• So kompliziert sehen die Stempel ja auch nicht aus. Ich würde die ja gleich selber bei Stempel-Dieter oder so bestellen und mein Heft vollmachen. Oder volle Hefte gleich bei Ebay verhökern?

    Dann musst Du aber 222 unterschiedliche Stempel bestellen. Stempel-Dieter wirds freuen:D

  • Letzten Sonnabend ging es wieder in den Harz. Da die letztlich 18,96km lange Tour (434 Höhenmeter) von Wendefurth an der Rappbodetalsperre via Köhlerei Stemberghaus, Sonneburg, Altenbrak, Böser Kleef und Todtenrode zurück nach Wendefurth allerdings sechs Stunden beanspruchte, wurde es nichts mehr mit Landesligafussball bei Stahl Thale. Deshalb gibt es auch diesmal keinen Bericht bei “Schneppe Tours”.


    Tourstart war 10 Uhr und Anpfiff 15 Uhr. Zügig hätte man die Strecke sicher auch in 4,5 Stunden geschafft, aber man gönnte sich ausreichend Pausen und kehrte auch für eine halbe Stunde im Biergarten von Todtenrode ein. Außerdem bekam der Hund eine ausgiebige Planschpause in der Bode. Da Fußball eh nur als “nice to have” galt und ich zu Stahl Thale sowieso lieber ein andern Mal will, war ich auch nicht traurig, dass das Wandertempo etwas gedrosselt war.


    Sonneburg und Böser Kleef waren zwei sehr nette Aussichtspunkte, auch der Abstieg von der Sonneburg nach Altenbrak, sowie der Ort Altenbrak gefielen mir. Ebenso ist Todtenrode eine nette Einkehr. Insgesamt hat der Harz aber schönere Wanderstrecken zu bieten. Dafür gab es keine verstopften Wanderwege und fünf neue Stempel. Es muss ja alles mal gemacht werden.