Klima im Forum II

  • Wir könnten uns tatsächlich mal des Themas "Klima im Forum" etwas ausführlicher annehmen. Nicht nur anlassbezogen, sondern allgemein. Ich glaube, dass sonst weitere Nutzer abwandern bzw. in den passiven Status wechseln werden. Nutzer, die hier zum erweiterten Kern gehören.


    Mit "allgemein" meine ich: Welches Klima wollen wir im Forum eigentlich?, sprich: eine konstruktive Diskussion über das Miteinander zu führen, das wir haben wollen. Dazu gehört natürlich auch, Dinge anzusprechen, die uns missfallen -- aber das allein hilft nicht weiter und sollte deshalb quasi Mittel zum Zweck sein, kein Selbstzweck. Und insbesondere nicht dazu dienen, jemanden vorzuführen oder persönliche Fehden weiterzuführen.


    Ach ja: Bitte als Anregung verstehen, nicht als Aufforderung.

  • Vielleicht gehöre ich zu den wenigen, die das hier alles gar nicht so schlimm finden...aber loswerden möchte ich es dennoch. Es gibt halt immer mal wieder Fehden, meist betrifft das dann aber auch nur ein paar User untereinander. Ja, das bekommen dann auch irgendwie alle ab, aber das kann man auch mal aushalten, denn es ebbt auch wieder ab. Und wenn es unter die Gürtellinie geht, man das Gefühl hat, man müsse da jetzt mal einschreiten, dann machst das die Userschaft doch eigentlich auch immer ganz ordentlich...und das Fanmagazin-Team wirkt da sicher auch ein, ohne das wir es manchmal mitbekommen.


    Schade ist es, dass 96 von vielen (inklusive mir) nur noch mit Kopfschütteln und von außen betrachtet wird. Ändert aber nichts daran, dass ich hier gern unterwegs bin...mir macht das weiterhin sehr viel Spaß!


    Ich glaube, hier jetzt Ziele zum Klima des Forums zu definieren, wäre nicht zielführend.

  • Was stört dich denn Mr.Mo, oder möchtest du sogar "abwandern"?

    Kommt da noch was?


    Das es den Strang gibt, und hier jeder etwas schreiben darf dem danach ist, dürfte ja bekannt sein.

  • Ich glaube, dass sonst weitere Nutzer abwandern bzw. in den passiven Status wechseln werden.

    Ich glaube, man kann das nicht pauschal beurteilen. Manche gehen, oder ziehen sich wegen des Klimas zurück. Andere halt, weil es gerade einfach zu viel wird...zu viel Zeit in Anspruch nimmt, man sich auf andere Dinge konzentrieren möchte...was auch immer...aber nicht und ausschließlich wegen des Klimas hier.

  • Ich finde das derzeitige Klima so, wie es eigentlich immer war!?


    So lange man nicht wirklich ausfallend wird, ist es doch ok!?


    Das Verteilen von Spitzen sollte aber nach wie vor möglich sein.

  • Ich finde es hier auch Recht friedlich, kann da aber nur für den 96-Bereich sprechen. Dass gerade in der Krise kontroverser und emotionaler diskutiert wird ist normal.

  • Was stört dich denn Mr.Mo, oder möchtest du sogar "abwandern"?

    Kommt da noch was?


    Das es den Strang gibt, und hier jeder etwas schreiben darf dem danach ist, dürfte ja bekannt sein.

    Ich komme im Augenblick klar. Es gibt sicher Dinge, die ich nicht so toll finde. Punktuell geht mir auch mal was richtig auf die Nerven. Ich habe ja selbst auch schon mal ein paar Wochen Pause gemacht. Es kann auch aus anderen Gründen mal weniger werden, vor allem Arbeit und Privates. Aber ich habe derzeit nicht vor, mich hier zurückzuziehen. Dafür sind hier zu viele Leute unterwegs, die mir wichtig sind. Einige davon kenne ich auch im echten Leben, andere nur hier.


    Mein Eindruck ist aber (durch Gespräche und andere Kommunikationswege), dass es anderen so geht, dass sie einen Rückzug erwägen oder sich bereits rausgezogen haben. Leuten, die ich auch persönlich kenne. Und es ist eben nicht nur eine Interessenverschiebung oder Zeitnot, sondern es geht dabei auch um das Klima im Forum. Aus meiner Sicht wäre es schade, wenn diese Leute sich hier rar machen oder ganz rausziehen. Ganz abgesehen von solchen Leuten, die bereits raus sind (wobei mein -- hier wieder bestätigter -- Eindruck ist, dass schon noch einige davon mitlesen).


    Also wollte ich das mal ansprechen und einen hoffentlich konstruktiven Austausch anregen, der über die Forumsregeln hinausgeht. Mehr nicht.


    Ach ja, nur um das klarzustellen: Es geht mir nicht darum, dass der Ton in Diskussionen auch mal rauer wird. Das gehört dazu. Vielleicht geht es aber darum, wie Kritik geäußert wird und wie der Empfänger damit umgeht. Das klingt jetzt vielleicht etwas allgemein, es scheint mir aber eines der Kernprobleme zu sein.

  • Wenn das Klima in einem Forum durch irgendwas wirklich gewinnt, dann durch zickige Ex-Poweruser, die nur noch reinschneien um Einzeiler in Metadiskussionen abzusondern und dann wieder abzutauchen. Da müssen die Stachel ja echt tief sitzen...

  • Ich kann aus eigener Erfahrung sagen, dass es nicht schwarz-weiß ist... manchmal kriegt man zu heftig auf die Fresse, und manchmal übertreibt man es halt selber.


    Jeder muß für sich selbst das Maß finden, es gibt nicht nur Einträge im Minutentakt und kompletter Ausstieg.


    Das FanMag ist immer noch ein sehr zivilisierter Ort im Internet, und selbst im Vergleich zum richtigen Leben ist hier manchmal Ponyhof, wie ich diese Woche mal wieder beruflich erlebe....