Felipe Trevizan Martins

  • Irgendwann ist Schluss mit lustig, der Typ sucht ja regelrecht nach Verletzungen, hab ich so den Eindruck. Anstatt den Ball mal rechtzeitig loszuwerden, läuft er sich irgendwo beim Gegenspielern fest, und dann fällt er noch dazu meistens total unglücklich und was weiß ich nicht alles, ne, schlimm find ich das, er lernt es irgendwie nie...Gucken, vielleicht gibts am Montag doch noch gute Nachrichten,,

  • Ich meine den Felipe, der ständig mit Ansage ins Verderben läuft. Den Felipe, der es nicht schaft sich zurückzuhalten.

    Nach so vielen Verletzungen müsste er eigentlich was gelernt haben, aber der Junge "kennt keinen Schmerz". Oder ist doch halt blöd...

  • Ich meine den Felipe, der ständig mit Ansage ins Verderben läuft. Den Felipe, der es nicht schaft sich zurückzuhalten.

    Nach so vielen Verletzungen müsste er eigentlich was gelernt haben, aber der Junge "kennt keinen Schmerz". Oder ist doch halt blöd...

    Genau er ist halt blöd. Als IV würde ich lieber auch jeden Zweikampf aus dem Weg gehen. Viel zu gefährlich.

  • Hier muss sich niemand künstlich echauffieren, und zwar über eine Randbemerkung die vermutlich ganz nah an der Wahrheit liegt, zumindest aus meiner Sicht. "Blöd" wäre tatsächlich auch die falsche Bezeichnung für Felipe, ich schwanke da eher zwischen "ungestüm", "unbeherrscht", "übermütig" oder "überstürzt". Jemand wie Felipe hätte schon viel früher aufpassen müssen wie er in die Zweikämpfe geht, letztendlich ging in der Vergangenheit vieles schief, was nur schiefgehen konnte und Felipe war da nicht ganz unschuldig daran. Aber man könnte sich tatsächlich stundenlang darüber auslassen.....

  • Zu Weihnachten gibt's dann die jährliche Vertragsverlängerung oben drauf.


    So leid es mir für den Kerl tut und er scheint ja auch sehr beliebt und wichtig für die Mannschaft zu sein, aber das geht doch einfach nicht mehr. Gute Besserung, aber da muss jetzt mal irgendwann der Cut gemacht werden.

  • Also wäre er ein Boxer, dann hätte er niemals (Box)Profi werden können.

    Felipe = Glaskinn



    Auf der einen Seite sicherlich Pech, denn für die Robustheit (s)eines Körpers kann man wenig.

    Aber nur Pech/Zufall kann es nicht sein, das er niemals "normale" Verletzungen hat die vielleicht in 1-2 Wochen durch sind.

    Die Gefahr ist halt größer wenn man ständig mit allen einem zur Verfügung stehenden Extremitäten in jeden Zweikampf geht, anstatt einfach auch mal seine Birne einzuschalten ob es Sinn macht z.b. an der Mittellinie seine Felipenischen Kung Fu Tritt in Kopfhöhe des Gegners einzusetzen.


    96 war sich des Risikos bei ihm bei der Vertragsverlängerung bewußt. Darum hat man ja auch reagiert und nur für 2 Jahre verlängert...