Segelsport

  • Ein Gutes hat dieser Scheiss - Krieg: die "Sailing Yacht A" ist festgesetzt worden.


    Hoffentlich verschrotten sie das Drecksteil gleich!

  • Dass das Ding jetzt an der Kette liegt, ehrt die Segelei an sich. Entehren würde es dieses Thema, wenn hier sich Jemand lobend über die Missgeburt äussern würde.

  • So. Tasche gepackt. Morgen geht's aufs Boot (31er Bavaria. mal gucken), eine Woche die dänische Südsee unsicher machen. Wind ist ja reichlich da.

    8):hüpfen:

  • So, gestern habe ich drei Segler geholfen, die praktische SKS - Prüfung zu bestehen,

    . Haben sie prima gemacht. Da mein Sohn dabei war, war ich wohl nervöser als die Prüflinge.


    Heute noch mal das Hotel genießen und ausspannen und morgen dann wieder nach Hause.

  • In Top Gun II gibt es übrigens auch ein paar sehr schöne Segelszenen.


    Es soll sich bei dem beeindruckenden Schiff um die im Jahre 2000 gebaute J/125 handeln mit der Nummer USA 12520 und dem "Rufless" aus dem Richmond Yacht Club.


    J-Yachten sind tolle Schiffe.

  • Zum Abschluss heute (Rückgabetag) nochmal schön auf dem Weg quer über die Kieler Förde in einen "Lokalsturm" unter einer Gewitterwolke gekommen. Platzregen an der Grenze zu Hagel und Windböen mit 8 Bft. bei Vollzeug oben. Holladiewaldfee.

    Aber die Nußschale hat's gut gemeistert. Kann man nochmal machen.

  • Dann hast Du aber die dazu gehörende Frage im SKS, die wir gerade hatten, in der Praxis falsch beantwortet. ;)

  • Zum Abschluss heute (Rückgabetag) nochmal schön auf dem Weg quer über die Kieler Förde in einen "Lokalsturm" unter einer Gewitterwolke gekommen. Platzregen an der Grenze zu Hagel und Windböen mit 8 Bft. bei Vollzeug oben. Holladiewaldfee.

    Aber die Nußschale hat's gut gemeistert. Kann man nochmal machen.

    Keine Zeit mehr zum Reffen, bzw. bei dem heutigen Wind generell ohne Reff? Hätte da mit Vollzeug bei einem Charter-Boot ja Bedenken.

  • Also wir haben letzten Freitag auf dem Breeger Bodden bei 4 in Böen 6 auf der Bavaria 34 zur Prüfung nur die Hälfte rausgedreht. Die modernen Rollreffanlagen sind schon fein.


    Die doppelt geschorene Grossschot ist eine Frage der Gewöhnung. Zwei der drei Prüflinge fanden sie semi, mein Sohn und ich fanden sie prima, und zur Prüfung hat sie mir dann sehr geholfen, da ich sie bedienen durfte und auch noch die Boje fangen... wir hatten nur jeweils 2 Prüflinge an Deck, da hat sogar der Prüfung ein bisschen geholfen....

  • Keine Zeit mehr zum Reffen

    Nee, wir wollten gerade, ob der heranziehenden Front, aber die war schneller da, als erwartet. Die Vorhersage wollte ja erst am Mittag solche Winde haben, die gerefftes losfahren nötig gemacht hätten. Morgens war der Wind ja komplett tauglich.

  • Wir lernen gerade für die Theorieprüfung, und da war die Frage, was zu tun ist bei aufziehendem Sturm: Vorsegel verkleinern, Gross zum Reffen oder Bergen vorbereiten und aktuelle Position in die Seekarte eintragen... Aufzug ist zu erkennen an den Haufenwolken mit Amboss.


    So viel zur Theorie... ;)

  • War kein Sturm mit Haufenwolken, war einfach ein lokales Unwetter :)

    Übrigens wurde uns das Boot mit nicht eingebundenen Reffleinen übergeben. Der Vercharterer kriegt noch was zu hören (neben anderem)