96 Liedgut + Texte

  • Ich nehme nicht an, dass hier jemand beurteilen kann, was hylla beweisen kann. Ich nehme auch nicht an, dass sich hier eine große Schar an Mitstreitern für hylla findet. Die hat sich, wenn ich richtig erinnere, auch vor elf Jahren nicht gefunden.

    Was die Leute dir aber zu sagen versuchen: Es ist relativ ungeschickt, in einer Diskussion erst zu argumentieren, dass ein Autor keine Rechte hätte, um drei Minuten später darauf umzuschwenken, dass der Autor beweisen müsste, dass er der Autor ist, bevor er irgendwelche Rechte hätte.

  • Ich nehme nicht an, dass hier jemand beurteilen kann, was hylla beweisen kann. Ich nehme auch nicht an, dass sich hier eine große Schar an Mitstreitern für hylla findet. Die hat sich, wenn ich richtig erinnere, auch vor elf Jahren nicht gefunden.

    Was die Leute dir aber zu sagen versuchen: Es ist relativ ungeschickt, in einer Diskussion erst zu argumentieren, dass ein Autor keine Rechte hätte, um drei Minuten später darauf umzuschwenken, dass der Autor beweisen müsste, dass er der Autor ist, bevor er irgendwelche Rechte hätte.

    Das hat nichts mit umschwenken zu tun, sondern mit der Verwaltung der Rechte.

    Ein Autor hat nur dann Rechte an einem stück wenn er es beweisen kann. Und für solche dinge ist die GEMA ins Leben gerufen worden. Und selbst da gibt es dann und wann Unklarheiten. Und wenn ein Autor zu dumm ist sein Werk bei der GEMA registrieren zu lassen dann ist es eben seine Dummheit und nicht die schuld von anderen.

  • Ein Autor muss sein Werk auch nicht bei der Gema registrieren lassen.

    Google doch wenigstens, wenn Du schon gar keine Ahnung hast.


    Im Übrigen ist Deine Argumentation (die auf fehlerhafte Rechtsansichten basiert) mir zutiefst fremd: Nur derjenige, der sich seine Rechte gesichert hat ("bei der Gema registriert") ist schlau und darf wohl Geld verlangen, jeder andere ist "dumm" und das ist "nicht die Schuld von anderen". In welchem Jahrhundert bist Du - mal eine solche unterstellt - sozialisiert worden?

  • Ein Autor muss sein Werk auch nicht bei der Gema registrieren lassen.

    Google doch wenigstens, wenn Du schon gar keine Ahnung hast.


    Im Übrigen ist Deine Argumentation (die auf fehlerhafte Rechtsansichten basiert) mir zutiefst fremd: Nur derjenige, der sich seine Rechte gesichert hat ("bei der Gema registriert") ist schlau und darf wohl Geld verlangen, jeder andere ist "dumm" und das ist "nicht die Schuld von anderen". In welchem Jahrhundert bist Du - mal eine solche unterstellt - sozialisiert worden?

    Tut dir sonst noch irgendwas weh?