• Alter......DU bringst das selber immer wieder.
    Und Du kennst mich gut genug, um zu wissen, dass ich das nicht ansatzweise abwertend oder respektlos meine. :besserwisser:

  • Ich darf das auch. Sind nämlich nicht meine Beine...oder meine Nicht-Beine. Keine Ahnung :D Ansonsten: alles gut ;)

  • Utze, mit nem schönen Weitwinkel zur schönsten Herbstzeit durch die sächsische Schweiz!


    So macht Wandern Spaß!

  • Hm, ne! War nie mein Ding. Wir sind im Winter dann auch durch die Langlaufloipe! Ganz schnell war ich auf Abfahrt-Ski umgestiegen.


    Wandern muss man mögen. Euch viel Spass dabei.

  • Oh, die Steinerne Renne. Als Kind habe ich etwas übermütig am Bach gespielt, bin natürlich ausgerutscht durfte eine Runde baden. Ging ziemlich ab. Kurz vor einem 4-5 Meter tiefen Wasserfall (an dessen flachen Grund ein großer Granitbrocken wartete) bin ich mit einem Lienen-ähnlichen Bein liegen geblieben. Als ob das nicht gereicht hätte, sprang mein Vater hinterher, schlug sich den Schädel auf und blieb einige Meter oberhalb bewusstlos liegen. Damit war der Wandertag vorbei und es folgten gemeinsame schmerzhafte Tage im Krankenhaus Wernigerode.

  • Harzburger Teufelsstieg. Für mich die anspruchsvollste Variante. Erst wunderschöne Strecke und am Ende nur noch Kampf mit dauerhaft 20% Steigung. Insgesamt 1000 Höhenmeter.


    Kann ich so bestätigen. Bin allerdings normalerweise kein Wanderer. Sind dieses Jahr im Februar bei ziemlich guten Bedindungen (knapp unter 0 Grad, klare Sicht, Sonnenschein) hoch und es war wirklich hart (allerdings auch dadurch, dass die Wege teils fies vereist waren). Wirklich eine schöne Strecke und das Fiese ist wie von Schneppe bereits angesprochen das Ende. Musste zwischendurch immer wieder stehen bleiben und habe gepumpt als wäre ich gerade Joggen gewesen.

  • Ich würde dann auch für den ZLF und mich jeweils eine Rikscha/Sänfte buchen, wir singen das dann ab....

  • Wie lange braucht man denn ab/bis Torfhaus oder Ehrenfriedhof und zu welcher Uhrzeit sollte man spätestens losgehen, um nicht in Kolonnen zu marschieren?

  • Eine Arbeitskollegin von mir ist letztes WE vom Torfhaus in knapp über 1,5 Stunden hochgelaufen. Sie haben aber auch keine Pause gemacht und sind durchmaschiert. Sie sind gegen Mittag hochgegangen, aber der Weg war nicht übermäßig voll.


    Edit: Der Fanmag-Wandertag wird noch geplant.

  • Okay, das klingt ja ganz gut. Oderbrück ist auch noch in der Auswahl. Welches ist denn die reizvollste dieser drei Varianten?

  • Zum Harz kann ich leider wenig berichten, außer dass der Hexenstieg ganz ok ist. Der Rest sagte mir so wenig zu, dass ich da kaum unterwegs bin.


    Insgesamt kann ich hier in der (weiteren) Region das Weserbergland mit Hils, Ith usw. wärmstens empfehlen.


    Schöne Mehrtages-Urlaubstouren gehen natürlich immer in den Alpen mit mehr oder weniger alpinem Anspruch, aber auch Mallorca mit dem GR 221 und den angrenzenden Bergpfaden ist traumhaft.

  • Wir sind heute um 10 auf den noch recht verwaisten Torfhausparkplatz gefahren. Dann ging es dort aber Schlag auf Schlag und als es nach einem Frühstück um 10:30 Uhr losging, war der Parkplatz gut gefüllt und es fuhr auch der erste Bus auf den Platz. Mit mehreren Pausen ging es auf dem in den meisten Abschnitten schattenlosen Goetheweg zum Gipfel, den wir bei 28 Grad ziemlich durchgeschwitzt erreichten. Nach einer Umrundung des Gipfels auf dem Sperrenweg wurde sich beim Brockenwirt in einer Wartehallenathmosphäre (Endlich Schatten!) mit Jägerschnitzel und Pommes für den Rückweg gestärkt. Danach ging es dann zu den Aussichtspunkten und zum Gipfelpunkt. Das mitgebrachte Fernglas war leider ziemlich nutzlos, da es zwar sonnig jedoch recht diesig war, sodass über die angrenzenden Orte und Gipfel hinaus nichts erkennbar war. Nach zwei Stunden ging es wieder gemächlichen Schrittes und mit mehreren Pausen zurück nach Torfhaus. Von Überfüllung konnte man nicht reden, jedoch war es ab der Straße nach Schierke zum Gipfel nicht mehr gerade einsam. Fazit eines gelungenen Tages: Auch untrainierte Fanmagger schaffen es auf den höchsten Gipfel des Harzes. :)