Stadionsprecher

  • Ich meine sogar, dass er in Wirklichkeit Werder Bremen im Herzen trägt!


    Ist dem so?


    Ich wohne in HH und habe bei Auswärtsspielen bisweilen die 96-Fans HH in deren Fankneipe aufgesucht. Da war Stefan Kuna ein ganz normaler 96-Fan.
    Nach seinem Eingangsjahr als Stadionsprecher habe ich ihm gesagt, dass er alsbald von den Fans aus dem Stadion gepfiffen wird, wenn er nicht endlich
    auf die Werbegeschichten und den sonstigen Unfug verzichtet. Mit Hinweis auf seine Vorgaben hat er dann versprochen, sich zu bessern.


    Ab diesem Zeitpunkt wurde er dann lauter.

  • Manches hat er einfach schlecht gemacht. Am Anfang, als er die Aufstellung noch vor der Kurve gemacht hat, wusste er bei so ziemlich jedem ausländischen Spieler nicht, wie sich der Name ausspricht. Und es ist zu viel gekünstelte Begeisterung dabei, wie das übertriebene Vornamen-Schreien.


    Ob das für ihn nun nur ein Job war oder nicht, ich wünsche mir eine professionelle Vorbereitung und dann entweder sachliche Ansagen oder authentische Begeisterung.

  • Warum machst Du es dann nicht.???


    Du siehst so aus, als wenn Du die Massen mitreißen würdest.!!!

  • Sag mal, CR, bist DU etwa des Kunas Alter Ego?
    Was ereiferst Du Dich denn so?


    Was fandest Du denn an seiner Art so gut, dass Du ihn verteidigst? Ernstgemeinte Frage.

  • Ehrlich gesagt finde ich die Performance suboptimal, aber dass ich mich deshalb so an ihm abarbeiten würde, bis hin zur Beleidigung, nee Freunde das tut nicht Not.

  • Und selbst wenn man den gut finden konnte (ich fand den ebenso egal wie alle seine Vorgänger, an die ich mich erinnere), konnte man den doch auch aus sachlichen Gründen nicht gut finden. Dann mit einem "Warum machst Du es dann nicht" zu kontern, ist schon ein bisschen sehr billig.

  • CR96


    Beleidigungen habe ich auf die Schnelle nicht gefunden. Wo siehst Du sie? Ok. Hab den 'Dulli' gefunden. Ist allerdings überflüssig.
    Ich fand Dich eher griffiger als nötig. Sowohl emil96, wie auch theMenace gegenüber.


    Generell finde ich es tatsächlich völlig legitim, auf die Nachricht seiner Demisssion zu reagieren, indem man [persönlich] Bilanz zieht und auch schreibt, was einem nicht so gefallen hat. So habe ich die Äußerungen hier interpretiert.
    Das ist doch kein 'Abarbeiten', das ist eine normale Reaktion in seinem Thread.


    Mir persönlich passte er übrigens auch überhaupt nicht, die Gründe sind hier von verschiedenen Usern gebracht worden.


    //edit: Dulli gesichtet.

    Einmal editiert, zuletzt von prickelpit96 ()

  • Da hat jem. meinetwegen mit viel Herzblut den Stadionsprecher gegeben. Ich fand ihn trotzdem schlecht.

  • Vielleicht können wir uns drauf einigen, dass vielen hier seine ARBEIT nicht gefallen hat bis hin zu auf die Ohren gegangen ist.


    Man muss daraus bitte nicht gleich eine persönliche Anfeindung machen. Privat kennen ihn sicher die wenigsten.


    Und mir ist es auch egal, ob er privat ein netter sympathischer Typ oder ein Eimer ist, sein übertriebenes und teilweise lachhaftes Gebrülle hat mir selbst am Fernseher regelmäßig eine Gänsehaut des Schames auf die Unterarme gezaubert.


    Wenn man zuhause 0:4 zurückliegt und in der 87. Minute ein Spieler eingewechselt wird, muss man das nicht zelebrieren, als würde der Spieler gleich noch 5 Tore machen.


    Er hat es einfach übertrieben. Noch dazu war der Tonfall immer identisch, unabhängig von Situation und Spielstand und er hat es nicht geschafft, dem ganzen einen "Hannover-Stempel" aufzudrücken.


    Man muss Lotto nicht mögen, aber der ist wenigstens ein "Typ" mit Wiedererkennungswert, etwas, dass man immer mit Hamburg in Verbindung bringen wird.

  • Ehrlich gesagt finde ich die Performance suboptimal, aber dass ich mich deshalb so an ihm abarbeiten würde, bis hin zur Beleidigung, nee Freunde das tut nicht Not.


    Ich habe mich weder an ihm abgearbeitet noch ihn beleidigt, insofern hast Du überhaupt keinen Grund, mich so von der Seite anzumachen. Ich fand den Job, den er gemacht hat, einfach nicht gut, zumal man ihn ja durchaus mit seinem Vorgänger bzw. anderen Stadionsprechern vergleichen kann. Kann ja sein, dass er sonst ein netter Kerl ist (und im Radio ist er mir auch nicht negativ aufgefallen), aber als Stadionsprecher war das einfach nüscht.

  • "Billig" ist die unsachliche Kritik an einem Typen, der einem eigentlich egal ist.


    Ähm, ich hab den weder kritisiert noch gelobt. Weil der mit nämlich *trommelwirbel* eigentlich egal ist. Merkste selbst, nech?

  • CR96: Als Stadionsprecher hat man nun mal eine exponierte Stellung, da muß man es ertragen, daß die eigene Arbeit von anderen bewertet wird – auch öffentlich wie hier. Nichts anderes widerfährt hier ja Spielern, Managern und Präsidenten ebenfalls. Und da kommst Du doch auch nicht mit „Mach's doch selber, wenn Du es besser kannst“, oder?


    Mir persönlich ist die unaufgeregte Art des St.-Pauli-Sprechers lieber, wie ich sie bei unserem vorigen Auswärtsspiel dort kennengelernt habe. Ruhig, nüchtern und sympathisch. Keine Animation, kein Danke-Bitte, kein Herumgebrülle.

    Einmal editiert, zuletzt von Torrelleum ()

  • Mir immer zu laut, eintönig und zuviel Show - wie aber quasi in allen Stadien, Lotto eingeschlossen, daher nichts für ungut.
    Nichtsdestotrotz waren das jetzt schon (überraschend) viele Jahre. Vielleicht mit Herzblut, vielleicht nur ein Job (wahrscheinlich aber ein Stück weit beides). Jedenfalls so oder so gemeinsam durch sowohl höchsttraurige als auch niemals für möglich gehaltene strahlende 96-Momente. War nicht alles bzw. durchweg schlecht, auch Stefan Kuna nicht.

  • Also, jetzt mal ährlich.


    Man kann ja über St. Kuna denken was man will, aber ich finde die Akustik dreimal (3) beschissener als sein Gebrüll.


    Diese Anlage da (wahrscheinlich günstig bekommen) nervt mich jedes mal und versaut jede Durchsage bzw. jedes Interview.


    Nicht mal die Mucke kommt sauber rüber.


    Das da noch nicht mal jemand was dran gemacht hat, furchtbar.