Segelsport

  • Alles klar, danke euch. Dass der Wind beachtet werden muss, war mir klar (ich hab meinen Hornblower auch gelesen), aber dass der Wind nicht von ganz hinten kommen sollte, war mir neu.

  • ja, auf dem Tracker schon.

    Leider wurde mir dein Beitrag bis eben nicht angezeigt, sonder direkt der von Kampi, bei dessen link ich mir den klick auf "view complete dashboard" gespart hatte...


    Mit dem Wind hat er Pech - bzw, sich verpokert. Der Druck ist auf der Seite von Ruyant und Bestaven [Tel] [/Tel off] schon ein gutes Stück höher...

    Einmal editiert, zuletzt von WILL(y) ()

  • ich denke er sollte etwas abfallen und die Kirche in Steinhude anpeilen. Ups, falscher Film!


    btw auf meiner Neptun22 ist der Vorbesitzer mal mit Steinmeyer auf dem Steinhuder Meer in Seenot geraten. Schröder wollte das am nächsten Tag natürlich nicht glauben. (gute alte Zeit, als Steinmeyer noch in der Staatskanzlei tätig war.

    Einmal editiert, zuletzt von Nebensache ()

  • Dalin - Herrmann - Bestaven

    scheint immer noch völlig offen, kann echt auf ne Stunde ankommen

    Falls Herrmann und Bestaven ihr derzeitiges Tempo beibehalten, wird wohl nicht Dalin gewinnen.

  • Boris ist zurzeit nur noch mit gut 7 Knoten unterwegs. Erscheint einen Defekt zu haben. Seine Daten lassen vermuten, daß das Bobstay gerissen ist und er nur noch mit dem Groß unterwegs ist. Mist!

  • so traurig wie es fürs Rennen ist ...

    aber wenn man mit über 20 Knoten in ein Fischerboot kachelt, dann kann es auch schnell mal ein Loch in so eine Plastikkiste reißen und dann ist einem plötzlich das Rennen ziemlich egal ...

  • Na ja, vor etwa zwei Wochen hatte er sich zum Ziel gesetzt unter die ersten 5 zu kommen. Da er nun mit etwa 7 Knoten weitersegelt wird das sogar recht wahrscheinlich klappen. Mit ganz viel Glück kann es sogar noch der vierte Platz werden. Und kurz vor dem Crash sah es für mich ohnehin so aus, als würde Herrmann knapp hinter Bestaven landen. Also unverletzt und die Millionenyacht liegt nicht auf Grund - alles gut.

    Edith sacht, es ist sogar noch ein klein wenig Spannung drin. Herrmann hat ja das Steuerbordfoil kaputt, die Hälfte der Reststrecke hat er aber noch auf dem anderen Bug zu segeln. Falls er dann etwas schneller ist als derzeit könnte es tatsächlich noch zum vierten Platz reichen. Übertreiben wird er es aber bestimmt nicht, denn perfekt inspizieren konnte er seine Schäden im Dunkeln garantiert nicht.

    2 Mal editiert, zuletzt von 96Weizen ()

  • und drei Warnsysteme haben offensichtlich nicht funktioniert. Hat Boris zu tief gepennt?
    Wenn er hoffentlich bald gesund am Ziel ist und mit ein paar Tagen Abstand, werden wir wohl eine Erklärung bekommen, vermute ich.