Was geht Euch auf die Nerven? Der ultimative Beschwerdefaden.....

  • Ich hatte für Pfingsten etwas Besonderes geplant: ich wollte nach Schottland fliegen, um dort alleine mit Zelt und Rucksack 5 Tage lang zu wandern. Ich wollte seit langem so etwas machen, bevor ich 50 werde. Midlife crisis 2.0, kein Motorrad kaufen, sondern eben mit Zelt alleine durch die Wildnis.


    Nun ist - wie vorauszusehen - mein Flug gecancelt worden. Allerdings nur der Hinflug bislang. Für den bekomme ich das Geld zurück. Wird der Rückflug nicht auch gecancelt, bleibe ich auf den Kosten sitzen. Und da ich schon im Januar gebucht habe, falle ich auch nicht unter die Voucherregelung. Aber die Absage kommt ja vielleicht noch.


    Viel schlimmer ist, dass ich nun nicht nach Schottland kann :weinen:. Aber zumindest kann das mit dem 50. noch klappen, wenn ich nächstes Jahr fahre. Wenn auch nur haarscharf :lookaround:.

    Schöne Idee! Ich wäre eigentlich in der ersten Maihälfte zum Wandern in Schottland gewesen. Allerdings nicht Wildnis, sonder West Highland Way ;) Hatte zum Glück aber noch nichts gebucht. Drücke dir die Daumen, dass du dein Geld zumindest teilweise zurückbekommst.


    Mach das auf jeden Fall nächstes Jahr, alleine wandern und zelten ist ein ganz besonderes Erlebnis. Nur, wenn ich dir eine Rat geben darf, probier vorher aus, ob das für dich funktioniert. Ich kenne zwei Leute, die ihre coolen Solo-Wanderungen sehr schnell abgebrochen haben. Der eine, weil er nachts alleine kein Auge zu bekommen hat, der andere, weil er mit der Einsamkeit nicht zurecht gekommen ist. Ich habe auch schon alleine im Wald gestanden und geweint wie ein Weltmeister, weil mich die Situation so überwältigt hat.


    Edit: Nicht Schottland, sondern Südschweden, aber so kann man gerne aufwachen: Hütte mit Aussicht

    Einmal editiert, zuletzt von RoterHesse ()

  • Gerade auf Instagram eine Stellungnahme von Thees gelesen. Der scheint echt einen riwsigen shitstorm erhalten zu haben. Tja, so, wie er das schreibt, nehme ich es ihm ab. Die Unterscheidung zwischen "Bild" und "Bild am Sonntag" kann ich jetzt allerdings nicht nachvollziehen. Das ist schon mehr als naiv...

  • RoterHesse Das sind genau die Bilder, weshalb man so was macht! Sauschön! Probezelten wollte ich übrigens genau jetzt an der Osteseeküste. Klappt natürlich auch nicht. Und dann ist auch noch so richtig geiles Zeltwetter. Wenn es doch wenigstens schütten würde bei Minustemperaturen :mundzu:.

  • RoterHesse Das sind genau die Bilder, weshalb man so was macht! Sauschön! Probezelten wollte ich übrigens genau jetzt an der Osteseeküste. Klappt natürlich auch nicht. Und dann ist auch noch so richtig geiles Zeltwetter. Wenn es doch wenigstens schütten würde bei Minustemperaturen :mundzu:.

    Es wird nicht das letzte Mal schönes Wetter sein. Wo wolltest du denn hin? Dänemark ist zum Wildzelten auch ganz gut. Darf man nicht überall, aber die erlaubten Orte und das was dich dort erwartet sind gut auf udinaturen.dk zu erkennen.

  • RoterHesse Das sind genau die Bilder, weshalb man so was macht! Sauschön! Probezelten wollte ich übrigens genau jetzt an der Osteseeküste. Klappt natürlich auch nicht. Und dann ist auch noch so richtig geiles Zeltwetter. Wenn es doch wenigstens schütten würde bei Minustemperaturen :mundzu:.


    Frag doch einfach den Heideförster, ob Du nicht für ne Kiste Herri bei ihm im Wald probezelten kannst ...

    eventuell finden sich ja noch ein, zwei weitere Fanmagger und ihr könnt im Abstand von 2 Metern ein paar Herri verklappen ...

  • Ich habe mich in ein (für den Preis wirklich beschissen ausgestattetes) Fahrrad verliebt, aber wirklich kein Geld. Wirklich nicht. Das ist außerordentlich ärgerlich.

  • RoterHesse Das sind genau die Bilder, weshalb man so was macht! Sauschön! Probezelten wollte ich übrigens genau jetzt an der Osteseeküste. Klappt natürlich auch nicht. Und dann ist auch noch so richtig geiles Zeltwetter. Wenn es doch wenigstens schütten würde bei Minustemperaturen :mundzu:.

    Wenn ich das noch richtig im Kopf habe, ist Zelten im Harz teilweise auch aktuell noch möglich. Hätte dann auch Ähnlichkeit zu Schottland.

  • RoterHesse Das sind genau die Bilder, weshalb man so was macht! Sauschön! Probezelten wollte ich übrigens genau jetzt an der Osteseeküste. Klappt natürlich auch nicht. Und dann ist auch noch so richtig geiles Zeltwetter. Wenn es doch wenigstens schütten würde bei Minustemperaturen :mundzu:.


    Frag doch einfach den Heideförster, ob Du nicht für ne Kiste Herri bei ihm im Wald probezelten kannst ...

    eventuell finden sich ja noch ein, zwei weitere Fanmagger und ihr könnt im Abstand von 2 Metern ein paar Herri verklappen ...

    Den könnte man mal fragen.

  • RoterHesse Das sind genau die Bilder, weshalb man so was macht! Sauschön! Probezelten wollte ich übrigens genau jetzt an der Osteseeküste. Klappt natürlich auch nicht. Und dann ist auch noch so richtig geiles Zeltwetter. Wenn es doch wenigstens schütten würde bei Minustemperaturen :mundzu:.

    Wenn ich das noch richtig im Kopf habe, ist Zelten im Harz teilweise auch aktuell noch möglich. Hätte dann auch Ähnlichkeit zu Schottland.

    Wildes Campen ist in Deutschland generell untersagt. Es sei denn man kennt den Besitzer eines privaten Waldes oder der Wiese und fragt um Erlaubnis.

  • Das schöne an Schottland, finde ich, ist die Abstinenz von Bäumen, die so eine hervorragende Weitsicht verschafft. Da ist der Harz wohl eher das Gegenteil.

    Ich habe ja noch nicht mal ein Zelt, Das hätte ich mir jetzt geliehen, bei einem offiziellen Zeltverleiher. Und dann Pfingsten nochmal geliehen. Ich hätte dann die Möglichkeit gehabt, es vergünstigt zu kaufen. Hab ich jetzt storniert, da keinen Garten. Und auf dem Balkon halten die Heringe so schlecht...


    Edit: also kein Fall für den Heideförster ;)

  • Der Harz hat mit Schottland ungefähr soviel gemein wie die Insel Wilhelmstein mit Mallorca. Ansonsten hilft allen Urlaubern (mir inklusive) wohl gerade nur, auf bessere Zeiten zu hoffen und dann alle Pläne nachzuholen.

  • Hm. Flächendeckend? Ich habe extra nochmal meine alten Bilder angeguckt. 2017 bin ich den Hexenstieg gegangen und Herbst 2018 war ich nochmal im östlichen Teil des Harzes. Ich fand es nicht groß anders und eigentlich auch ziemlich grün :ahnungslos:


    Was sich im Harz für Übernachtungen - außerhalb des Nationalparks - anbietet sind die Schutzhütten. Zelten würde ich dort nicht abseits des Campingplatzes.