• Zwischenbericht Wanderschuhkauf.

    Es sind flache von Decathlon bzw. deren Eigenmarke geworden.

    Für knapp 70 €.

    Angeblich sogar wasserdicht.


    Selbst die für knapp 40 € haben gut und bequem gesessen, die anderen schienen mir aber eine bessere Dämpfung zu haben.


    Ich bin gespannt, wie sie sich in den Abruzzen und in Südtirol bewähren.


    Das ist ja schon der Budgetbereich bei Wanderschuhen, mal sehen...

  • Meine Cousine hat ihre eingelaufenen Stiefel zu Hause vergessen und war am Rand der Cevennen bei decathlon. 2 Wochen Wandern ohne Blasen!

    Meine Stiefel sind seit Kindertagen von Meindl, alles was ich sonst von decathlon habe ist klasse. Das wird schon!

  • Meine Cousine hat ihre eingelaufenen Stiefel zu Hause vergessen und war am Rand der Cevennen bei decathlon. 2 Wochen Wandern ohne Blasen!

    Meine Stiefel sind seit Kindertagen von Meindl, alles was ich sonst von decathlon habe ist klasse. Das wird schon!

    Lass das bloss keinen hier hören, das Ihre Schuhe nicht eingelaufen waren. :engel:

  • Apropos eingelaufene Schuhe... Ich hab mir am Wochenende ein neues Paar für den Alltag gekauft. Im Geschäft fühlten die sich super fluffig und bequem an. Aber dann? Selbst jetzt nach drei Tagen mit wirklich viel Bewegung mit den Schuhen fühlt es sich an wie Hölle! :krank: Sowas hab ich echt noch nie gehabt. Sitzpausen sind auf einmal herzlichst Willkommen.

  • Sehr schön! Ilsenburg sowieso ;-)


    Ich oute mich hiermit auch als"Stemplerin". Dadurch viele schöne Orte und tolle Touren (man kann auch auf etlichen km über Singletrails zu Stempelkästen unweit von Straßen kommen) entdeckt

    Nach einige fragwürdigen Stempel-Zielen und öden Wegen dorthin habe ich beschlossen, nicht alle 222 Stempel haben zu wollen, zumal Königin (eh zu leicht) und Kaiserin vom Titel her ohnehin nicht meins wären. Ich sammele seither auf den Harzer Steiger (111 Stempel, davon einige Bergbau-Pflichtprogramm). 60 habe ich, noch keinen in 2020, aber das soll sichbim Oktober ändern.

  • “Harzer Steiger“ habe ich auch das Sonderstempelheft (wobei man das nicht zwingend braucht).

    Ausserdem noch “Burgen & Schlösser”, “Goethe im Harz”, “Harzer Grenzweg”, “Harzer Hexenstieg” und “Harzer Klosterwanderweg”.
    Einfach mal mitbestellt für weitere Inspirationen. Aber ob ich diese Hefte alle noch fülle, ist fraglich.

  • Geil. Hier gibt's noch mehr Stempler8)

    Ich bin jetzt bei 86 Stempeln. Kann die Harzer Wandernadel App empfehlen, falls jemand nur nach Heften wandert.

    Bin durch die Stempelei echt wandersüchtig geworden und suche mittlerweile sogar Geisterstempelstellen auf, um sie virtuell abzustempeln. Der Harz ist schon mega abwechslungsreich. :herz:

    Hab mir gleich am Anfang alle Hefte geholt und wander schön drauflos.

    Und klar will ich Wanderkaiser werden.

    Schließlich möchte ich einen Baum mit Namen in Bad Harzburg bekommen:D


    Was mir noch einfällt. Das Rubbelposter ist eine super Möglichkeit Touren entspannt von zuhause zu planen. Macht echt Spaß

    Einmal editiert, zuletzt von Ufo1407 ()

  • Da ich als guter Deutscher Funktionskleidung und Trekkingschuhe in der Fußgängerzone, im Schrebergarten oder am Schreibtisch trage, habe beim Wandern meist Jeans, Polohemd und Halbschuhe an.

  • Ich hab vor ein paar Wochen erlebt, dass es Menschen gibt, die mit einem E-Bike Stempelstellen im Harz abfahren und dort in Auftragsarbeit Stempelbücher vollmachen. Hochgradig absurd.

  • Nun, es scheint ja offensichtlich auch Menschen zu geben, die ihre Activity Tracker anderen Menschen mitgeben oder anderweitig faken, um mehr Schritte als andere angezeigt zu bekommen. Wohl nicht weniger absurd.

  • Das ist wie beim Groundhoppen, da gibt es auch viele Groundlügner.

    Diese Leute müssen täglich sehr schwere Rucksäcke mit Defiziten und Traumata mit sich rumschleppen.

  • Spricht aber auch für eine Gesellschaft, wenn man sich mit virtuellen Erfolgen brüsten muss, um jemand zu sein.

  • Krass. Ich fand es schon völlig verrückt, dass Leute stundenlang im Auto durch den Harz kurven, um auf möglichst kurzen Fußwegen Stempel zu jagen

  • Spricht aber auch für eine Gesellschaft, wenn man sich mit virtuellen Erfolgen brüsten muss, um jemand zu sein.

    Dann doch lieber mit bärtigen Menschen raus in die Natur. Damit kann man dann virtuell auch angeben :lookaround:

  • virtuelle Bärte!


    Ich bin vor ein paar Wochen den Harzer Hexenstieg gelaufen, alleine und in 4 Tagen. Das war ganz großartig und sehr befreiend für den Kopf. Ich kann da beizeiten mal einen kleinen Bericht hier reinstellen.

  • So kompliziert sehen die Stempel ja auch nicht aus. Ich würde die ja gleich selber bei Stempel-Dieter oder so bestellen und mein Heft vollmachen. Oder volle Hefte gleich bei Ebay verhökern?