• War für mich immer ein Spieler, der für die zweite Liga gut war, aber ein bisschen zu schwach für die erste.

    Ich hätte ihn JETZT auch behalten.


    Absolute Hochachtung für das Zurückkommen nach zwei Kreuzbandrissen in so kurzer Folge.

    Und alles Gute für die Zukunft.

    Ich denke man sieht sich weiterhin in der zweiten Liga.

  • Also ich habe mich sehr häufig über ihn aufgeregt und fand ihn trotz der Tore in der Rückrunde nicht besonders gut. Auf den Flügeln ist er mir zu langsam und dadurch auch ohne jeglicheTempoläufe/dribblings.


    Sportlich ist die Entscheidung aus meiner Sicht seit mehreren Jahren überfällig. Trotzdem sollten langjährige Spieler einen anderen Abgang haben.

  • Die Unfähigkeit der Social Media Abteilung, heute zum Abschied der beiden vielleicht noch ein kleines Rückblickvideo zu veröffentlichen, macht mich schon traurig. Auf Facebook ist ja nicht einmal ein Beitrag dazu erstellt worden. Und falls das von oben so angeordnet wird: verschwindet einfach.

    Auch hätte hier irgendeiner der Verantwortlichen auch mal ein paar Worte selber zum Abschied verlieren dürfen. Da können die auch ganz von alleine drauf kommen. Zuber und Kocak machen für mich immer mehr den Eindruck, bei der Menschlichkeitsskala auf der gleichen Ebene wie der der grosse Geschäftsführer zu rangieren. In irgendeinem Kellerraum neben der Treppe.

  • Jau, das ist ganz armselig, wie da wieder agiert wurde.

    Die Social Media Abteilung ist eine reine Katastrophe, da waren wir mal echt gut drin.

  • Das Video könnten sie den beiden theoretisch genau so gut persönlich haben zukommen lassen.


    Wertschätzung zählt nicht nur, wenn man sie jemandem in aller Öffentlichkeit entgegenbringt. Ganz im Gegenteil, "unter vier Augen" ist für mich mehr wert als wenn man sich damit gleichzeitig selbst in ein positives Licht rücken möchte.

  • In Zeiten in denen jeder dieser "Vereine" um jeden Klick und Like bettelt, kann man sowas eigentlich nicht versäumen. Sonst nutzen sie auch jede Gelegenheit um sich als supergeil darzustellen.

  • Bei der Masse seiner Spiele fand ich ihn schwach und dachte... toll Hauptsache die Frisur sitzt...

    Die Rückrunde war echt gut. Daher hätte ich ihn durchaus noch die Restlaufzeit seines Vertrages bei uns sehen wollen.

  • Martin Kind über die Vertragsauflösungen von Edgar Prib und Felipe: „Wir wollten Entscheidungen treffen, um Planungssicherheit zu haben."


    Soviel dazu...was ein Arschloch

  • Martin Kind über die Vertragsauflösungen von Edgar Prib und Felipe: „Wir wollten Entscheidungen treffen, um Planungssicherheit zu haben."


    Soviel dazu...was ein Arschloch

    Wo genau ist denn jetzt eigentlich Dein Problem? Sowas kommt bei jedem Fussballverein vor. Die sportliche Leitung plant nicht mehr mit gewissen Spielern und gut ist. Das kann man gut oder doof finden ( erst Recht, wenn man bestimmte Spieler sehr mag, die dann gehen), ändert aber nix an der Tatsache, dass ab und zu mal Veränderungen gibt. Und bevor man immer nur kritisiert und persönliche Beleidungen ausspricht, sollte man auch mal wa spositives erwähnen, auch wenn es einem nicht passt:

    Felipe bekam immer wieder einen Vertrag, obwohl seine Verletztenhistorie gigantisch ist. Da hat der Verein immer wieder sehr bedacht und sozial reagiert.

    Genauso bei Prib, bei der Vertragsverlängerung nach dem Kreuzbandriss. Das macht auch nicht jeder.

    Man kann vieles kritisieren und draufhauen und ja seine Art und Weise bzw Ausdruckweise ist absolut scheisse , aber mann sollte nicht nur immer nur Beleidigen!

    https://www.sportbuzzer.de/art…r-prib-einfach-nur-dankb/

    Einmal editiert, zuletzt von Jaime2004 ()

  • Wie bitte?
    Da werden 2 Spieler, die ewig im Verein sind (egal ob schlecht oder nicht - gerade Prib war in der Rückrunde ne Bank und ist mindestens auf dem Level unserer ach so tollen Neuverpflichtungen) abgefunden, und es kommt von demjenigen, der einfach alles und jeden kommentiert so ne Aussage?
    Kein Danke? Kein Verweis auf die tolle und erfolgreiche Zeit (damals)?
    Also ernsthaft, das ist in keinster weise zu vertreten.

  • Das gabs bestimmt, aber ich glaube manche wissen immernoch nicht so genau, wie die Medien funktionieren. Sie packen sich immer nur das entsprechende raus, um Schlagzeile zu machen. Da werden dann teilweise immer nur halbe Zitate aus einem längeren Interview veröffentlich oder aus dem Zusammenhang gerissen, oder auch, aus älteren Intervwies Sätze niedergeschrieben, die zu einem ganz anderen Thema waren. Man sollte nicht immer, alles glauben, was da so geschrieben wird. Bei Baka war es das gleiche und der hat dann in seinem Abschieds Statement auch gesagt, dass es sehr gute und faire Gespräche waren und er im Guten geht.

    Nochmal: Ich persönlich hätte liebend gerne Felipe behalten und Prib mit reduzierten Bezügen auch und ja auch ich empfinde es schlimm und schrecklich wie teilnahmslos und desinteressiert manche Dinge da gesagt werden, aber ich denke nicht, dass das dieses Statement so im Zusammenhang mit dem heutigen Abgang gesagt wurden.

  • Kind wird es genau so gesagt haben wie es da steht. Wie immer. Warum sollte man noch an das Gute glauben? Es gibt nicht einen Anhaltspunkt dafür, der war so, der ist so. Daher keine Überraschung. Aber auch kein Indiz, dass seine Aussage von den bösen Medien nur aus dem Zusammenhang gerissen wurde.

  • Reduziert auf das Arbeitsverhältnis ist alles nachvollziehbar. Mit Spielern wird nicht mehr geplant, aus welchen Gründen auch immer, also werden Gespräche gesucht und es wird über die Möglichkeiten einer Vertragsbeendigung verhandelt.


    Sträflich vernachlässigt wird bei uns seit Jahren, dass die Identifikation der Fans mit 96 auch und vielleicht sogar hauptsächlich über die Spieler läuft. Spieler, die sich reinhauen, die mal die Klappe aufreißen, die lange dabei sind und die auch in Krisenzeiten an Bord bleiben werden Teil der 96-Familie. Edgar und Felipe gehören für mich auf jeden Fall dazu.


    In diesem Sinne hätte ich mir eine würdige Verabschiedung gewünscht und nicht einfach die Beendigung einer Arbeitsbeziehung.

  • Da glaube ich mittlerweile daran, dass da einiges vorgegeben wird...

    Ich glaube, Du hast mich immer noch falsch verstanden. Ich dachte an nichts Offizielles, sondern etwas, das die Mitarbeiter des Social-Media-Teams als Privatpersonen an die beiden übergeben (haben) könnten.

  • Geht nun eventuell nach Düsseldorf. Wäre dann die Nummer wie bei Bakalorz. Wird durch Äußerungen des Arbeitgebers quasi unverkäuflich im Sinne von "kein Markt" gemacht, nimmt ne Abfindung mit und wechselt dann ablösefrei. Was da an Geld vernichtet wurde bei Zieler, Bakalorz, Prib und Felipe.