Segelsport

  • stscherer

    Welche zwei Schiffe hast du denn da konkret im Auge?

    Ich bin ja auf einem kleinen Skandinavier unterwegs und plane in fünf Jahren auf ein Größeres (ca. 30 Fuss) umzusteigen. Auch da wird es auf ein skandinavisches Boot hinauslaufen. Wichtig ist mir da vor allem, dass der Kahn gut segelt. Da die Preise wirklich weiter fallen könnte es auf eine X oder Luffe hinaus laufen. *träum*

    HR 352 / Najad 343

    oder

    HR 312


    In 5 Jahren will ich 8 Wochen Zeit dafür haben, davor brauche ich einen Partner. Es gibt ein paar sehr gute gebrauchte Schiffe zu sehr akzeptablen Preisen, aber irgendwie muss man den Aufwand und die laufenden Betriebskosten um die 10 TEUR p.a. halt stemmen...


    Mir gefallen die Konzepte (Semi Langkieler, Mittelcockpit, Achterkabine) besser als bei X (war mein Prüfungsschiff bei SSS in Glücksburg). Mit Luffe habe ich mich - ehrlich gesagt - noch nie beschäftigt, eigentlich sollte es immer eine Hallberg Rassy werden.

  • mit einer Rassy/Najad hast du natürlich ein sehr seetüchtiges, hochwertiges und schönes Schiff. Früher habe ich den Rassays immer wehmütig nachgeschaut, wenn wir mit unserer Delanta unterwegs waren.


    Edit: Kauf dir keine mit altem Teakdeck.

  • Ein Schiff ist ein Loch im Wasser, in das man 100€ Scheine wirft


    Segeln ist die teuerste Art, umsonst zu reisen.


    Ich hätte auch gern ein Boot, aber wie schon erwähnt, sind es die nicht unbeträchtlichen laufenden Kosten und auch der Zeitaufwand, als Angestellter mit normalem Urlaub. Außerdem muß die Partnerin/der Partner das mitgehen.


    Gesendet aus Skanör/Schweden, mit zwei dicken Steinbutt in der Kühlung.

  • Das gilt für jede Ferienwohnung und jedes Wohnmobil, wen es nur privat genutzt wird und nicht durch die örtlichen Gegebenheiten aufgrund der Spekulation seinen Wert verändert.


    Wenn allerdings der Wert stabil (niedrig) ist, geht es um die Unterhaltungskosten. Eine 35-Fuss-Yacht kostet mindestens 1.000 Euro im Charter pro Woche und etwa 10.000 Euro p.a. inklusive regelmässige Investition. Bist Du bei 10 Wochen Nutzung...

  • Ich wundere mich immer noch, warum sich die Malizia weiterhin nördlich des Hochdruckgebiets im Zickzackkurs nach New York kämpft... anstatt südlich davon raumschots und vor dem Wind stabil Strecke zu machen...


    Aber wahrscheinlich denke ich zu einfach.

  • Südlich wäre doch Höhe Bahamas/Dominikanische Republik. Macht das Sinn? Und raumschots dürften sie jetzt doch auch segeln, oder?

  • Das ist der normale Segelkorridor Richtung New York entlang der Azoren. 35 - 40° nördliche Breite

    Die wollen ja nicht in die Karibik, dann wäre der Aufschrei ja noch größer

  • Ich hatte halt gedacht, dass bei einem so schnellen Schiff ein südlicher Kurs wesentlich mehr Sinn ergibt. Aber für so ein Ostsee-Landei wie mich ist das das sowieso Alles viel zu viel blaues Wasser...

  • Wahrscheinlich atmet sie auch noch den Seevögeln die Luft Sauerstoff weg! :sauer:


    Wieviel CO2 ist nochmal in Atemluft?


    Je nach Körpergewicht, Körpermasse und Aktivität der Person atmet ein Mensch zwischen 168 und 2.040 Kilogramm CO2 pro Jahr aus.


    Jetzt ist klar, wo das Problem liegt! :sauer:



    €dith: Sorry falscher Thread.

  • Wenn sie es nicht in den Speckgürtel des Gewitters schaffen, dürfte auch noch 24 weitere Stunden Flaute herrschen.

  • Boa, warum tut du sich das an.

    Och, so eine Flaute kann durchaus schön sein. Man (Fru auch) kann einfach nichts daran ändern und kann so richtig faulenzen. Wenn man denn Zeit hat.