Stadionsprecher

  • Vielleicht können wir uns drauf einigen, dass vielen hier seine ARBEIT nicht gefallen hat bis hin zu auf die Ohren gegangen ist.


    Man muss daraus bitte nicht gleich eine persönliche Anfeindung machen. Privat kennen ihn sicher die wenigsten.


    Und mir ist es auch egal, ob er privat ein netter sympathischer Typ oder ein Eimer ist, sein übertriebenes und teilweise lachhaftes Gebrülle hat mir selbst am Fernseher regelmäßig eine Gänsehaut des Schames auf die Unterarme gezaubert.


    Wenn man zuhause 0:4 zurückliegt und in der 87. Minute ein Spieler eingewechselt wird, muss man das nicht zelebrieren, als würde der Spieler gleich noch 5 Tore machen.


    Er hat es einfach übertrieben. Noch dazu war der Tonfall immer identisch, unabhängig von Situation und Spielstand und er hat es nicht geschafft, dem ganzen einen "Hannover-Stempel" aufzudrücken.


    Man muss Lotto nicht mögen, aber der ist wenigstens ein "Typ" mit Wiedererkennungswert, etwas, dass man immer mit Hamburg in Verbindung bringen wird.

  • "Billig" ist die unsachliche Kritik an einem Typen, der einem eigentlich egal ist.


    Ähm, ich hab den weder kritisiert noch gelobt. Weil der mit nämlich *trommelwirbel* eigentlich egal ist. Merkste selbst, nech?

  • CR96: Als Stadionsprecher hat man nun mal eine exponierte Stellung, da muß man es ertragen, daß die eigene Arbeit von anderen bewertet wird – auch öffentlich wie hier. Nichts anderes widerfährt hier ja Spielern, Managern und Präsidenten ebenfalls. Und da kommst Du doch auch nicht mit „Mach's doch selber, wenn Du es besser kannst“, oder?


    Mir persönlich ist die unaufgeregte Art des St.-Pauli-Sprechers lieber, wie ich sie bei unserem vorigen Auswärtsspiel dort kennengelernt habe. Ruhig, nüchtern und sympathisch. Keine Animation, kein Danke-Bitte, kein Herumgebrülle.

    Einmal editiert, zuletzt von Torrelleum ()

  • Mir immer zu laut, eintönig und zuviel Show - wie aber quasi in allen Stadien, Lotto eingeschlossen, daher nichts für ungut.
    Nichtsdestotrotz waren das jetzt schon (überraschend) viele Jahre. Vielleicht mit Herzblut, vielleicht nur ein Job (wahrscheinlich aber ein Stück weit beides). Jedenfalls so oder so gemeinsam durch sowohl höchsttraurige als auch niemals für möglich gehaltene strahlende 96-Momente. War nicht alles bzw. durchweg schlecht, auch Stefan Kuna nicht.

  • Also, jetzt mal ährlich.


    Man kann ja über St. Kuna denken was man will, aber ich finde die Akustik dreimal (3) beschissener als sein Gebrüll.


    Diese Anlage da (wahrscheinlich günstig bekommen) nervt mich jedes mal und versaut jede Durchsage bzw. jedes Interview.


    Nicht mal die Mucke kommt sauber rüber.


    Das da noch nicht mal jemand was dran gemacht hat, furchtbar.

  • Ich find ja immer den Inhalt wichtiger als den Klang.


    Was soll jetzt wieder das Ablenkungsmanöver?


    Akzeptier doch einfach, dass ihn hier eine Hand voll Leute als Stadionsprecher kacke finden.


  • Sehr richtig. Ich finde auch das dritte Pissor von rechts im linken Klo Nord-Oberrang furchtbar. Immer tropft es draus. Auch da macht man nichts. Dabei ist der beauftragte Sanitärservicemann so nett. Aber er hat halt seine Anweisungen. Schlimm!


  • Sorry, kleine Korrektur bitte: Es muss heißen Pissohr, ich wiederhole Pissohr.!!!
    Wie heißt der Sanitäter? Den greif ich mir.

  • Ich meine sogar, dass er in Wirklichkeit Werder Bremen im Herzen trägt!


    Ist dem so?


    Das verwechselst Du mit dieser Karikatur von ein Journalisten/Pressechef.

  • Akzeptier doch einfach, dass ihn hier eine Hand voll Leute als Stadionsprecher kacke finden.


    Zwei Hände :besserwisser: Ich finde den auch mega kacke. Allerdings kann ich mich auch an niemanden aus seiner Zunft erinnern der das hier mal toll gemacht hat... So mit Bezug zur Stadt, herzlich und nicht überzogen.

  • Ja gut, dann drescht mal weiter auf den Kuna ein.
    Habt ihr nicht noch ein kleines Eimerchen, welches ihr beim letzten Heimspiel über ihm ausleeren könnt.???

  • Wenn er gut angekommen ist beim Publikum, wird es da bestimmt etwas aus der Kurve als Dankeschön geben.
    Denke allerdings eher das es 99% im Stadion egal ist und einige eher froh sind im Sinne von "kann nur besser werden"


    Bzgl. des Eimerchens: da hat er halt Glück das es mom. mind. ne Handvoll Verantwortliche bei 96 gibt die weitaus schlimmer sind. ;)

  • Ja gut, dann drescht mal weiter auf den Kuna ein.


    Nochmal: Welches Problem hast du eigentlich damit, dass hier einige Leute sachlich äußern, dass sie ihn nicht mochten und das sogar anhand von Verhaltensweisen begründen können? Hier wird doch niemand ungerechtfertigt und unter der Gürtellinie an den Pranger gestellt.

  • Würde ich auch gern mal wissen. Darf man Deiner Meinung nach nur Leute kritisieren, die ganz oben stehen (und Dir nicht genehm sind)?

    Einmal editiert, zuletzt von Torrelleum ()