Allgemeiner Spendenaufruf / Hinweise auf Spenden etc.

  • Den Bullen geht es gut. Sie sind vorrübergehend anderweitig untergebracht, aber noch unsere.

    Mein Mann sagt: "die stehen im Badezimmer." In Wirklichkeit stehen sie im "Pferdestall" des großen Bruders, der unmittelbar an unser open-air Bad auf dem schwiegerväterlichen Compound anschließt.


    Es wird fleißig gewerkelt, a. an der Wiederherstellung der Mauer, b. an den Gebäuden im neuen Garten.

    Wir hoffen, von weiterem zerstörerischen Wetter verschont zu werden, dann sind die Arbeiten in zwei bis drei Tagen soweit fertig.


    Derzeit ruft mich mein Mann nur zweimal täglich an (busy). Morgens, bevor es mit der Arbeit losgeht und nach Feierabend.

    Das ist seltsam für mich, aber ok.


    Dazu muss man wissen, dass mein Mann mich normalerweise immer anruft, wenn er z.B. das Haus verlässt, irgendwo ankommt, duschen geht, ....

    Auch so obligatorische Sätze wie "komm, Essen ist fertig!"

    Halt wie bei anderen Ehepaaren, die zusammen leben.


    Abends ist dann meisten großes "Hallo, hi, hello!" und Gewinke mit den beiden Grazien (Martina und klein Famata) angesagt, das dann mit "ciao, ciao, bye bye,.." und winke winke endet.

    Gestern wurde mit "Tschüss"-Lernen begonnen. Über ein vorsichtiges "Tschü" sind wir aber noch nicht hinaus :D

  • Heute wurden weitere Spendenpakete verteilt und Rechnungen bezahlt. Fühlt euch von den Familien herzlichst umarmt.

    In den nächsten Tagen werde ich dazu mehr schreiben.

  • Ich finde es sehr schön, was du uns da berichtest, Florian. So haben auch wir Freude und zwar doppelt - beim Spenden und beim Lesen. :herz::bussi:

  • Ich habe erst heute über die Startseite von der coolen Aktion erfahren. Ich spende auch noch was. Vielleicht gibt es ja noch andere, die davon auch erst jetzt erfahren haben und es gibt eine zweite "Hilfswelle".

  • Theoretisch gäbe es noch die Alternative "Bullen für Afrika" ...
    Da müßte allerdings noch jemand "hier" rufen.

  • Ich habe erst heute über die Startseite von der coolen Aktion erfahren. Ich spende auch noch was. Vielleicht gibt es ja noch andere, die davon auch erst jetzt erfahren haben und es gibt eine zweite "Hilfswelle".

    Vielen Dank. Natürlich können die Bedürftigen eine zweite Hilfswelle gebrauchen, weil die Krise hier andauert.

  • Theoretisch gäbe es noch die Alternative "Bullen für Afrika" ...
    Da müßte allerdings noch jemand "hier" rufen.

    Mit dem Projekttitel „Unsere Freunde, die Bullen“ hätten wir gesichertes Interesse am Programm.