noch Geld da ist, nach dem zentralen MF.


    Wenn Ismael, der es eigentlich wissen sollte, nun nur noch von zwei Spielern ausgeht (wovon der eine mit Carlitos derweil da ist), haben sich da die Prioritäten wohl deutlich verschoben... 10er ist wohl das nice-to-have namens Elson, wenn Stuttgart noch mal runter geht. Insofern ist Hajnal kaum darstellbar.

    Einmal editiert, zuletzt von Autokrat ()

  • was mich noch mehr wundert ist ja, dass sie mit carlitos im grunde schon einen stürmer geholt haben.
    was ich bis jetzt über ihn gehöhrt habe, soll er so gut wie keine defensivaufgaben machen. und sich ganz gerne auch mal komplett verabschieden aus einem spiel. das klingt für mich alles nach schlaudraff².
    keine ahnung ob sich eine mannschaft im abstiegskampf sowas überhaupt leisten kann.


    deswegen auch der vergleich von schmadtke bezüglich adiyiah.
    also holt 96 im grunde zwei stürmer und gar keinen mittelfeldspieler.


    na ja.

  • Meiner Meinung nach spielt 96 derzeit ein 4-4-1-1, also einer hängenden Spitze, die kein Spielmacher ist.


    Das kann ggf. noch als 4-4-2 bezeichnen; aber eher nicht als 4-5-1.


    Na klar kann man das. Haben doch insbesondere unsere geliebten lokalen Zeitungen nach diversen Testspielen implizit getan ("Schlaudraff überzeugte als Zehner" oder so ähnlich). Je nach Laune kann man dann auch noch die Außen als Stürmer bezeichnen, dann wären wir sogar bei einem 4-3-3 (und mit Carlitos hätten wir den Stürmer geholt, von dem gesprochen worden war).

    Einmal editiert, zuletzt von musketeer54 ()

  • NP von heute:

    Zitat

    Carlitos bekommt nicht wie verabredet die Trikotnummer "12", die üblicherweise für den Fan, den "12. Mann", vorgesehen ist. Er wird wie beim FC Basel die "30" tragen. Die Rückennummer "10" wäre ebenfalls zu haben gewesen, Carlitos hätte sie aber nicht bekommen. 96 blockt Arnold Brugginks alte Nummer für einen neuen Regisseur. Carlitos ist es nicht. "Er hat das schon gespielt, das war aber kein Thema", sagt Slomka. "Wir versprechen uns von ihm, dass er auf einer der Außenposition seine Dribbelstärke und Erfahrung für uns einbringt. Damit wir im letzten Pass, der Torvorbereitung und wenns geht im Abschluss besser werden."


    Lässt wenig Spielraum. Ein 10er (egal ob er dann als klassischer Regisseur oder als OM in das System eingebunden wird) soll kommen - es kann aber gut sein, dass er erst Ende August verpflichtet wird.

  • das sagt slomka. einen tag nachdem schmadtke gesagt hat, dass carlitos auch den spielmacher geben kann.
    den rest kann man sich denken.


    und matzemillia hat recht, was das interview mit ismael angeht.
    es soll nur noch ein stürmer kommen.
    entweder ist elson die 10 oder gar keiner.
    (wahrscheinlich. aber hoffentlich nicht.)

    2 Mal editiert, zuletzt von AxelHornStreetCrew ()

  • es kann aber gut sein, dass er erst Ende August verpflichtet wird.

    weil bis dahin ein bischen mehr Geld da ist, weil Ya Konan derweil verkauft wurde, und Hanke, Forssell, Setsak und Schlaudraff als (Halb-)Stürmer reichen? Oder eben doch Elson für wenig Geld kommt? Oder man nach den ersten Spielen beschliesst, ganz auf den 10er zu verzichten?


    Die halten sich in der Frage alle Optionen offen, räumen ihr aber keine große Priorität ein.


    @AHSC: Dass sie die 10 eben nicht vergeben haben, ist aber schon ein deutlicher Fingerzeig...

  • ja, die kriegt sestak. oder wer da noch kommt.
    oder halt elson.

  • Zitat

    Vollzug kann der Manager für die Offensive bislang nicht vermelden, auch nicht im Fall des besonders heftig umworbenen Nürnbergers Ilkay Gündogan. "Wir haben ein bisschen spät angefangen mit der Suche", meint Tanner, "da gibt es keine ablösefreien Schnäppchen mehr, sondern wir müssen uns mit den Vereinen einigen, die einen Spieler abgeben wollen. Dazu braucht man Geduld.

    kicker über Hoffenheim


    Zitat

    Wir wollen noch einen Stürmer und einen Mittelfeldspieler verpflichten. Wir sind dabei, den Markt intensiv zu sondieren. Es ist zwar nicht einfach, aber die Zeit spielt für uns, weil wir uns in einem Rahmen bewegen, in dem wir ablösefreie Spieler brauchen oder solche, die günstig zu haben sind.

    Ismael

  • da kann ismael doch trotzdem recht haben.
    es kommt doch auf den speziellen fall an.
    und wenn man sieht, wie der vfl schpn über die presse signalisiert, dass hannover sich doch mal melden solle und man schon den fuchs verliehen hat, kann man sich doch genau vorstellen, dass bochum sestak abgeben MUSS.
    in diesem fall spielt die zeit für hannover.
    genauso wie bei elson.

  • Grundsätzlich geht ja die Diskussion dahin, dass durch Neuverpflichtungen der Kader verstärkt und die Mannschaft stärker gemacht werden soll. Wir reden von 1-2 neuen Spielern und es wird über die Positionen spekuliert.


    Dabei wird jedoch allzu leicht eine Sache übersehen: Der/die neue(n) Spieler(n) fügen sich in einen Kader ein, der zum Großteil bereits feststeht und sich qualitätsmäßig durch die geplanten Neuverpflichtungen nur gering verbessern läßt. Die Stärken und Schwächen der Mannschaft sind als Gesamtheit zu sehen.


    Über den Erfolg der Mannschaft entscheiden grundlegende Dinge, wie man ja auch im Testspiel gegen Valencia gesehen hat. In erster Linie möchte ich da den Spielaufbau, die Paßsicherheit und das Zweikampfverhalten nennen. Diese drei Bereiche sind bei nahezu allen Spielern verbesserungswürdig. Nur exemplarisch sei an die Analyse von sammy erinnert im Testspiel-Thread ( Fehler Rausch und die Konsequenzen ).


    Aus diesem Grunde halte ich die Frage, welche Spieler noch kommen, im Hinblick auf die Erfolgsaussichten der Mannschaft in der kommenden Saison für nicht ganz so wichtig. Viel entscheidender wird sein, ob es Slomka und seinem Team gelingt, das jetzt schon vorhandene Personal in den drei oben genannten Diziplinen zu verbessern. Es nützt nämlich der beste 10er nichts, wenn seine Pässe von Mitspielern gleich wieder verstolpert werden oder seine Ideen verpuffen, weil seine Mitspieler entsprechnde Defizite haben. Genauso würde es sich mit einem Stürmer verhalten - egal ob der Sestak oder Klasnic oder sonstwie hieße - : wenn die Bälle nicht kommen, verhungert er wie alle unsere bisherigen Stürmer auch.


    Ich möchte damit nur sagen, dass wir nicht der Illusion verfallen sollten, dass durch gute Neuverpflichtungen unsere Probleme gelöst sind. Selbstverständlich helfen gute neue Leute, aber die Basis für ein erfolgreiches Auftreten sind bundesligareife Leistungen in den oben genannten Punkten. Da ist Slomka gefordert.

  • Obwohl ihr alle spekuliert seid ihr euch doch relativ sicher?!
    Völlig unbegründet wie ich finde, da ich mir sicher bin, dass selbst die Verantwortlichen noch nicht ganz genau wissen wer oder was kommen wird.
    Warum die in Interwievs so rumeiern ist doch klar. Es wird halt noch gepokert mit dem ein oder anderen Verein bzw. Spielerberater. Und weil die Verantwortlichen selbst noch nicht genau wissen wer oder was kommt, sind die Aussagen auch etwas schwammig. 10er hin oder her ist doch eh reine Definitionssache.


    Fakt ist, es sollen noch Verstärkungen kommen, und das ist gut so. Ob ihr dann einem Spieler den Stempel 10er aufdrücken könnt, ist doch völlig wurscht. Mein Gott, wir sind jetzt sooooo lange ohne guten 10er ausgekommen, dann wirds auch noch ein weiteres Jahr gehen (und wir befinden uns da in zahlreicher Gesellschaft).


    edit: Im Übrigen bin ich voll bei Kai

    Einmal editiert, zuletzt von martin ()

  • Schon richtig, Kai. Man kann es aber genauso gut von der anderen Seite sehen. Bisher haben wir kaum Verstärkungen, sondern überwiegend Ergänzungen geholt. Pogatetz streitet mit Eggimann um einen Platz neben Haggui. Carlitos könnte auch ein Stammelfkandidat sein. Stindl, Stoppelkamp, Miller und die Jungburschen müssen sich hinten anstellen.


    Damit wird die Mannschaft personell also kaum verändert ins Rennen gehen. Dann muß man auch nicht davon ausgehen, daß ihr Fußball grundlegend anders wird. Eine gemeinsame Vorbereitung ist jetzt sicher ein Vorteil, den wir im Februar nicht hatten. Aber individuelle Klasse ist auch wichtig, sonst könnte eine Fanmagelf den Job in der Bundesliga unternehmen. Wir müßten nur von Slomka richtig eingestellt werden.


    Ganz so leicht ist es sicher nicht. Ein Kollektiv muß sowieso immer funktionieren, sonst kann man keinen Erfolg haben. Karlsruhe hat zum Beispiel gezeigt, was mit gemeinsamer Kraft so alles möglich ist. Das gleiche Karlsruhe hat auch gezeigt, was passiert, wenn individuelle Klasse gebraucht wird. Da haben sie das Tor nicht getroffen und sind abgestiegen. Wenn Hoffenheim oder Hamburg eine Krise haben, reicht das Können einzelner immerhin noch zu einem ruhigen Tabellenplatz.


    Ich fordere keine Verstärkungen von der Kragenweite Hamburgs. Ich möchte nur klar machen, daß man beides braucht. Gute fitte Spieler, die zu einer Mannschaft geformt werden.