Was geht Euch auf die Nerven? Der ultimative Beschwerdefaden.....

  • Unbekannte Nummern werden bei mir gleich an die Mailbox weitergeleitet. Seit ich das eingestellt habe, sind solche Anrufe Vergangenheit. Seriöse Anrufer quatschen in der Regel dann auf Band und ich rufe zurück. Oder auch nicht.

  • Wenn Leute glauben, man müsse bei knapp 28°C Innentemperatur sämtliche Fenster und Türen geschlossen halten, weil es draußen 3° wärmer ist. :krank:

  • …und die Fenster schön verschatten, damit es nicht so schnell zu 28 Grad Innentemperatur kommt. Stehen zur Zeit unten bei 25 Grad, oben leider mehr. Ist die Hitze erst mal im Haus geht sie auch nicht raus. Das Leid des Massiv - Passivhausbaus.

  • Telekom und Vodafone dürfen ab 2023 keine Streamingdienste mehr als inklusiv-Option anbieten.


    Damit gehen Spotify, Netflix und co. bald wieder vom Datenvolumen runter.


    Als heavy unterwegs Spotify-Nutzer find ich das mal so richtig beschissen.

  • Telekom und Vodafone dürfen ab 2023 keine Streamingdienste mehr als inklusiv-Option anbieten.


    Damit gehen Spotify, Netflix und co. bald wieder vom Datenvolumen runter.


    Als heavy unterwegs Spotify-Nutzer find ich das mal so richtig beschissen.

    Betrifft mich auch. Denke die werden dann ihr Inklusivvolumen anpassen. Gerade Musik ist ja jetzt sicher nicht so datenlastig wie Videos

  • Wieviele GB sind das im Monat bei dir?


    Keine Ahnung. Aber ich mag es nicht, ständig aufs Datenvolumen achten zu müssen, nur weil man unterwegs gerne Spotify nutzt.


    Und ja, man kann Lieder, Playlists und Hörbücher im wlan runterladen aber die Spontanität unterwegs ist dann weg.


    Ich traue Telekom und Vodafone ja viel zu aber eine freiwillige Erhöhung des Datenvolumes eher nicht so.

  • Habe gerade gelesen das Telekom aktuell einige Altverträge (Magenta L) auf unlimited umgestellt hat.


    Die Anbieter dürfen ab 01.07.2022 solche Verträge nicht mehr verkaufen. Bis Ende 2023 darf es aber noch enthalten sein, wenn ich es richtig gelesen habe.

  • Gerade Musik ist ja jetzt sicher nicht so datenlastig wie Videos

    Das nicht, aber ein 320kb/s Stream von Deezer über diverse Stunden ist schon spürbar.

    Ich habe diesen 'Musik Pass' bei Vodafone und kotze wie Jones, wenn Deezer wieder auf mein Datenvolumen geht.

    Da dürfen sie sich gerne eine Kompensationsleistung einfallen lassen.

  • Wenn man ehrlich ist, fühlt es sich wie ein Rückfall zum MP3-Player an, den man auch mühsam Zuhause füttern musste, damit einem unterwegs nicht langweilig wird.


    Es ist zum Kotzen.

  • Code
    1. Hört ihr also mit der Einstellung „Normal“ jeden Tag unterwegs eine Stunde Musik über Spotify, müsstet ihr demnach in einem Monat ungefährt mit einem Verbrauch von 1,3 Gigabyte rechnen



    Das sollte doch machbar sein mit nem ordentlichen Vertrag.

    WENN das so ist, wäre das ja ok.