Der allgemeine UEFA-Thread

  • Ne. Ich habe das Gefühl, dass jetzt B einen Vorteil hat, wenn die zweimal hintereinander schießen.

  • Die UEFA hat evaluiert, dass über 70% der Shootouts von dem Team gewonnen werden, das zuerst schießt. Vielleicht ändert es doch was.
    Und A schießt doch danach auch 2x, oder nicht?

  • Ja, liegt aber womöglich bereits 2:0 hinten. Das ist doch auch nicht gut für die Psyche. Wer beginnt, wird doch ausgelost. Losglück gehört halt auch dazu.

  • Und bislang konnte B nach drei Elfmetern schon 2:0 hinten liegen. So what?


    Ich wäre dafür, das mal über einen längeren Zeitraum zu testen, und dann die Werte zu vergleichen. Ich kenne jetzt keine Quelle für die 70%, aber gehen wir von denen doch einfach mal aus. Wenn es mit ABBA nur noch 20% für A wären, dann hätte man offenbar das Kind mit dem Bade ausgeschüttet. Läuft es aber auf 45% hinaus, wäre das doch ein Gewinn.

  • Und bislang konnte B nach drei Elfmetern schon 2:0 hinten liegen.


    Richtig. Man war aber nicht gezwungen, direkt zweimal hintereinander zu treffen, ohne positive Energie aus einem zwischendurch möglicherweise verschossenen Elfer des Gegners zu generieren.

  • Naja, es geht offensichtlich ausschließlich um den psychologischen Effekt, sonst wäre der Sieger ja schon immer etwa gleichverteilt. Dass ABBA etwas am Ungleichgewicht ändert, ist tatsächlich theoretisch.

  • Und was ist - bei Heim- und Auswärtsmannschaft - mit der Frage, vor welchem Block man schießt?


    ...ich denke, bei ABBA geht etwas Charme verloren, aber das ist auch nur ein Gefühl.

  • Naja, es geht offensichtlich ausschließlich um den psychologischen Effekt, sonst wäre der Sieger ja schon immer etwa gleichverteilt. Dass ABBA etwas am Ungleichgewicht ändert, ist tatsächlich theoretisch.


    Ja. Die Interpretation der UEFA ist, dass die Abweichung dafür spricht, dass es mehr Nervenstärke erfordert, auszugleichen, als vorzulegen. Deswegen wird versucht, Vorlegen und Ausgleichen besser zu verteilen. Die daraus gewonnene Erwartung, dass sich damit die Ergebnisse besser ausgleichen, erscheint mir logisch. Es bleibt freilich zunächst eine Theorie, aber um die zu verifizieren oder falsifizieren muss man es eben ausprobieren, und das tut die UEFA.


    Losglück gehört halt auch dazu.


    Das sehe ich anders. Es geht darum, einen sportlichen Wettkampf zu entscheiden. Jede Maßnahme, die den Faktor Losglück verkleinert zugunsten des Faktors sportliche Skills, dient unter diesem Gesichtspunkt dem Sport.

  • Platini wurde wohl von der franz. Polizei in Gewahrsam genommen und wird verhört.

    Es bestehe der Verdacht der "aktiven und passiven Korruption".

  • Das würde mich bei einer quasi gemeinnützigen Non-Profit-Organisation wie der UEFA schwer schockieren.:erstaunt:

  • Soll um die WM Vergabe nach Katar gehen. Wäre zauberhaft, wenn man Arschgeigen die noch wegnehmen könnte.


    Wird wohl Wunschdenken bleiben.

  • Die UEFA scheint nicht erbaut über den belgischen Alleingang


    https://www.spiegel.de/sport/f…10-4e83-9327-bf813fdbad76


    Zitat

    Vorzeitiges Saisonende in Belgien

    Uefa-Präsident droht Klubs mit Europapokalausschluss

    Die Uefa möchte verhindern, dass das belgische Beispiel Schule macht und die europäischen Ligen vorzeitig beendet werden. Präsident Ceferin droht nun den belgischen Klubs, auch um Nachahmer abzuschrecken.

  • Tja, erst bringt Ceferin das "große Opfer" für die Ligen und verschiebt Europapokal und EM auf den Sanktnimmerleinstag und wie danken es ihm die Belgier? Anstatt Brot und Spiele wird einfach die Liga abgebrochen. Schon klar, dass er sich da auch ein bisschen verarscht vorkommt. :kopf:


    Davon mal ab, dass in Belgien nun bei 29 von 30 Spieltage Schluss ist und die Meisterrunde ausfällt. Brügge hat sich den Titel sicher verdient, aber die restlichen Europapokalplätze (der letzte EL-Platz wird dort übrigens regulär in KO-Spielen mit den Mannschaften auf Platz 7-16 UND den besten 6! Zweitligisten ausgespielt!) und der Absteiger wären auch bei einer regulären Meisterschaft mit 30 Spieltage ohne Playoffs heute noch nicht sportlich ausgefochten. Das öffnet für Klagen natürlich auch Tür und Angel, da man sich ja darauf berufen könnte, dass man am letzten Spieltag ja doch noch vom EL-Platz auf den CL-Platz usw. hätte klettern können. Vielleicht wäre es tatsächlich besser gewesen noch zu versuchen den letzten regulären Spieltag später auszutragen.


    Zudem bin ich gespannt, wie die belgische Liga in der nächsten Saison (wann auch immer das sein wird) aussehen soll. Absteiger soll es nicht geben. Die zweite Liga besteht dort nur aus acht Mannschaften, mit dem Argument, dass mehr Mannschaften keine professionellen Bedingungen bieten könnten. Wenn die allerdings auch nur 14 Saisonspiele haben, kommt natürlich auch keine Kohle rein mit der man die Strukturen professionalisieren könnte. Vielleicht sind sie so schlau und legen die ersten beiden Ligen ja jetzt zusammen und teilen sie in zwei Staffeln auf. Dann können sie gerne auch ihren Play-Off-Fetisch am Saisonende austragen. :kopf: