• Bei aller Begeisterung für das Wandern, die schöne Natur und sportlichen Ehrgeiz. Was wollt ihr eigentlich alle auf diesem Kack-Brocken?

    Zum Beispiel Höhenmeter schrubben. Als Vorbereitung für andere, größere Touren. Oder um Jugendlichen, die von einer Hüttentour in den Alpen träumen aufzuzeigen, was 800 HM bedeuten. :lookaround:

  • Sonntag geht es mit 2 Kollegen wieder hoch. Bin noch unschlüssig, von wo es losgehen soll.


    Favorisiere im Moment Braunlage.

    Hm...Da du ja zünftiger Wanderer bist...Von Braunlage mit dem Bus nach Elend, von da über Teufelsstieg auf den Brocken. Oder per Pedes von Braunlage nach Schierke, dann Teufelstieg oder alte Bobbahn und dann kommt noch so ein kleinerer Steig, fällt mir gerade der Nasme nicht ein. Beides Mal zurück über Goetheweg, Dreieckiger Pfahl, Warme Bode, ist leichter zu gehen.

    Ist dann auch Braunlage geworden. Zurück dann klassisch nach Torfhaus. Am Ende in Bad Harzburg haben wir 22 km zurückgelegt.


    Werde im August nochmal mit Vaddern in den Harz. Da werden wir uns tatsächlich richtung Osten orientieren.


    Wird dann wohl die Ecke um Thale und die Bode.

  • Schierke ist auch :herz: zum Wandern. Hatte ich hier irgendwo schon mal aufgeschrieben, wo ich lang bin. Waren einige Highlights dabei. Felsen, Hochmoor, noch mehr Felsen, begehbare Felsen mit Ausblick auf Brocken, Wurmberg und Wernigerode, braune Quellbäche.


    Mir fallen die ganzen Ortsbezeichnungen ohne Karte leider nicht mehr ein...


    Edit: Die Karte sagt Leistenklippe. :)

  • Hat von den ganzen Experten hier nicht eventuell jemand mal Lust drauf, eine "geführte Wanderung für Fanmagger" zu organisieren? Um ein paar Sofasitzer von uns auch auf den Geschmack zu bringen?

    Also erstmal kein "Kampfwandern" sondern eher sowas wie schöne Gegend mit Aussicht und 6 Stunden "zügiges spazieren gehen in Turnschuhen" mit gelegentlichen Herripausen.

    Immer nur Eilenriede lockt nicht so und allein juckele ich auch nicht los Richtung Harz oder so.

  • 6 Stunden wandern ohne was zu trinken halte ich irgendwie für ungesund - muß natürlich auch kein Herri sein - ungekühltes Weizen ist ohnehin nicht so meins ...

    Edith sacht, das Herri sollte verdeutlichen, daß ich für die 6 Stunden nicht 40km sondern eher so 20-25km im Auge hätte. Um Weizen zu saufen, kann ich erheblich bequemer in Kühlschrankreichweite im Garten sitzen.

    2 Mal editiert, zuletzt von 96Weizen ()

  • Leider kann man tatsächlich 6 Stunden lang in Turnschuhen auf schrecklichen Waldautobahnen durch den Harz laufen.

    Ich suche nach Singletrails und Kraxelwegen, manchmal sind wir so 2-3 h unterwegs zu einer Einkehrmöglichkeit, die auch in 10 min erreichbar wäre.

    Für tolle Aussichten und besondere Erlebnisse empfehle ich leichte Wanderstiefel. Gibt es günstig auch bei decathlon, ich laufe seit Kindertagen in Meindl.

    Fieserweise hatte ich letztes Frühjahr vergessen, dass das Modell gleich ist, die im Herbst gekauften Stiefel aber neu. Autsch. So waren die Einkehr und Aussichten am Scharfenstein noch intensiver....

  • Musuri

    Dein Beitrag macht "die Problematik" super klar. Jemand, der bisher nur Spaziergänge in der Eilenriede gemacht hat, hat keine eingelatschten Wanderschuhe. Und die Füße sähen nach 6 Stunden Harz in neu gekauften Wanderschuhen sicherlich blöder aus, als wenn man 6 Stunden in eingelatschten guten Turnschuhen mit Profil unterwegs gewesen wäre.

    Andererseits fehlt die Motivation, sich Wanderschuhe zu kaufen und die einzulatschen, wenn bisher für mehrstündige Spaziergänge "normales Schuhwerk" völlig ausgereicht hat. Dazu müßte man erst durch eine geführte Fanmaggerwanderung o.ä. angefixt werden. ;)

  • Stiefel einlaufen solltest aber ohnehin vorher. Im Harz kommen dann ggf weitere Blasen hinzu. Die hier empfohlene Wege würde ich alle nicht mit Turnschuh laufen (Umknickgefahr).

  • Ist ja immer eine Typ- und Geschmacksfrage aber ich würde behaupten, für mindestens 96 % der Strecken im Harz sind Trailrunner das (bzw. mein) Schuhwerk der Wahl, gerade wenn man nur mit Tagesrucksack unterwegs ist.

  • Mein Geschmack sind die Waldautobahnen nicht. Nette schmale, holprige Wege findet man anderswo oft leichter. Ich bin z ZT lieber im Leine- und Weserbergland

    Einmal editiert, zuletzt von Musuri ()

  • Ich sprach auch nicht von Waldautobahnen. Wenn du dich in Stiefeln wohlfühlst go for it. Wer bin ich denn anderer Leute Weg zu beurteilen.

    Ich hab halt andere Vorstellungen von passendem Schuhwerk und wollte das kund tun um 96Weizen noch einen anderen Ansatz aufzuzeigen. Es gibt nun mal selten die eine Wahrheit auch wenn viele glauben die zu haben...

  • Ich laufe auch fast nur in Turnschuhen, bei den oben erwähnten Felsen oder auf dem Heinrich-Heine-Weg finde ich etwas um die Knöchel angenehmer - und bei langen Strecken auch wegen Müdigkeit. Ich habe auf dem Magdeburger Weg auch schon jemanden mit normalen Straßenschuhen getroffen ;-) (was der Herr allerdings für einen Fehler hielt, die dort zT empfohlenen Bergstiefel finde ich dagegen übertrieben)

  • Mein Geschmack sind die Waldautobahnen nicht. Nette schmale, holprige Wege findet man anderswo oft leichter. Ich bin z ZT lieber im Leine- und Weserbergland

    Ich stimme 96% zu. Der Kamm des Külf ist super, zurück kann man dann über den Kamm des Duinger Berges. Der Ith ist natürlich sensationell. Hat du spezielle Tourentipps?

  • Leider nein. Ich plane meist grob vor und laufe dann doch anders ;-) Ziele suche ich u. a. nach Uralt-Wanderführer "Wandern im Weserberg" und gucke dann bei Komoot

  • Wir haben drei Tage im Harz verbracht; Tag 1 von Ilsenburg über den Brocken zum Torfhaus, Tag 2 vom Torfhaus über Eckertalsperre und Scharfenstein zurück nach Ilsenburg, dann noch den halben Sonntag in Hahnenklee zum Sommerrodeln und sonstigen Aktivitäten.


    Der Zustand des Waldes rund um den Brocken hat sich dramatisch verschlechtert und ist echt beängstigend. Gefühlt sind 2/3 komplett kaputt. :weinen:Da kommt beim durchwandern eine echte Endzeitstimmung auf.

  • Gerade rund um den Brocken ist sehr viel grau statt grün im "Wald". Nur tote Baumstümpfe. Sehr deprimierend anzusehen. :(