Ich steh' immer an der falschen Kasse - Verschwörungstheorien des kleinen Mannes

  • Ist es eigentlich irgendjemanden in der Geschichte der Menschheit schonmal gelungen, einen USB-Stecker auf Anhieb richtig herum reinzustecken?

  • Ist es eigentlich irgendjemanden in der Geschichte der Menschheit schonmal gelungen, einen USB-Stecker auf Anhieb richtig herum reinzustecken?


    Sollte das jemals jemandem gelingen, wird sich das Raum-Zeit-Kontinuum auflösen und es wird ein Schwarzes Loch erzeugt!


  • Vielleicht stelle ich gerade fest, dass ich zu blöd bin mir Socken anzuziehen, aber: Woher weißt du welches der linke Socken ist? Haben die bei dir ein L bzw R eimgestickt oder sind die besonders ergonomisch geformt und du spürst das, wenn der linke Socken am rechten Fuß ist? Ich könnte nämlich nicht sagen, ob meine WaMa den linken oder rechten Socken gefressen hat. Tatsache ist nur, dass ich in meiner Sockenschublade einen Haufen einzelner Socken habe, die nicht zusammen passen.


    Ich glaube. Du bist dem Witz auf der Spur. :lookaround:

  • Man muss doch nur den Stecker so herum einstecken, dass das USB-Symbol nach oben zeigt :grübel:


    Das Problem ist nicht der Stecker sondern der steckplatz am Rechner!
    Der ist immer verkehrt herum... :kopf:

  • wenn man schlecht gehauswirtschaft hat und man gebrauchte noch einmal auftragen muss, kann man das auf jedenfall an der ergonomie erkennen, welcher socken links oder rechts war. das ist besonders zur fuss/nagelpilzzeit extrem wichtig.

  • Ist es eigentlich irgendjemanden in der Geschichte der Menschheit schonmal gelungen, einen USB-Stecker auf Anhieb richtig herum reinzustecken?


    Ich muss den Stick meistens zweimal um 180° drehen, bis es klappt.


    Edit: Den Stecker habe ich allerdings immer vorne, nicht, dass das falsch verstanden wird.

  • Sehr gut. Dann wissen wir jetzt, dass es weltweit noch niemals eine Verschwörung gab.


    Beziehungsweise besser ausgedrückt, dass weltweit noch niemals Eliten/Regierungen/Großunternehmen eine geheime Agenda verfolgt, ihre wahren Motive hinter Rhetorik verborgen und die Öffentlichkeiten bzw. Wähler bewusst in die Irre geführt oder schlicht belogen haben.


    Natürlich stimmt nicht jede Verschwörungstheorie. Aber was - mich - gewaltig nervt, ist der Umstand, dass mit dem Verwenden des Zauberworts "Verschwörungstheorie" i.d.R. jede Diskussion beendet wird. Und genau das vermutlich die Absicht dahinter ist. Ich kam über den 11. September zu den VT. Und wer da keine offenen Fragen/Ungereimtheiten sowie das offizielle Desinteresse bzw. aktive Verhindern (an) deren Untersuchung erkennt, lässt mich sprachlos zurück. Es wäre überzeugender gewesen, wenn der ZDF-Nachwuchs-Schönling auf Operation Northwoods, Operation Menue, Track II, Iran-Contra-Affäre, staatlichen Drogenhandel, 11. September, JSOC, STUXNET, NSA, geheime Drohnenkriege, Geheimgefängnisse o.ä. statt der hohlen Erde eingegangen wäre. Das prinzipiell Gleiche spielte sich doch auch eine Ebene tiefer ab: "Griechenland muss gerettet werden." Nein, da ging es vorrangig um die Rettung von Banken - und deren Anleger/Investoren. Es ist doch mittlerweile üblich, Kommunikation/Öffentlichkeitsarbeit zu leisten - oft mit dem Ziel den Adressaten in die Irre zu leiten. Dass geht doch schon los mit der Werbung industriell und unter Einsatz billigster Rohstoffe (Farbstoffe, Geschmacksverstärker etc.) gefertigter Nahrungsmittel, für die dann schöne Bilder und ein auf dem Mist krähender Hahn Frische und Ursprünglichkeit/Natur suggerieren sollen.


    Oder noch allgemeiner ausgedrückt: Das (vermittelte) Bild von der Welt und die Welt tatsächlich fallen auseinander. Und - so jedenfalls mein Eindruck - fällt dies in zunehmend stärkerem Maße auseinander. Und dies ist kein Zufall.

    Einmal editiert, zuletzt von Giftzwerg ()

  • Ich denke die limitierte Auswahl lag auch an der Zeit und daran, was es in Deutschland vor allem an VT gibt. Da haben sie sich die prominentesten rausgesucht.
    Wenn du das Video aufmerksam gesehen hast, hast du dir sicherlich gemerkt, dass Rayk Anders explizit darauf eingegangen ist, dass man vieles kritisch hinterfragen sollte, dass aber genau diese Chemtrail/Reichsbürger-Bewegung nicht mehr alle Latten am Zaun hat.

  • Papperlapapp, das war ein von *hier Drahtzieher einsetzen* inszeniertes Manöver. Man diskreditiert die wenig originellen Verschwörungsamateure, um von den wirklichen Verschwörungen abzulenken. Giftzwerg hat ja schon ein paar genannt. Haha, aber nicht mit uns! Das war derart durchsichtig, da muss ich nicht meinen Aluhut ziehen.